Süchtig nach Musik


Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.760
Reaktionen
14.938
hallo an alle,

Geht es euch auch so, dass ihr irgendwann zufällig auf ein Stück stoßt- dass ihr vielleicht vorher schon gekannt habt- und plötzlich richtig süchtig danach werdet, es zu hören oder zu spielen?
Mir passiert das öfters. Ich höre mehr oder weniger zufällig irgendwo ein Musikstück, und es gefällt mir- und seit dem Zeitpunkt könnte ich mich stundenlang damit beschäftigen. Wenn es ein Orchesterstück ist, könnte ich es mir zehnmal hintereinander anhören, wenn es ein Klavierstück ist, schaue ich nach, ob ich die Noten habe oder besorge sie mir.
Wenn das Stück nicht über meinen "pianistischen" Fähigkeiten liegt, lerne ich es ziemlich schnell, da ich es wieder und wieder spiele, die ganze Zeit, ich bin eben richtig süchtig danach ;) Ich nehme mir irgendwann vor, jetzt mal ins Bett zu gehen und es noch einmal durchzuspielen, aber dann sind es doch noch fünf Durchgänge...
Irgendwann, nach ein Paar Tagen oder Wochen, flaut dieser "Zustand" etwas ab, und das Stück rückt wieder auf einen normalen Beliebtheitsstatus wie viele andere auch.
Ist nicht bei allen Stücken so ;)
Habt ihr das auch schon erlebt?
Ist echt interessant :D

Stilblüte
 
L
Livia
Dabei seit
5. Aug. 2006
Beiträge
334
Reaktionen
92
Ich kann ein Stück nicht oft hintereinader spielen (außer, ich studiere es noch ein).
Wenn ich es kann, nervt es mich. Dann spiel ichs nur noch 1-2 Mal pro Tag.

Aber ich hab ein anderes Sucht-Phänomen; ich kann an keinem meiner Instrumente vorbeigehen ohne es zu spielen (Klavier, Sax und Qf stehen immer sichtbar). Beispiel: Ich schalte den Fernseher aus, um in mein Zimmer zu gehen, dann geh ich am Klavier vorbei und setze mich dran und spiele :D.
 
killmymatrix
killmymatrix
Dabei seit
20. Jan. 2007
Beiträge
668
Reaktionen
1
Das passiert mir andauernd!

Ich habe fast ständig einen "Liebling", den ich mir immer wieder anhöre. Es passiert mir dabei oft, dass mein nächster Liebling ein mir bereits seit Längerem bekanntes Werk ist.

Wenn es sich dann auch noch um ein Werk für Klavier handelt, drängt es mich geradezu, mir die Noten zu suchen und es zu spielen. :klavier:
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.760
Reaktionen
14.938
Ich kann ein Stück nicht oft hintereinader spielen (außer, ich studiere es noch ein).
Wenn ich es kann, nervt es mich. Dann spiel ichs nur noch 1-2 Mal pro Tag.
Das geht mir schon auch so: Wenn ich ein Stück "kann" (absichtlich in Anführungszeichen...... wer kann schon jemals davon sprechen, ein Stück zu können ;)), und es beispielsweise irgendwo vorgespielt habe und nun nicht mehr brauche, lege ich es ab. Es ist bei mir bei fast jedem Stück so, dass es mich irgendwann nervt, wenn ich es schon seit Monaten übe und spiele. Natürlich lernt man es auch zu schätzen, erkennt die kleinen Rafinessen und Feinheiten. Und es muss auch genau so sein, dass man es so oft spielt, bis es einen nervt, damit man es wirklich kennt und damit vertraut ist.
Nach meinem letzten Jugend Musiziert habe ich die Stücke, die ich gespielt habe, weggelegt und Monate/Jahre lang erst einmal nicht mehr gespielt.
Inzwischen habe ich dazu wieder Abstand gewonnen und finde sie so schön wie vorher ;)
Mit süchtig meine ich hier also eher das Gegenteil. Man kann es vielleicht mit einem Buch vergleichen, dass man irgendwo findet und liest- und plötzlich feststellt, dass einem der schreibstil und die Geschichte so gut gefallen, dass man es gar nicht mehr weglegen kann und am liebsten die nächsten drei Tage durchlesen würde.
Kann sogar bei Bach passieren :D

liebe Grüße

Stilblüte
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
schließe mich Klavirus an:

:shock::shock::shock:
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.760
Reaktionen
14.938
"Das kann sogar bei Bach passieren"
Was ich damit meinte: Manche schrieben im Thema "wonach sucht ihr eure Stücke aus", dass nicht sie die Stücke aussuchen, sondern eher die Stücke zu ihnen kommen, und einige meinten, dass Bach sie niemals so berühren würde, dass sie es freiwillig spielen würden oder es zu ihren Lieblingsstücken gehören könnte.
Deshalb "sogar", da selbst ein bachsches Stück einen so sehr mitreißen kann, dass man nicht mehr davon ablassen will.

liebe Grüße

Blüte
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
ach so - Klavirus und ich dachten schon.... ;)
 
Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.414
Reaktionen
6.461
Genau!!

