Üben ohne Klavier

A

Anonymous

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Ich habe vor 6 Monaten (mit 44) angefangen zu spielen (mit Büchern von Heumann, die Spass machen), komme aber leider wegen vieler Geschäftsreisen zu wenig zum Üben.

Gibt es Methoden, Klavier bzw. Noten/Akkorde auch ohne Klavier zu üben? Kennt jemand von Euch mentale Trainingsmethoden, die man z.B. im Flugzeug oder Hotel (oder bei langweiligen Meetings) anwenden kann? Ich hatte schon überlegt, ob ich mir Akkorde auf Karteikarten notiere, aber da muss es doch etwas besseres geben.

Danke für Feedback und viele Grüsse aus Shanghai in die deutsche Heimat,

Ludwig
 
G

Gürkchen

Dabei seit
März 2006
Beiträge
21
Reaktionen
0
also ich kann aus Erfahrung sagen dass Klavier spielen ohne Klavier n Stück weit happig is:D nich so der Bringer...... wie wärs denn mit nem Keyboard oder so nem einrollbaren Teil? bei letzterem is zwar der Sound nicht so genial aber dafür kanst dus locker mal mitnehmen....
 
A

Anonymous

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Und wie sieht's bei dem einrollbaren Teil mit Anschlagstärke usw. aus?
 
A

Anonymous

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Das "Roll-Klavier" ist natürlich kein Klavier-Ersatz. Für´s Durchgreifen von Akkorden im Hotelzimmer oder auf Reisen sollte es aber zumindest ausreichen.
Man kann schon einiges auch bloß durch Überlegen und Vorstellung lernen, z.B. die Zusammensetzung von Akkorden, oder rhythmische Strukturen. Versuchen Sie doch im Flugzeug, ihre Stücke einmal rhythmisch durchzuklopfen (beide Hände zuerst getrennt, dann gemeinsam). Wenn Sie Noten vor sich haben, können Sie auch versuchen, den Notentext auswendig zu lernen. Bei einem neuen Stück versuchen Sie einfach, sich vorzustellen, wie´s klingt. Greifen Sie auch ruhig in Gedanken oder auch trocken (auf dem Tisch etwa) die Fingersätze durch (fällt beim Meeting nicht auf).
Das Üben an sich kann man mit diesen Methoden natürlich nicht ersetzen, aber ein bisschen was bringt´s schon.
 
R

Razorblade

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16
Reaktionen
0
also ich spiele immer aufm tisch und bilde mir die musik dazu rein^^ egal wo, schule, beim essen, beim arbeiten
 
David

David

Dabei seit
März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Ich habe vor 6 Monaten (mit 44) angefangen zu spielen (mit Büchern von Heumann, die Spass machen), komme aber leider wegen vieler Geschäftsreisen zu wenig zum Üben.

Gibt es Methoden, Klavier bzw. Noten/Akkorde auch ohne Klavier zu üben? Kennt jemand von Euch mentale Trainingsmethoden, die man z.B. im Flugzeug oder Hotel (oder bei langweiligen Meetings) anwenden kann? Ich hatte schon überlegt, ob ich mir Akkorde auf Karteikarten notiere, aber da muss es doch etwas besseres geben.

Danke für Feedback und viele Grüsse aus Shanghai in die deutsche Heimat,

Ludwig
Kauf dir doch ein Keyboard, das kann man überall mit hinnehmen. :lol:
 
 

Top Bottom