Information ausblenden

bitte um vorspiel

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von lavendel, 23. Juli 2008.

  1. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    hallo liebe klaviergemeinde,

    ich hätte da mal ne ganz freche bitte....

    und zwar hab ich mal wieder ein übungsstück bekommen, das ich nirgendwo auf cd finde, um es mir zum vertrautmachen anzuhören :(. jetzt wäre die frage, ob es mir jemand von euch einmal vorspielen, aufnehmen und schicken könnte, oder als mp3 zum download bereitstellen? das wäre gaaaaaanz toll.... ich hänge es mal an als pdf.

    danke - sofern sich jemend meiner erbarmt :) und gruß

    lavendel
     

    Anhänge:

  2. Sven76225
    Offline

    Sven76225

    Beiträge:
    24
    Hallo "lavendel",

    die Sonate von Carl Philip Emanuel Bach ist eine echt schöne Sonate. Habe Sie Dir eingespielt. Hoffe Sie gefällt Dir. Viel Spaß beim lernen ! Übe langsam ! Kannst mir ja mal deine Einspielung per Email zuschicken. Würde mich sehr freuen.

    Gruß,
    Sven
     
  3. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    hallo sven,

    viiiielen dank :kuss:. boah hört sich das schön an - wenn man es spielen kann. weia, davon bin ich ja noch meilenweit entfernt, auch von solch einer geschwindigkeit - aber ich spiele ja auch erst 11 monate. mein lehrer meint allerdings, ich könnte das. nun gut, dann werde ich mich mal verbeissen, knapp drei wochen hab ich bis zur nächsten stunde. aber ich glaub nicht, dass meine version in absehbarer zeit vorzeigbar ist....

    find ich total nett von dir, dass du es mir eingespielt hast!

    viele grüße

    lavendel
     
  4. Sven76225
    Offline

    Sven76225

    Beiträge:
    24
    Danke für die Rückantwort ! Hier noch mal einen Bonus ! :-)

    Hallo Lavendel,

    hat dein Lehrer Dir vor den Ferien schon Hilfestellungen gegeben ? Auf dem Dokument sind Fingersätze. Hat dein Lehrer Dir diese für Dich aufgeschrieben bzw. empfohlen ?

    Die erste Version habe ich Dir mit allen Verzierungen gespielt, die auf deinem Notenblatt stehen.

    Habe gestern Abend das Stück in der einfachen Version gespielt. Habe nur die Verzierungen in Takt 1, 16, 17 (nur die c2), 20, 23, 28 und 32 gespielt. Alle Verzierungen in Klammer habe ich weggelassen. (siehe Fußzeile b auf der ersten Notenseite )

    Zähle doch einfach im ganzen Stück Achtel.Somit lässt sich die Rhythmik fürs erste einfach handhaben. Achte auf die Fingersätze. Probiere erst die empfohlene die auf der Notenausgabe notiert sind. Wenn es Probleme gibt, dann bespreche diese doch mit deinem Lehrer. Mach notizen in deiner Notenausgabe.

    Habe dir das Stück laut dem Notenbild eingespielt (1 Viertel Tempo 60) .
    (1. File einfache Version Tempo 120 / 2. File einfache Version Tempo 60 / 3. File einfache Version Tempo 60 rechte Hand alleine / 4. File einfache Version Tempo 60 linke Hand alleine)

    Jetzt fleißig ans üben. Mach Dir doch mal sinnvolle Einteilungen. Es gibt viele Stellen die sich einfach nur wiederholen. :-) Man muß nur paar Takte lernen. Geh doch einfach mal das Stück in Gedanken durch. Takt 1 bis 3 ähnelt sich doch mit Takt 17 bis 19. Das einzigste es wird eine große Terz nach oben versetzt. :-) Es gibt paar so stellen. Kannst mir ja auch dein aufgeommenes File mal per Email schicken. Höre mir das sehr gerne an. Aber scheu Dich nicht hier das File reinzustellen. Aus Fehler lernt man.

    Würde mich freuen von Dir zu lesen.

    Gruß aus Baden Baden,
    Sven
     
  5. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    doppel-danke!!!!!

    hallo sven,

    ahhhhh, so hört sich schon viel spielbarer an für mich :). und nochmal viiiielen dank für den bonus :kuss::kuss:.

    ne, so richtig viele hinweise habe ich nicht bekommen, ausser eben auch die verzierungen wegzulassen und achtel zu zählen. ich bekomme mein übungsstück immer ein- oder zweimal vorgespielt, und wenn ich nicht allzu heftig protestiere, dass ich es nicht mag, werde ich damit nach hause geschickt. in der nächsten stunde muss ich es vorspielen, und dann werden konkrete fragen besprochen, die sich bei mir ergeben haben. die fingersätze sind irgendwie übrig geblieben. aber daran halte ich mich schon, das hilft mir.

