Der perfekte Konzertplatz?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von Play, 22. Jan. 2009.

  1. Play
    Offline

    Play Guest

    Wenn Ihr in ein Klavierkonzert geht, wo sitzt Ihr da am liebsten?
    Findet Ihr es wichtig, die Klaviatur zu sehen, also die Finger wie der Pianist
    spielt. Oder sitzt ihr lieber etwas versetzt, sodass ihr zwar nicht die Finger, dafür aber sehr gut das Gesicht des Pianisten sehen könnt?
    Oder sitzt Ihr lieber auf der Empore, wo man auch was vom Publikum sieht, also alles etwas von oben herab.
    Oder ist Euch die Sicht relativ egal und Ihr achtet nur auf die Musik, sodass Ihr Euch auf den Platz setzt, auf den genau die Musik des geöffneten Flügels tritt?

    Wo ist Eurer Meinung nach der beste Platz bei einem Klavierkonzert (jetzt unabhängig von den unterschiedlichen Preiskategorien).
     
  2. Stuemperle
    Offline

    Stuemperle

    Beiträge:
    1.082
    gut reicht schon...

    War mal in einem Konzert Klavier/Gitarre/Flöte? im Kulturhaus vom Dorf, Raum vollbesetzt, ca. 80 Zuschauer. Saß vorne, fand's von der Lautstärke unausgewogen. Leiter (Konzertgitarrist) meines damaligen Gitarren-Spielkreises setzte sich recht weit hinten hin, fand die Lautstärke ausgewogen und empfahl mir für die Zukunft hier die hinteren Plätze.
    Kommt sicher auf den Raum an, mich hat's überrascht.
     
  3. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.675
    Für perfekten Klang gibts Super-HiFi-Anlagen. Zum Konzert gehe ich wegen des Live-Feelings. Das heißt beim Klavierkonzert (solo), dass für mich der beste Platz der direkt vor dem Flügel ist, evtl. leicht rechts versetzt, damit ich auch das Gefühl des Pianisten (ausgedrückt durch Haltung, Mimik, Bewegung) miterleben kann. Der Klang ist nahe der Schallquelle noch nicht von der Raumakustik überlagert (bilde ich mir ein).

    Aber wie schon gesagt: Beim Konzert ist mir der Pianist genauso wichtig wie die Musik. Beim ollen Paule Kuhn sass ich einmal fast neben ihm an den Tasten - vielleicht 2m entfernt - da war der Klang natürlich nicht optimal, aber den alten Knaben mit 80 Jahren swingen zu sehen und die spielerische Unangestrengtheit seiner Fingerbewegungen zu beobachten war schon ein ganz besonderes Erlebnis.
     
  4. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.588
    Ich möchte nicht nur die Musik genießen sondern dabei auch etwas lernen. Deshalb bemühe ich mich immer einen Platz zu erwischen, von dem aus ich die Klaviatur gut sehen kann.
     
  5. DonBos
    Offline

    DonBos

    Beiträge:
    2.171
    Ich halts da wie Klimperline und schau gern auf die Finger.

    Von daher wäre optimal vom Zuschauerraum aus gesehen etwas links in der ersten oder zweiten Reihe
     
  6. Moderato
    Offline

    Moderato

    Beiträge:
    3.779
    Ich weiß, was ein nicht perfekter Platz ist: Großer Saal, weit vorne, ziemlich weit seitlich. So hatte ich ein Konzert von Michelangeli im alten Saalbau in Essen erlebt. Es war mir zu leise. Der Flügel ergibt wohl einen ziemlich gerichteten Klang. Weiter hinten ist es dann besser.

    Gruss
    Moderato
     
  7. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.174
    Den perfekten Platz gibt es wohl nicht, kommt auf den Saal an (Akustik...)

    Kommt auch drauf an, ob man mehr sehen als hören möchte. Bei Klavierkonzerten strömen doch die meisten Leute auf die vorderen linken Plätze zu, links im Rang ist auch alles zuerst voll.

    Meistens hört man aber weiter hinten besser.
    In manchen Sälen ist die Akustik eher nicht so, bzw. das Instrument passt nicht.
    Z.B. im Schumann-Haus in Z finde ich, der Steinw-Flügel ist für den Saal viel zu laut und setze mich gleich ganz hinten hin, auch wenns nicht voll wird.

