Aussprache

K

keyla

Guest
Hallo,

ich unterhalte mich über Musik hauptsächlich auf Englisch und wollte darum mal fragen wie man Impromptu auf deutsch ausspricht...
wie man es schreibt oder französisch?
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Impromptu [ɛ̃prõ'ty:] (französisch, ursprünglich aus dem Lateinischen in promptu esse, in Bereitschaft sein, zur Verfügung stehen)

aus wikipedia :wink:

dort findest du auch eine Entzifferung der Lautschrift...
 
W

Windir

Dabei seit
18. Apr. 2006
Beiträge
284
Reaktionen
0
spricht sich "empromtü" aus
 
Mary

Mary

Dabei seit
10. Okt. 2006
Beiträge
274
Reaktionen
0
also i sags imma "imbrombdu" :lol: im badischen würds ma so ausprechen
 
stephen

stephen

Dabei seit
4. Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Aber Du rauchst nicht zufällig Gau-Läu-Ses?
 
K

keyla

Guest
dankeschön!!!

jetzt kann ich endlich auch in deutsch über mein lieblingsstück von chopin sprechen ;)
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
sprichs einfach Impromtu wie mans auf deutsch spricht aus. Ist ja auch lateinischer Ursprung und hast du mal gehört wie die Franzosen Bach aussprechen ? :x Oh Gott oh Gott Oh Gott der würd sich im Gabe umdrehn :wink:
 
K

keyla

Guest
ich habe das hier von einer englischen internetseite (aber ich glaub es hat ein schwede oder so geposted)

Mozart: Mow-tsart (ts as in tsunami)
Bach: Bagh (gh as if you have something in your throat)
Beethoven: Bay-tho (Santa Claus) ven (as in sunken, but then with a v)
Czerny: Cher(as in cherry) - Neeeeee
Chopin: Sho-(as in Shotgun)-pan (hard p, "an" with nose (French))
Haydn: just as that
Rachmaninov: Ragh-ma-nee-nov (gh again as if you have something in your throat)
Dvorak: Dvor-chak
Schubert: Shu-bert
Clementi: cleh-men-tea
Liszt: Lee-st
Schumann: Shoo-Man (the "a" as in mam, not as in "apple")
Prokofiev: Proh-koh-fjev ("j" as in "jummy")
Grieg: Greeg ("r" trilling)
Debussy: Day-bu-see ("u" as german "ü", not as "you" or "oo")
Ravel: Raa-vel
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
sind das Französische Aussprachen?
 

stephen

stephen

Dabei seit
4. Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Fast. Vvvatsche wäre besser (kein Weh, eher so ein reibendes v mit den Zähnen auf der Unterlippe) 8) ... abgevatscht ... :lol:
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Schaut euch diese Blasphemiker an! Also "jean sébastien" geht wirklich zu weit, sollte man schon fast verklagen, aber, musste ich feststellen, das ist die Regel in Frankreich !!!! :x :x :x
 
W

Wu Wei

Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Tja, Bach gehört der ganzen Menschheit – weiter unten kannste sehen: Den Brahms hammse uns Deutschen gelassen.
 
stephen

stephen

Dabei seit
4. Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Zitat von Christoph:
Blasphemiker (...) "jean sébastien" geht wirklich zu weit
Wie war das mit Wolfgang Theophilus, äh, Gottlieb, äh, Amade´ Mozart??? ('flixt, wie bekomme ich auf dieser Tastatur ein akzentiertes e hin???)
Findet Euch einfach damit ab. Wie unlängst woanders hier diskutiert, geht (nicht nur) anderssprachlichen Mitmenschen (vor allem) das Gehör für die Eigenheiten der nicht-eigenen Sprache ab - weshalb sich die Engländer einen beim Ö wegbrechen, und fast der ganze Rest der Welt beim Ch von Bach. Dafür dürften wir Schwierigkeiten haben, den Namen des Didgeridoospielers ... auszusprechen.
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
ja... das mit dem anderst Aussprechen geht ja noch, aber gleich den Namen zu verfälschen ....
 
K

Katze

Dabei seit
25. Sep. 2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
Das is halt die Rache dafür, das bei uns Louis XIV einfach Ludwig XIV heißt. :twisted:
 
W

Wu Wei

Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Interessanter Aspekt, war mir noch gar nicht bewusst geworden. :idea:
 
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Zitat von Katze:
Das is halt die Rache dafür, das bei uns Louis XIV einfach Ludwig XIV heißt. :twisted:

Na ja, das ist schon eine ziemliche Ausnahme, aber die Franzen haben schon ein sehr besonderes Verhältnis zu ihrer Sprache...

Nicht nur deutsche sondern auch diverse anderssprachige Namen und Wörter werden gnadenlos verfranzösischt.
Ist Chirac nicht sogar mal mitten in der Vorlesung eines franz. Forschers gegangen, als dieser vor der EU-irgendwas seinen Vortrag auf englisch sprach?
Aber nicht dass einer denkt ich hätte was gegen Frankr. :wink:
Verbringe fast jedes Jahr dort einmal mein Urlaub, mit Wein, Baguette, Käse....

Vive la France :wink:
 
 

Top Bottom