    das mit den wiederholungen hab ich auch schon entdeckt. was ein erfolgserlebnis, takt 9 bis 16 halbwegs hinzubekommen *lach*. 5 - 8 geht auch, und bis auf seite zwei bin ich noch garnicht vorgedrungen. ich bin anfängerin!!!!

    find ich total lieb, dass du dir nochmal die mühe gemacht hast: bist du ein (echter oder verkappter) klavierlehrer??? dein klavier hört sich (für meine laien-ohren) übrigens sehr schön an, was ist denn das? viel heller als meins, hab ich das gefühl.

    na dann packe ich deine dateien mal auf den ipod und hab am wochenende was zum lernen und lauschen.

    viele grüße aus dem sonnigen rheinland

    lavendel

    p.s. beim nicht-schicken der datei hab ich ne gute ausrede *lach*: ich hab nix zum aufnehmen...
     
  6. Hacon
    Offline

    Hacon

    Beiträge:
    2.443
    Zitat von Lavendel:
    Lavendel, ich will dir ja nicht die Freude an schöner Musik nehmen, aber ich würde dir echt nicht raten, dir das Stück am Ipod rauf und runter zu hören.
    Es ist sicherlich gut, wenn du durch die Aufnahme einen Höreindruck von dem Stück bekommst, wenn du sie dir zwei Mal anhörst.
    Aber wenn du sie dir ständig anhörst, wirst du beim Üben wohl nur versuchen, der Einspielung, die du dann im Ohr hast, möglichst nahe zu kommen, und nicht, eine eigene Interpretation zu finden.

    Liebe Grüße,
    Hacon

    PS:@Sven: Bin beeindruckt, welche Mühe du dir machst:) Dickes Lob!
     
  7. Sven76225
    Offline

    Sven76225

    Beiträge:
    24
    Hallo Lavendel,

    zu deinen Fragen ob ich Klavierlehrer bin, muß ich dich enttäuschen. Bin nur ein ganz einfacher Radio und Fernsehtechnik. :-)

    Ich liebe einfach Musik. Für mich ist die Aufnahme keine Arbeit. Mir macht es einfach Freude und ich selber lerne auch noch was dabei.

    Wie schon "Hacon" sagte, spiele nicht dauernd die Einspielungen nach. Versuche rhythmisch das Stück zu erfassen. Zähle laut mit. Und vor allem ganz langsam. Ich weiß ich nerve mit meinen Tipps. :-)

    Kannst uns ja deine Problemstellen mal nennen. Wir helfen Dir sicherlich.

    Viel Spaß beim üben.

    Lieber Gruß,

    Sven
     
  8. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    kein kopieren

    hallo hacon, sven,

    keine sorge, das hatte ich nicht vor :). aber mich mit der musik im ohr hinzusetzen und dazu die noten zu lesen hat mir heute manches aha-erlebnis bei stellen beschert, wo ich mir zum beispiel nicht sicher war, ob die note nochmal angeschlagen wird oder nicht. oder eben auch bei den notenlängen. theoretisch kann ich die notenlängen benennen, aber ich hab kein gefühl dafür, wie schnell ich eine folge von 16tel noten spielen muss im verhältnis zu der halben note danach. da hilft mir das nachhören sehr.

    na, und wenn ich svens interpretation kopieren KÖNNTE, bräuchte ich auch niemanden, der mir die noten vorspielt :D.

    und sven, warum sollte ich enttäuscht sein? ich find das irre, wenn jemand neben dem normalen alltag irgendetwas mit freude zur virtuosität entwickelt und das dann auch noch teilt. toll! kann mich dem lob von hacon nur anschließen!

    liebe grüße

    lavendel
     
  9. Hacon
    Offline

    Hacon

    Beiträge:
    2.443
    Eigentlich hab ich jetzt ja nichts mehr zu sagen, aber in Lavendel's letztem Post ist mir noch ein Lob aufgefallen, wo ich echt schmunzeln musste; war aber wohl nicht so gemeint war;)

    Zitat von Lavendel:
     
  10. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    was ist daran zum schmunzeln :confused:???? ich kenn nicht so viele, die sich ernsthaft mit begeisterung in eine sache nur um der sache und des spasses willen reinknien....

    hm, oder ich hab dich nicht verstanden wie die noten von bach vor svens vorspiel :D... aber mit meiner dusseligkeit kann ich auch leben :cool: :mrgreen:.

    lavendel
     
  11. Hacon
    Offline

    Hacon

    Beiträge:
    2.443
    @Lavendel: Des musst du auch nicht verstehen, is eher ein Insider. Ein paar bestimmte Leute werden aber wissen, was ich meine.
     