    Kann aber alles Geschmackssache sein. Auf die Finger zu schauen finde ich für Anfänger noch angebracht (hat mich auch fasziniert!), mittlerweile ist es so, dass mir schnell langweilig wird, wenn die Musik nicht so gut rüberkommt. Auch lenkt das oft zu sehr ab, das merkt man, wenn einen hinterher jemand fragt, wie man ein bestimmtes Stück fand. :cool:

    Klavirus
     
  8. Dimo
    Offline

    Dimo

    Beiträge:
    2.122
    Für mich:
    Meistens achte oder neunte Reihe, linke Mitte.
    So kann ich den Spieler und die Klaviatur sehen und bin auch mit der Akustik zufrieden.:cool:

    Leider scheinen Viele so zu denken - diese Plätze sind meist relativ schnell vergriffen....:D
     
  9. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    26.531
    hallo,
    zum HÖREN ist sind die besten Plätze im hinteren Viertel des Konzertsaals
    zum SEHEN sicher mit Blick auf die Tasten (obwohl man da nichts lernt)
    ...und zum SPIELEN nebst AUSGEPOWERT-WERDEN natürlich an den Tasten :)
     
  10. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.454
    Oh, ist das dein Ernst?
    Ich bin mir relativ sicher, dass ich durchs bloße Zusehen (bei meiner Lehrerin oder auch in YouTube) schon einiges gelernt habe!!
    Bestimmte Bewegungsabläufe, die bestimmte Klänge erzeugen, und die ich (manchmal halb unbewusst) übernehme, wenn ich jene gewisse Klänge / Abläufe erzeugen möchte.
    Oder auch der Gedanke "Ich bin jetzt Martha Argerich/..." kann manchmal hilfreich sein :mrgreen:
     
  11. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    26.531
    das ist mein Ernst. hat physikalische Gründe: du sitzt seitwärts zur Klaviatur im Saal, mindestens 2 m entfernt - da kannst du Seitwärtsbewegungen nicht exakt einschätzen. Ja... könnte man hinter dem/r Sieler/in stehen und quasi über die Schulter schauen, dann wäre das lehrreich --- geht das in öffentlichen Veranstaltungen?... leider nein :)
    und was den Klang betrifft: hinten sind, auch in Opern, die besten Plätze (und Musik will ja primär gehört werden) - in Bayreuth sitze ich immer im Parkett in einer der letzten Reihen: da hat man den vollen Sound!
    Gruß, Rolf
    (ach, ich hätte mich präziser artikulieren sollen: an den Tasten ist der wohl doch fieseste Platz - alle anderen hören es besser und entspannte...) :)
     
  12. Tamerlana
    Offline

    Tamerlana

    Beiträge:
    377
    Ich sitze bei Klavierkonzerten am liebsten so, dass ich die Klaviatur sehe und die Fingerarbeit des Pianisten/der Pianistin beobachten kann. Zu weit vorne sitzen mag ich aber nicht, lieber ca. in der Mitte des Saales.
     
  13. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    *** Gelöscht ***
     
  14. pianogirl
    Offline

    pianogirl

    Beiträge:
    34
    Ich sitze auch sehr gerne so, dass ich die Finger des Spielers und die Klaviatur sehen kann. Ganz in den ersten Reihen sitze ich auch nicht gern - eher so in der vorderen Mitte (so dass ich die Tasten halt noch sehen kann...kommt natürlich auch auf den Saal an...;D)
     
  15. mUsIcFrEaK
    Offline

    mUsIcFrEaK

    Beiträge:
    273
    also ich glaube auch das man in Konzerten sehr wenig davon hat, den pianisten auf die Finger zuschauen...
    grundsätzlich gebe ich Stilblüte aber sonst recht!!! Zuschauen bringts auf jeden Fall und ist auch sehr wichtig!!! aber halt auch nur wenn man wirklich daneben steht und es auch im Detail beobachten kann...

    ansonsten geh ich auf ein konzert um eben mal NICHT zu lernen und selbst zu spielen daher versuche ich einfach einen Platz zu erwischen wo ich mich voll auf die Musik konzentrieren kann und dann auch mal die augen zumachen kann^^