Trillern 3-5, 4-5

violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Huhu zusammen,

hier hab ich die Wahl zwischen Pest und Cholera: Triller zwischen 4 und 5 (Pest) oder 3 und 5 (Cholera oder nur ein viraler Infekt?:confused:) Es geht um die Triller rechte Hand mit Vor- bwz/und Nachlägen bei WTK Praeludium Nr. 11.

4 und 5 geht noch schlechter, 3 und 5 fällt mir leichter. Somit streiche ich die Alternative 4-5.

Wenn ich zwischen 2-4 oder 2-3 trillern will, muss ich den Fingersatz ändern und untersetzen auf Kosten der Schelligkeit.

Welche Fingersätze nehmt ihr bei WTK Praeludium Nr. 11? Die Triller haben ja jeweils Verzierungen, die man bedenken muss. Ich habe mir verschiedene Alternativen überlegt, und bin mit keiner so richtig zufrieden....

Lg
violapiano
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dimo

Dimo

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
4 und 5 geht noch schlechter, 3 und 5 fällt mir leichter. Somit streiche ich die Alternative 4-5.

Wenn ich zwischen 2-4 oder 2-3 trillern will, muss ich den Fingersatz ändern und untersetzen auf Kosten der Schnelligkeit.
Ich würde in solchen Fällen 3-5 bevorzugen - der liegt bei mir gut in der Hand und wird auch von 'professionellen' Fingersatzschreibern häufig empfohlen.
:cool:
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Hi,

nur als Hinweis zum Verständnis:

Die Fingerkombinationen, bei denen nicht 2 direkt nebeneinanderliegende Finger benützt werden, gehen deswegen besser, weil die unterstützende Unterarmrotation dann besser wirken kann.

Sorry, für den Oberlehrer, aber ich konnte mich nicht zurückhalten. ;-)

Gruß
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hi,
ja, das hab ich auch schon festgestellt. Und alles Weitere ist dann wohl eine Übungsfrage.
Trillern mit allen Fingerkombinationen übe ich schon länger, das wird auch stetig besser.
Danke, Dimo und Bachopin.:p

LG
violapiano
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo Madita76,

tja, immer wieder wiederholen, dabei die Hand möglichst wenig anspannen. Bei mir sind die Triller eine leichte Mischform aus Fingerbewegung und Arm-bzw. Handbewegung. Besonders, wenn ich zwischen zum Beispiel 2-4 oder 1-3, 3-5 triller'. Immer aufhören, wenn die Hand Spannung aufbaut, dann stimmt nach meiner ERfahrung was nicht. Dann versuche ich den Fehler zu eruieren und fang mit lockerer Hand noch mal an. Nie zu lange hintereinander triller üben. Lieber jeden Tag wenig.
Ich gehe nie über ein leichtes Anstregungsgefühl hinaus, dann hör ich auf. Und wiederhole es später noch mal.
Es wird eigentlich täglich besser. Links geht bei mir auch ganz gut, obwohl Rechtshänder, aber ich denke, mit der Ünung wirds kommen.
Vllt könnten ja auch die Klavierlehrer zum technischen Vorgehen etwas schreiben? Das wär nett!
LG
violapiano
 
Madita76

Madita76

Dabei seit
März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
Hallo VP,
übst du dann täglich mit beiden Händen und mit allen möglichen bzw. sinnvollen Fingerkombinationen, z.B.
re: 1-2, 1-3, 2-3, 2-4 usw. und anschließend links dasselbe?
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Ja, das mach ich.
Zunächst langsam und entspannt, dann, wenn es entspannt bleibt, zieh ich das Tempo an.
Linke Hand geht auch ganz gut, allerdings mit dem 5. Finger nicht so richtig...
Muss geübt werden, denke ich.
Wie übst Du denn?

Mir fällt noch besonders schwer, in einer Hand zu trllern und in der anderen bewegtere Figuren dazu zu spielen.:confused: Wie bei meinem Präludium.
Aber ich wiederhole die Übungen jeden Tag auch am Stück, und es wird auch eigentlich immer besser. Wahrscheinlich braucht es einfach Zeit
Worin liegt denn das Problem bei Dir speziell?

