Tipps für "moderne(re)" Stücke?

ChristineK

ChristineK

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.448
Reaktionen
1.734
Hallo zusammen,

ich versuche natürlich ständig, meinen (klavier)musikalischen Horizont zu erweitern... ;-) Klavier spiele ich nun wieder seit 2 Jahren, nachdem ich als Kind auch ein wenig geklimpert hatte. Aber im Unterricht bin ich, wie mir scheint, bisher kaum über die Romantiker hinausgekommen. (Nun ja, eine Ausnahme war Saties 1ère Gymnopédie.) Ich denke auch, dass dies sich vor allem mit den Vorlieben meiner KL deckt. Nun bin ich grundsätzlich sehr zufrieden mit ihrem Unterricht!

Nicht zuletzt dank des fleissigen Stöberns hier im Forum bin ich aber immerhin beim Hören auch schon über Rachmaninoff, Skrjabin, Mussorgsky, Grieg, ... gestolpert. Für mich klingt da das meiste aber noch recht schwierig. Zum Vergleich: derzeit habe ich das Impromptu Op. 142 von Schubert in Arbeit, davor u.a. den h-moll Walzer 69/2 von Chopin...

Daher meine Frage: hat jemand von euch Tipps für kürzere (1-2 Seiten) Stücke etwas neuerer Zeit (oder sogar auch zeitgenössisch?), die in meinem Stadium machbar wären. Ich bin leider auch musikhistorisch (noch) nicht besonders bewandert und versuche noch, mir das alles selbst anzueignen... Der Mikrokosmos wird hier ja häufiger positiv erwähnt, ich muss allerdings gestehen, dass sich mir Bartok vom Hören her bisher noch nicht so erschlossen hat. Aber was ist z.B. mit den "lyrischen Stücken" von Grieg?

Ich würde dann gern eine kleine Vorauswahl treffen, was mir vom Hören her gefällt, und die Noten dann mal in den Unterricht mitnehmen, um der KL etwas zur Abwechslung vorzuschlagen.

Freue mich über Anregungen! Liebe Grüße, Christine
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
12
Hallo ChristineK,

Hier ein paar Stücke bzw. Alben von Vertretern der Moderne bzw. "Neuen Musik" die m. E. vom Schwierigkeitsgrad her für dich machbar sein sollten:

Arvo Pärt, Für Alina
Arvo Pärt, Variationen zur Gesundung von Arinuschka
Ernst Bloch, Enfantines
Arnold Schönberg, "Sechs kleine Stücke für KLavier"
Paul Hindemith, Ludus Tonalis
Paul Hindemith, Kleine Klaviermusik

Sonst fällt mir jetzt noch ein Kabalewski, Chatschaturjan, das Kinderalbum von Octavio Pinto finde ich sehr witzig, das meiste wird aber noch etwas zu schwierig sein. Dann natürlich noch Debussy, mußt du mal mit deiner KL besprechen, ob die einfacheren Stücke schon für dich machbar sind - seine "Childrens Corner" enthält sehr schöne Stücke.

LG, PP
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pennacken

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
4
Hallo Christine,

die Lyrischen Stücke von Grieg sind unterschiedlich schwer (es kommt auch etwas darauf an, was einem "liegt"), Du wirst problemlos "leichte" finden - z.B. die Arietta aus dem 1. (?) Heft. Aber auch die leichteren verlangen, daß Du dich um eine gesangliche Spielweise (schönes Legato) und einen differenzierten Anschlag bemühst - sonst wirken sie nicht.

Weitere Vorschläge:

Piazolla, Estaciones Portenas (4 Tangos mit den vier Jahreszeiten als Thema)

Scriabin, op. 11 Nr. 13 (kurzes Stück, 1 Seite, ohne Titel)

Moszkowski, Reverie (op. 36, Nr. 2)

Edward MacDowell, New England Idyls op. 62 Nr. 7 und andere Stücke von MacDowell

Hier im Forum findest Du unter "Klaviernoten kostenlos" eine Auswahl kurzer Stücke, wahrscheinlich stammen einige der o.g. aus dieser Quelle. Wenn's moderner sein soll und Dir Bartok nicht gefällt: Es gibt ein Heft mit "leichten" Stücken von Prokofiev, es könnte op. 65 sein, ich bin mir aber da nicht sicher.

LG

Pennacken
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.939
Reaktionen
18.038
Leos Janacek: "auf verwachsenem Pfad" (ein Zyklus von Klavierstücken) 1911
Claudio Santoro (1919-89): Paolistana (ebenfalls ein Zyklus, enthält auch leichtere Klavierstücke)
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Liebe Christine,

von Karol Szymanowski gibt es die "Vier polnischen Tänze", von denen die ersten beiden recht kurz und relativ einfach, aber dennoch interessant sind. Seine schöne Mazurka op.50 Nr.1 könnte vielleicht auch für dich machbar sein.

Viele Grüße!
 
DonBos

DonBos

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.251
Reaktionen
1.030
Vielleicht könnten dir auch die "Villageoises" von Francis Poulenc gefallen. Sechs sehr kurze Stückchen - die allerdings weniger modern klingen als es das Kompositionsjahr vermuten lassen würde...

Hier ein Link mit allen sechs Stücken direkt hintereinander gespielt:
F. Poulenc - Villageoises
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.939
Reaktionen
18.038
Max Reger: "bunte Blätter" - darin wird sich gewiß auch was finden

das eine oder andere Prelude von Claude Debussy dürfte auch machbar sein (z.B. "die versunkene Kathedrale")
 
ChristineK

ChristineK

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.448
Reaktionen
1.734
Guten Morgen zusammen! Wow, vielen Dank schonmal für die ganzen Anregungen - ich werde mich da erstmal durchhören, einige Namen habe ich noch nie gehört... :-)

Das Buch (mit CD) was du, NewOldie, vorgeschlagen hast, habe ich mir bei meiner Recherche zu der Thematik schon zugelegt - finde ich eine wirklich tolle Sammlung. Bis ich mich an den darin enthaltenen Rachmaninoff überhaupt wagen kann (Etude tableau in g moll, Op 33, No. 8.), wird es aber wohl noch lange dauern... Umso besser, dass ich jetzt schon ein bisschen potentielles "Futter" von euch bekommen habe!

Danke nochmal und einen schönen Tag euch allen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom