Digitalpiano für einen Anfänger 1000€ - 1500€

fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.142
Reaktionen
9.323
Steinbock - das war allgemein, nicht NUR auf Musikinstrumente bezogen. Ich habe hier meine kleinen lokalen Händler für TV, Hifi, Haushaltsgeräte usw. Die können nicht das Lager der Großen haben. Aber sie liefern ausnahmslos exzellente Beratung, Aufstell- und Inberiebnahmeservice und sind bei Reparaturen SOFORT zur Stelle. Dafür muss ich halt bei denen nach Katalog bestellen oder mir vorher die Geräte bei den unsympathischen Großen live ansehen. Wobei ich Big T explizit NICHT zu den unsympathischen zähle, da er (zumindest in meiner Region) den Service der Kleinen in jeder Hinsicht übertrifft!

Na, das ist nicht sehr fair. Wenn Du ein gut eingeführtes Fotogeschäft hast und dann ein Haus weiter ein großer Mediamarkt aufmacht, dann kannst Du aufgeben oder "Trittbrett" fahren. Was anderes ist gar nicht möglich!
 
J
jtsn
Guest
Und die Thomann-Preise für aktuelle Modelle gibt's es bei jedem vernünftigen lokalen Händler ebenso, oft sogar günstiger .
Thomann hat die Discounter-Schiene schon länger aufgegeben. Das ist also nicht so schwierig.

Es gibt übrigens nicht überall den "kleinen lokalen Händler mit 200jähriger Tradition". Vielerorts ist schon seit 1929 tote Hose im Musikalien-Einzelhandel. Und wo nichts mehr ist, wird sich auch keine Bank auf die Finanzierung eines weiteren Thomann-Mitbewerbers mehr einlassen. Das haben die auch gar nicht mehr nötig, schließlich kann man mit Hochfrequenzhandel wesentlich bessere Erträge erzielen. ;-)
 
C
Curby
Guest
Na, das ist nicht sehr fair. Wenn Du ein gut eingeführtes Fotogeschäft hast und dann ein Haus weiter ein großer Mediamarkt aufmacht, dann kannst Du aufgeben oder "Trittbrett" fahren. Was anderes ist gar nicht möglich!

Von kleinem Geschäft richtung großem Geschäft mMn völlig legitim. Aber sich erst beim EInzelhandel beraten lassen und dann Online bei Thomann bestellen`?
 
40er
40er
Dabei seit
9. Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.579
Steinbock - das war allgemein, nicht NUR auf Musikinstrumente bezogen. Ich habe hier meine kleinen lokalen Händler für TV, Hifi, Haushaltsgeräte usw. Die können nicht das Lager der Großen haben. Aber sie liefern ausnahmslos exzellente Beratung, Aufstell- und Inberiebnahmeservice und sind bei Reparaturen SOFORT zur Stelle. Dafür muss ich halt bei denen nach Katalog bestellen oder mir vorher die Geräte bei den unsympathischen Großen live ansehen. Wobei ich Big T explizit NICHT zu den unsympathischen zähle, da er (zumindest in meiner Region) den Service der Kleinen in jeder Hinsicht übertrifft!

Na, das ist nicht sehr fair. Wenn Du ein gut eingeführtes Fotogeschäft hast und dann ein Haus weiter ein großer Mediamarkt aufmacht, dann kannst Du aufgeben oder "Trittbrett" fahren. Was anderes ist gar nicht möglich!

Vor zwei Jahren beim Kauf eines Clavinovas war meine erste Anlaufstelle der lokale Händler im Ort mit eigener Musikschule. Er hat sich zugegeben viel Mühe mit dem Erklären gegeben. Die Instrumente konnten im Laden ausprobiert werden.

Beim anschliessenden finanziellen Teil hatte der lokale Händler einen um ca. 15 % höheren Preis als der Mitanbieter einer Ersteigerungsplattform (ebenfalls mit Laden im fernen Aargau) und hatte keinen zusätzlichen Klavierstuhl offeriert. Eine Anlieferung in die Wohnung wollte er extra verrechnen, da er seine Instrumente ab Abholung Laden verkauft.

Die Lage war dann klar, bestellt im online shop des Händlers, der auf der Auktionsplattform anbietet, mit kostenlosen Klavierstuhl (billiger China-Mist natürlich) und so ein blödes 3monats-Abo für einen online-Kurs. Geliefert wenige Tage nach Bestellung an einem Silvesternachmittag in die Wohnung mit Aufbau und Entsorgung der Verpackung.

Nicht jeder lokale Händler scheint es wirklich nötig zu haben.

LG 40er
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.142
Reaktionen
9.323
Genau - man muss da differenzieren. Ich zahle sogar gerne beim kleinen Händler im Maßen mehr, aber in Deinem Fall hätte ich ganz sicher auch so gehandelt!
 
M
MegaChip
Dabei seit
19. Jan. 2015
Beiträge
94
Reaktionen
42
Bei PPC Music kostet es 1650€. Bei thomann auch.
Aber bei thomann krieg ich für 10€ mehr nen Hocker und 32 GB USB Stick (wofür auch immer) dazu.