LG
violapiano
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Madita76

Madita76

Dabei seit
März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ich übe im Moment weniger isoliert als direkt am Stück.

Bis vor Weihnachten beschäftigte ich mich mit der Mozart-Sonate KV 381, speziell mit dem 2. Satz.
Darin kommen einige Male Triller vor, sowohl rechts als auch links. Diese Stellen übte ich einfach auf das Stück bezogen bzw. dann auch isoliert. Rechts gings dann einigermaßen, doch links bin ich immer noch unzufrieden.

Ich probierte auch verschiedene Fingerkombinationen aus und wählte die für mich bequemste. Links triller ich mit 2-3 besser als mit 1-2. Manchmal erfordert der Notentext jedoch 1-2.
Mein eigentliches Problem ist die Geschwindigkeit. Ich schaff es noch nicht so schnell, wie ich es gerne hätte!

Ich denke wie du, dass es wahrscheinlich Übungssache ist. Vielleicht sollte ich auch mal unabhängig eines Stückes und regelmäßig rechte und linke Hand täglich trillern lassen und dabei mit verschiedenen Fingern üben.??.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
iLLumination

iLLumination

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
145
Reaktionen
0
Ich bin noch nicht soweit, dass ich Triller üben müsste, aber seine Art klingt doch ganz logisch. Am besten man spielt in der anderen Hand noch Tonleitern dabei.
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Oh:eek:, da ist gleich an der dicksten stelle gebohrt oder, Trillern mit Tonleitern...
Vllt könnten bitte die KLs noch mal einei Tipp geben wie man gut üben kann, Trillern zwischen allen Fingerkombinationen?
-ich übs bisher einfach, ja, nach Gusto. Erst langsam, dann schneller und immer möglichst locker dabei. Im Sinne von steter Tropfen höhlt den Stein, ständige Wiederholungen der Übungen, bis es fluppt.:confused: Oder gibts eine bessere Methode?

LG
violapiano
 

Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
101
Ich kann mit 4-5 oder 3-5 nicht trillern 8)

Versteh aber auch nicht ganz, wo man im F-dur Präludium mit 4-5 trillern muss...:rolleyes:
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo Haydnspaß,
3-5 geht, ist aber auch nicht ganz ohne. Da ich gerade dran bin mit Triller üben, üb ich gleich alle Fingerkombinationen.
Im Praeludium mach ich die Triller mit 3-5, sofern nötig. Sonst auch mit 2-4, 2-3, 1-2.

3-5 spart das Untersetzen, wenn ich es schneller spielen will, wird das Untersetzen zu lange dauern, glaub ich. Ich probiere beides, mit 2-3 bzw 2-4 trillern und untersetzen und mit 3-5 trillern und nicht unersetzen.

Gibt es denn gute Übungen, um das Trillern zu trainieren, ihr KLs????:p

Ich übe es einfach durch wiederholen, wiederholen, wiederholen, entspannen, Tempo steigern, wiederholen..... bis es geht. Wird täglich besser, aber dauert.

Trillerst Du denn gar nicht mit 3-5 oder 4-5??? Haydnspaß?:smile: Manchmal kommt man doch gar nicht drum herum?

LG
violapiano
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Ich kann mich im Moment an keinen Fall erinnern, wo ich nicht drum herum gekommen wäre ;)

Ha,
ich hatte doch auch schon gesagt, dass ein guter Klavierkomponist (Chopin) solche Stellen (Triller mit 4 und 5) technisch vermeidet und so komponiert, dass man das nicht braucht. Hat mir aber keiner geglaubt. :-)

Bach hat allerdings anderst komponiert. Der kannte erstmal gar nicht die heutige virtuose Klavier-Technik und hat auch nicht dafür komponiert und 2. sind viele (alle, die meisten?) Stücke immer mehr als Stimmführungs/Kompositions-Beispiele gedacht und nicht nur zur Aneignung von Klavier-Technik.