(und denken immernoch...:D )
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
.. dass gegen Bach alles andere ein reudiger Furz :trompete: ist?!?! :D



:floet:






:klavier:
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.760
Reaktionen
14.938
vielleicht wollte Klavirus mit dem

(und denken immernoch:D)

auch einfach nur betonen, dass, Christoph, dein "und wir dachten schon" nicht ganz seiner Meinung ensprach, da du "dachten" und nicht "denken" schriebest und das wohl heißen würde, dass dieses Denken eine einmalige Ausnahme war und kein Dauerzustand ;)
Soll heißen: ihr denkt nicht :p
Diese missverständliche Aussage wollte er natürlich ganz schnell aus dem Weg wegräumen, denn Mathematiker denken grundsätzlich immer- auch wenn sie gerade nicht dran denken....

Blütchen
 

C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
oh Gott ;) - in dem Glaubenstreat hab ich mich wohl doch etwas zu stark postioniert..... wenn ich das vorher gewusst hätte was für'n Mist ich mir da einbrocken werd :lol:
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.760
Reaktionen
14.938
was hat das denn damit zu tun? Daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht... :floet:

und was für einen Mist denn? :D

Blütchen
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.760
Reaktionen
14.938
:shock: Gewissensbisse?
Die solltest du aber nicht haben- in keinster Hinsicht;)
Meiner Meinung nach.
Schon allein deshalb nicht, weil wir in Deutschland eine Meinungsfreiheit haben, schon allein deshalb nicht...

liebe Grüße

Stilblüte
 
Tosca
Tosca
Dabei seit
23. März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
"Süchtig" nach Musik bin ich auf alle Fälle bzw. ich rechne Musik zu den Bedürfnissen, die direkt nach den Grundbedürfnissen wie Nahrung und Schlaf kommen. ;)

Das beziehe ich für mich aber hauptsächlich auf die klassische Musik. Besonders aufgefallen ist mir das einmal vor vielen Jahren im Urlaub. Im Hotelzimmer gab es nur so ein Primitiv-Ding mit 2 Kanälen, auf denen das Hotel immer dieselben Bänder laufen ließ, ohne Klassik. Nach ein paar Tagen fühlte ich mich richtig auf Entzug. Als wir dann ein Auto mieteten und ich im Autoradio Klassik empfing, war das die reine Wohltat.

Gruß
Tosca
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
:shock: Gewissensbisse?
Die solltest du aber nicht haben- in keinster Hinsicht;)
Meiner Meinung nach.
Schon allein deshalb nicht, weil wir in Deutschland eine Meinungsfreiheit haben, schon allein deshalb nicht...

liebe Grüße

Stilblüte

danke, sehr nett. Aber trotzdem glaube ich, dass ich einigen zu sehr auf den Füßen rumgetreten bin - hab damit ja eigentlich kein Problem;), aber im Klavierforum doch etwas unpassend
 
TonioHH
TonioHH
Dabei seit
10. März 2007
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo Stilblüte, mir geht es auch so, daß ich gelegentlich süchtig werde und das Stück und Melodieteile davon mich dann bis in den Schlaf hinein verfolgen, bis ich sie fast nicht mehr mag. Das ist natürlich ein gewisser Nachteil, andererseits lernt man dadurch das Stück sicher viel schneller (auswendig). Bei großer Musik kann man wohl auch bei häufigem Spielen immer neue Seiten entdecken, die das scheinbar Alte irgendwie beleben können und so Langeweile vermeiden...Da fällt mir ein neues Thema an, das damit zusammenhängt. Vielleicht kann ich es ja als neues Oberthema (thread) eröffnen..
 
C
chief
Guest
Ich muss auch zu diesem Thema was sagen.
Du hast alles richtig gemacht, und deine Meinung gesagt.
Mach dir keine Vorfürfe.

Meine Hochachtung.

Gruß Chief
 
 

Top Bottom