  12. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    hallo sven,

    nö, du nervst nicht :-D, und jetzt nehm ich dich beim wort mit den problemstellen:

    im ersten takt komm ich beim zählen nur auf sieben :confused:? stimmt das?
    ebenfalls im ersten takt, rechte hand: der triller über dem cis spielt sich cis d cis, oder?
    im elften takt: warum steht da 4 5 unter dem c der linken hand?

    und auf der zweiten seite spielt in deinem 60-er vorspiel ab takt 5 nur noch die rechte hand... hatte die linke keine lust mehr :mrgreen:?

    jedenfalls hilft mir dein vorspielen sehr, ab takt 5 hört sich die erste seite schon fast wie musik an :D.

    ausserdem interssiert mich, womit ihr eure stücke aufnehmt? reizt mich ja doch irgendwie... gibts da was preiswertes? denn nur für spaß brauche ich kein teures equipment.

    guts nächtle

    lavendel
     
  13. killmymatrix
    Offline

    killmymatrix

    Beiträge:
    668
    Huhu, lavendel!

    Nö, das sind schon acht, keine Sorge. In der linken Hand sind es ja jeweils eine Achtelpause und drei Achtel. Die rechte Hand beginnt mit einer punktierten Viertel, sie zählt also drei Achtelnoten. Anschließend noch die vierte Achtel und der Rest sind Viertel und zwei Achtel - passt also. :)

    Es wird mit der oberen Nebennote getrillert. Im Fall des cis also mit dem d, soweit also richtig. Du kannst den Triller theoretisch auf dem d beginnen (also eine Tonrepetition), da im Barock meist von der oberen Nebennote begonnen wird. Das muss aber nicht immer so sein, in diesem Fall z.B. kann man meiner Meinung nach gerade wegen der Tonrepetition durchaus den Triller auch auf dem cis beginnen. Dann würde er wohl so gespielt wie du es sagst: cis-d-cis. Übrigens steht's so auch unten auf der Seite in den Verzierungsvorschlägen.

    Das ist ein stummer Fingerwechsel. Die beiden Zahlen sind mit einem Bogen verbunden (auf dieser Notenausgabe wegen dem Geschmiere nicht so gut erkennbar, der Halbkreis links soll aber vermutlich die Bewegung der Hand andeuten). Das heißt, die Note wird mit dem vierten Finger gespielt und ohne den Ton zu beenden greift der fünfte Finger die Note und hält sie, um die nachfolgende Note besser spielen zu können.

    An Vorschlägen zum Aufnahme-Equipment wäre ich übrigens auch sehr interessiert. :)
     
  14. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    ...danke!

    hallo killymatrix,

    danke :-D. manchmal seh ich wirklich den wald vor lauten noten nicht :D. dann dann gehts mal weiter mit dem üben - und mit dem zählen ist es zwar mühsam, aber es klappt viel besser.

    wünsche meinen beiden virtuellen lehrern :cool: - und allen anderen natürlich auch - ein beschwingtes wochenende!

    lavendel
     
  15. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    ...also, hab mich heute an die zweite seite der sonate gemacht und auch da wieder fragen...

    im ersten takt steht bei dem mordent über dem c ein auflösungszeichen für das b, das heißt, ich spiele c - h - c?

    im vierten takt gibt es einen triller über dem a in einem ensemble aus mehreren noten. spiele ich das b - a - b und dann weiter mit dem g???

    ich weiss, dass das für die meisten von euch peanuts sind, aber bei mir löst das [​IMG] aus...

    danke...

    lavendel
     
  16. andreas.kumm
    Online

    andreas.kumm Guest

    Hallo zusammen,

    ich möchte mich auch mal an eine Einspielung wagen... weiss jemand, ob mit dem "Clavier" ein Clavichord oder eher ein Cembalo gemeint ist?

    Gebt mir ein paar Tage zum Üben!

    Gruß - Andreas
     
  17. andreas.kumm
    Online

    andreas.kumm Guest

    Mordent / Triller

    im ersten takt steht bei dem mordent über dem c ein auflösungszeichen für das b, das heißt, ich spiele c - h - c?

    Andreas' Antwort: genau.

    im vierten takt gibt es einen triller über dem a in einem ensemble aus mehreren noten. spiele ich das b - a - b und dann weiter mit dem g???

    Andreas' Antwort: a - b -a (als 32tel-Triole), dann weiter mit g

    Gruß - Andreas
     
  18. lavendel
    Offline

    lavendel

    Beiträge:
    1.409
    ...tirili, gestern hab ich dieses mein übungsstück zum ersten mal fehlerfrei gespielt *freu*. na, sagen wir mal, fehlerfrei die tasten in der richtigen reihenfolge getroffen :D. und wenn es sich irgendwann mal halbwegs wie musik anhört, bekommt sven auch seine einspielung.

    lavendel
     
  19. Micky
    Offline

    Micky

    Beiträge:
    12
    Hallo Sven,

    könntest du mir die beiden Versionen auch schicken:-)?