Jetzt ist aber Schluss, jetzt gehts zur Silvester Fete. :-)
Hat Spass gemacht hier im Forum, bin ja noch etwas neu hier.

Allen ein gutes neues Jahr

Gruß
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Musik von Bach ist keine Etüde, aber was spricht dagagen, etwas dran zu lernen?:)

Mal sehen, wann es rund läuft, wird sicher noch was dauern....

LG
violapiano
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Hi violapiano,

(einen guten Rutsch gehabt?)

natürlich sind Bach Stücke nicht unbedingt Etuden. Aber beim WTK steht der kompositorische Lehraspekt schon im Vordergrund und trotzdem ist es tolle Musik. Das kann keiner so wie Bach.

Aber ich hab' mir jetzt das Präludium 11 F-Dur (WTK 1) mal angeschaut.

Da muss man keinen Triller mit 4,5 oder 3,5 oder ähnlichem spielen. Man kann sie doch alle mit "normalen" Fingern spielen.
Deswegen versteh ich jetzt dein Problem gar nicht mehr.
Wo genau willst du 4,5 benützen?

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hi Bachopin, ja, gute Rutsch gehabt, und bissele gefeiert in einer netten kleinen Runde.

Meine KL meint, in Takt 9 und 10 sollte man entweder mit 5-3 trillern, oder man muss mit Daumen auf eine schwarze Taste und 2. Finger übersetzen, das seh ich auch so. Bequem ist das auch nicht gerade. Man muss ja auch die Verzierungen mit Vor- und Nachschlägen kalkulieren, wie würdest Du denn die Fingersätze machen? Im schnelleren Tempo? Würdest Du mit 2-3 trillern und dann zum Beispiel Takt 9 mit dem ersten den Nachschlag spielen? Und wie dann weiter? 1 auf e, zwei auf cis?
Dann Takt 10: Triller mit Vorä und Nachschlag, siehe Bachs Anweisungen, wie die zu spielen sind: da muss man auch einen Vor- und Nachschlag spielen? Danach geht s weiter mit 5-2-1-2 nach der Verzierung, zweite Takthälfte?:confused:

In Takt 12/13 benutze ich 2-4 dann für den Triller auf a-es beginne ich mit 5-3 den Vorschlag und triller dann 2-3 weiter, das klappt sehr gut.

Schreibt mir doch mal wie ihr die Verzierungen berücksichtigt und dann schnell weiterspielen könnt? Langsam geht das alles, aber im schnelleren Tempo?

Takt 3 beginne ich den Vorschlag mit 2, dann triller mit 4-2 oder 5-3. Zweite Taktehälfte weiter mit 5-3-2-1-2-3. Takt 4 beginnt mit vorschlag von oben, den begine ich mit 5 und spiel dann weiter in zweiter Takthälfte mit 5-3-2-3-1 wie oben.

Wer hat bessere Vorschläge zur Lösung des Problems? Würde mich freuen.

LG
violapiano
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Hi violapiano,

ich versteh es echt nicht. Reden wir beide von BWV856?

Ich beschränke mich mal nur auf Takt 8 und 9 RH:

Takt 8 letzte 3 1/16 f e d: 5 4 1 oder 4 3 1 oder 5 3 1 ... jedenfalls immer auf der 1 enden.

dann Triller Takt 9 auf gis mit Vorchlag auf a: 3 2 1 2 3 2 3 2 3 2... (oder 3 2 1 2 3 1 3 1 ... nee das ist nicht so gut, zu eng)

Wo ist das Problem?

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hi Bachopin, lies noch mal, ich habe was hinzugrefügt, und spiel mal hinterher weiter? Wie spielst Du in 9 weiter? Der Vorschlag in 9 beginnt von oben.

Hier der link für die Verzierungen und deren Ausführung, den ich beutze:
http://www.tobis-notenarchiv.de/bach/verzierungen.htm

LG
violapiano
 
 

Top Bottom