Für den Hocker müsste ich so 60€ zahlen.

Differenz 50€. So viel verdient man in einem Monat mit Zeitugnsaustragen.
Heißt, das ganze würde sich noch einen Monat verzögern :P

Naja, mal gucken.

Außerdem lasse ich mich dort nicht beraten, dafür bin ich ja hier.
Ich vertraue keinem Verkäufer :)

"
Wenn du nichts für einen Dienst zahlst, bist du das Produkt, das verkauft wird…"

Der Verkäufer zieht daraus Vorteile wenn er mir etwas, was er billig kriegt, teuer verkauft.
Und da ich keine Ahnung von dem Thema hab, könnte der mich ganz einfach abziehen :)

Ich unterstelle das natürlich nicht jedem, aber ist nun mal ein Risiko.

@Xanonym Danke für die Erläuterung :)
 
Andre73
Andre73
Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.824
Reaktionen
3.545
Und da gabs evtl. die ersten versehentlichen Leaks zur Musikmesse NAMM 2015...
Es kommen sicherlich schon mal 2 neue Geräte von Kawai raus: CA-67 und CA-97
(siehe z.B. http://www.musik-erfurt.de/kacar402460.html ...Google *g*)

Thomann hat gar keine CA-65 mehr online und haut die restlichen CA-95 gerade mit 20% Nachlass raus.

Das ist preislich nix für dich, aber wie gesagt, mal schaun obs noch mehr gibt und ggf. auch andere Optionen eröffnet :)
 
M
MegaChip
Dabei seit
19. Jan. 2015
Beiträge
94
Reaktionen
42
Sehr nett dass du das hier reinschreibst, dankeschön :girl:
 
T
TobiasR
Dabei seit
28. Aug. 2014
Beiträge
7
Reaktionen
5
Der Hinweis auf PPC war jetzt vor allem wegen deiner Suche nach einem Geschäft in Hannover; und das ist - schülerfreundlich - gut, schnell und günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Was den Preis angeht: Wie ich schrieb, ist das bei denen u.U. vor Ort auch verhandelbar (du gehst im Moment anscheinend vom reinen Onlinepreisvergleich aus) - einfach mal Nachfragen, ob die nicht auch noch einen Klavierhocker dazu geben.
Als wir vor 4 Jahren auf der Suche nach einem Digitalpiano waren, hatte ich vergleichbare Angebote anderer Händler ausgedruckt dabei - und da wäre im Preis für ein Set was gegangen.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.142
Reaktionen
9.323
Den Hocker kriegst Du woanders auch und den Stick kannste Dir schenken. Nota bene: Die "kostenlosen" Hocker tauschst Du ohnehin nach maximal 2 Jahren aus ...
 

M
MegaChip
Dabei seit
19. Jan. 2015
Beiträge
94
Reaktionen
42
Weil es bessere gibt. Auf wackligen Gartenstuhl kann man auch sitze, trotzdem zieht am Esstisch bessere Stühle vor.

Ich habe aber momentan nicht die Kapazität, 200€ in einen Hocker zu investieren.
Selbst wenn der nach einem Jahr auseinander bricht, dann warens halt 10€ für die Katz, aber sonst gäbe es halt so lange gar keinen :)

Sie müssen immer noch im Hinterkopf behalten, ich bin Schüler.
Für so einen Hocker müsste ich dann praktisch fast mein ganzes Taschengeld eines Jahres ausgeben.

Und dazu bin ich jedenfalls momentan, nicht bereit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Steinbock44
Steinbock44
Dabei seit
15. Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Es hat auch niemand geschrieben, dass du sofort besseren Hocker kaufen musst.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.142
Reaktionen
9.323
So ist es... ;-). Wollte nur sagen: Den 60,- Hocker gibts fast überall "dazu"
 
40er
40er
Dabei seit
9. Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.579
J
jtsn
Guest
Ich habe aber momentan nicht die Kapazität, 200€ in einen Hocker zu investieren.
Ich sitze im Moment da darauf: http://www.thomann.de/de/km_14066_keyboardbank.htm

125771.jpg

Mit 45 € preislich noch erträglich - meine Bank sollte nicht mehr kosten als mein DP ;) - vernünftiges Polster, wackelt und rutscht nicht. Fürs Wohnzimmer ist das natürlich nichts, paßt dafür optisch perfekt zu meinem DP-Tisch ;-) (meiner ist ein ähnliches OEM-Modell von Stagg): http://www.thomann.de/de/km_18950.htm

102185.jpg
Form follows function. :-D
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.142
Reaktionen
9.323
Nicht ganz. Das Ding MUSS schwer und stabil sein. Ein Hackklotz vom Schreiner tuts auch, wenn die Höhe stimmt. Dito der Hocker oder die Bank vom Möbelmarkt.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.142
Reaktionen
9.323
Es geht nicht ums Umkippen - sondern um das Gefühl, das ein solider A...-Untersatz Dir vermittelt. Das darf man nicht unterschätzen.
 
 

Top Bottom