Akkorde in Bildern?

  • Ersteller des Themas Leofric
  • Erstellungsdatum
Leofric

Leofric

Dabei seit
3. Jan. 2010
Beiträge
15
Reaktionen
3
Hallo alle.
Da ich noch ein Anfänger bin, bin ich immer unsicher ob ich alle Akkorde richtig spiele. Gibt es keine Tabelle oder Bilder von den Akkorden?
Gruß Leo
 
Paderblues

Paderblues

Dabei seit
26. März 2009
Beiträge
93
Reaktionen
5
Hallo Leofric,

es gibt so etwas, zum Beispiel aus dem AMA-Verlag, das ist aber eine Krücke. Sinnvoller wäre es, sich so weit mit Harmonielehre zu beschäftigen, dass man sich den Aufbau möglichst aller Akkorde selbst klar machen kann. Wenn Du zum Beispiel weißt, dass ein Dur-Akkord aus einer großen Terz + einer kleinen Terz besteht, kannst Du Dir für jede Grundnote alle Akkorde selbst bauen.

Rainer

P.S.: Es findet sich dazu genug im Netz, z.B. Hier
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

FrauBullermann

Dabei seit
4. Jan. 2010
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Leofric,

Sinnvoller wäre es, sich so weit mit Harmonielehre zu beschäftigen, dass man sich den Aufbau möglichst aller Akkorde selbst klar machen kann.

Dem kann ich mich nur anschliessen! Ich habe selbst in meinem ersten Klavierunterricht keine Akkorde/Intervalle gelernt und habe somit nie wirklich verstanden was ich da spielte.

Mein jetziger KL hat von Anfang an auch immer ein wenig Harmonielehre mit mit gemacht (war aber auch mein Wunsch ;)) und meiner Meinung nach war das die absolut richtige Entscheidung!
Zwar bin auch ich hier noch am Anfang, aber ich merke schon, dass ich mir die Noten ganz anders anschaue, insbesondere an Stellen die mir schwerer fallen.

Finde die Harmonielehre überhaupt ganz spannend - aber natürlich ist das Spielen mir noch wichtiger :D

Meine Empfehlung daher: Mache Dir die Mühe Dich intensiver mit den Intervallen und dem Aufbau von Akkorden zu beschäftigen - es lohnt sich wirklich!

Viele Grüße
FrauB
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Mattiman

Dabei seit
19. Aug. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
Nützliche Links

Hallo Leofric!
Ich hab mir am Anfang vom Klavier spielen einige nützliche Links rausgesucht.

Erstmal, hier eine Akkord-Tabelle für die linke Hand, zum ausdrucken.
http://www.musikwerkstatt-schramberg.de/files/Akkordtabelle-1.jpg

Sinnvoller wäre es, sich so weit mit Harmonielehre zu beschäftigen, dass man sich den Aufbau möglichst aller Akkorde selbst klar machen kann.

Damit solltest du dich auch beschäftigen, stumpes auswendig Lernen geht zwar auch (um sich die Namen ein zu prägen), allerdings wär es auch nicht schlecht zu verstehen was ein Akkord eigentlich ist und wie er aufgebaut wird. Eine Kombination aus beidem wär vielleicht am sinnvollsten ;)

Die Seite von GSTLP ist gut, ich habe noch eine gefunden die den selben Aufbau hat, jedoch auch noch Tonleitern auf die gleiche Weise darstellt.
http://www.barpiano-musik.de/html/virtual_piano_chords.html

Hoffe ich konnte helfen, wünsche dir noch viel Spaß und Erfolg beim :keyboard:

Glg, Mattiman
 
mos

mos

Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich finde bei Akkorden ist es ganz einfach, weil sie immer nach einem bestimmten Muster geschichtet werden. Hat man das Muster für die z,B. Dur, Moll, Vermindert, Übermässig im Kopf, kann man ganz leicht jeden Akkord finden.

Es sind im Prinzip 4 Dinge, die du dir merken musst und die sind dann für die Akkorart immer gleich.

Das heißt vom Grundton aus gesehen:

Dur = große Terz + kleine Terz
Moll = kleine Terz + große Terz
vermindert = kleine Terz + kleine Terz
übermässig= große Terz + große Terz


Wenn du einen vierten Ton im Akkord hast, dann steht ja meistens ein B oder # davor, dann weißt du, dass du diesen Ton entweder erhöhen oder vermindern musst.

Ich würde mich aber trotzdem auch mit Harmonielehrer befassen. Zumindest die Basics. Ich mache das auch, seit ich Unterricht habe und habe immer einen Block Harmonielehrer mit drin.
 
 

Top Bottom