"Zusammenrollbare Tastatur"?

S

sebastian

Dabei seit
März 2006
Beiträge
50
Reaktionen
0
Hallo allerseits,

von Bekannten habe ich mal gehört, dass es (elektrische) zusammenrollbare Tastaturen gibt, die es einem wenigstens ermöglichen, klavierlose Zeiten zu überbrücken. Natürlich können sie, da die Tasten keinen Anschlag haben, kein richtiger Ersatz sein, aber dennoch wäre ich daran interessiert.

Könnt ihr mir sagen, wie diese Geräte heißen, wer sie produziert und was sie kosten?

Dank sagt

Sebastian
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.767
Reaktionen
20.740
Schau mal bei Ebay unter "Elektronische Tasteninstrumente". Dort werden viele solcher Tastaturen angeboten.
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Ich habe mir neulich mal im Musikgeschäft so ein "Rollpiano" angeschaut und "befühlt" - vergiss es einfach. Mit Klavier hat das m. E. nichts zu tun. Aber vielleicht entwickeln die Dinger sich ja noch so wie sich das E-Piano auch mit der Zeit gemausert hat.

Gruß
Tosca
 
Kingofbali

Kingofbali

Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hi Tosca:

hab mich auch schon gefragt, ob die Dinger zum Mitnehmen und abends im Hotel etwas üben geeignet wären. Was denkst Du?
Natürlich nur ergänzend, aber vielleicht besser als nix?

Gruß
Bernd
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Hallo King,

das Rollpiano ist ok, wenn es darum geht, Dir ein korrektes "a" zu holen, wenn Du mit diesem Ton "Alle meine Entchen" unter der Dusche anstimmen willst. Vielleicht ist es auch noch im äußersten Notfall zu gebrauchen, um mit einfachen Dreiklängen irgendetwas zu begleiten.

Aber KLAVIERSPIELEN (z. B. Chopin usw.) ist so unmöglich, wie den Ballett-Spitzentanz mit Springerstiefeln machen zu wollen!

Gruß
Tosca
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.767
Reaktionen
20.740
Ich halte davon auch nichts. Im Gegenteil: Besser nicht üben als mit so einem Ding Fehler einschleichen zu lassen.
Evtl. kann man damit Noten lesen üben, das geht aber auch mit einer aufgemalten Tastatur. Die kann man dann sogar klappen und falten.
 
pianogirl

pianogirl

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo Sebastian!

Ich habe so ein "Rollpiano" als "Gag" geschenkt bekommen. Es ist eigentlich keine Investition wert. Man darauf gerade mal - und nur mit Mühe - Akkorde und einfache Melodien spielen... also...es bringt nur was für wirkliche Anfänger! :roll:
 
Kingofbali

Kingofbali

Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Zitat von Tosca:
das Rollpiano ist ok, wenn es darum geht, Dir ein korrektes "a" zu holen, wenn Du mit diesem Ton "Alle meine Entchen" unter der Dusche anstimmen willst.
8)
Na mal danke für die Einschätzung. Ich werd wohl lieber drauf verzichten und riskieren, daß mein Hotel-Duschen-a ein paar Hz daneben liegt ;-)

Gruß
Bernd
 
 

Top Bottom