Bach Präludien

  • Ersteller des Themas Sesam
  • Erstellungsdatum
Sesam

Sesam

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Hallo liebe Klaviergemeinde!
Habt ihr Erfahrungen mit den sogenannten "kleinen Präludien" von Bach? Da gibt es ja ganz unterschiedliche Zuordnungen. Z.B Fünf kleine Präludien BWV 939-944. Irgendwo anders habe ich gelesen: "Sechs kleine Präludien" BWV 933-939 usw. Die Einordnung bzw. historisch korrekte "Benennung" ist mir eigentlich egal, es geht mir vielmehr um den Schwierigkeitsgrad. Wenn man z.B. 939 mit 940 vergleicht, da liegen ja Welten (für nen Anfänger) dazwischen. Oder irre ich mich? Sitzen hier vielleicht ein paar Klavierlehrer am Schirm und können mir sagen, wie diese sogenannten kleinen Präludien vom Schwierigkeitsgrad her einzuordnen sind.
Das wäre sehr nett, vielen Dank, Gruß,
Sesam
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
Die Gruppierungen dieser "Gelegenheitsstücke" stammt nicht von Herrn Bach (Gott hab ihn selig) selbst, sondern von klugen nachgeborenen Organisten, Bach-Verehrern und Musikwissenschaftlern, die alles in irgendwelche Kisten und Regale packen müssen. "Klein" meint also nicht leicht, sondern eher "von der Länge her überschaubar".

Wie schwierig? Mein Gott, nimm Dir die Noten, fingere Dich durch, und dann wirst Du feststellen, welche Du meistern kannst ...
 
 

Top Bottom