Suche "Modernes" für Fortgeschrittene


L
lauraluna
Dabei seit
6. Okt. 2008
Beiträge
12
Reaktionen
3
Nach jahrelanger Klavierabstinenz (15 Jahre habe ich nur hin und wieder Altbekanntes geklimpert, die letzten 10 Jahre eigentlich gar nicht mehr gespielt) hat’s mich nun wieder gepackt, mein Klavier ist jetzt wieder in unserem Wohnzimmer eingezogen. Die letzten zwei Monate war ich regelmäßig dran und ich habe mich gewundert, dass der Wiedereinstieg gar nicht mal so schwer war. Ich habe zwischen dem 8. und 15. Lebensjahr regelmäßig Klavierunterricht gehabt, allerdings habe ich da nur klassische Stücke gelernt.
Momentan habe ich nicht so richtig Lust, weiterhin nur klassische Klaviermusik zu spielen und habe mich auch schon eifrig nach guten Noten umgetan.
Leider ist es da so, dass ich mir viele Notenhefte bestellt habe und sich dann sehr schnell herausstellt, dass die doch nicht so toll sind. Ich finde es auch recht schwierig, für fortgeschrittene Klavierspieler was Geeignetes zu finden, was auch meinem Geschmack entspricht.
Volltreffer waren bisher eigentlich nur zwei Hefte (Piano special von Hit Diffusion aus Frankreich, Elton John und Piano ciné 1). Die sind vom Schwierigkeitsgrad so, dass ich sie mit Üben gut bewältigen kann, die Stücke sind mir von der Stilrichtung her nicht zu anspruchsvoll und vor allem sind CDs dabei, da fällt mir das Lernen wesentlich leichter, wenn ich eine Vorstellung davon habe, wie es später richtig klingen soll. Die Stücke sind auch so gut arrangiert, dass man zwischendurch wirklich auch einfach mal nur die CD anhören kann.
Ich habe mir noch weitere Hefte aus den Bereichen Filmmusik, Pop-Musik und Evergreens gekauft, leider fast alles Fehlgriffe, weil sie entweder zu einfach gesetzt sind oder einfach nicht gut klingen. Da ich keine große Lust habe, weiterhin viel Geld für nichts auszugeben, hier meine Frage:
Wie finde ich gute Klaviernoten oder kann mir jemand gute Klaviernoten empfehlen?
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Schönberg Klavierstücke op. 33 a und b. Ich möchte sie zwar nicht direkt spielen, nachdem ich die Noten gesehen hatte. Das Blatt war sehr schwarz.
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Kapustin Preludes op.53 kann ich uneingeschränkt empfehlen!

Sind zwar recht teuer, 50 EUR oder so, aber das Geld ist gut investiert :)
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.445
Ich habe mir noch weitere Hefte aus den Bereichen Filmmusik, Pop-Musik und Evergreens gekauft, leider fast alles Fehlgriffe, weil sie entweder zu einfach gesetzt sind oder einfach nicht gut klingen.
Wenn ich das richtig lese, suchst du nichts aus dem Bereich der "Moderne" (Klassische Moderne bis Avantgarde). Die neueren Klavierausgaben von Filmmusik, Pop-Musik und Evergreens werden in der Tat immer dümmer und dümmlicher (es ist dies das traurige Ergebnis des grasierenden Heumann-Virus und des Terzibaschitsch-Bazillus). ich habe letztens Zarah Leander-Lieder begleiten und mußte feststellen, daß der originale Klaviersatz nicht ohne ist. Wenn man die Sachen zudem instrumental-solistisch machen will, hat man gut zu knabbern. Ansonsten empfehle ich die jazzig angehauchten Kompositionen von Friedrich Gulda und Eduard Pütz; Chick Korea: Children Songs; Wenn es etwas leichter sein soll: Mike Cornick (Universal Edition). Kapustin schreibt zwar tolle Musik, aber was ich von ihm kenne, ist exorbitant schwer.
 
L
lauraluna
Dabei seit
6. Okt. 2008
Beiträge
12
Reaktionen
3
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich glaube, Schönberg ist nicht gerade so mein Fall.
Aber habe mal nach den anderen Sachen in YouTube gestöbert. Kapustin und Cornick passen wahrscheinlich ganz gut!

Vielen Dank nochmal für die guten Tips! Für die nächste Zeit bin ich dann wohl gut versorgt ;-)
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Ich würde mal von Jürgen Moser "Rock Piano" oder ähnliche Titel ausprobieren (vielleicht in der Bücherei zu finden). Da stehen zwar keine Popevergreens drin aber man bekommt einiges an Rüstzeug, um es selbst nach Gehör nachspielen zu können. Und nebenbei lernt man auch noch die Grundlagen, die man als Pianist in einer Band haben sollte. CDs sind auch dabei.

Sehr zu empfehlen - wenn es dein Fall ist - wäre noch "Jacques Brel - Recueil special Piano 12" erschienen bei HIT Diffusion und diese Serie kennst du ja schon. Das sind 10 recht gut für Klavier arrangierte Songs von Jacques Brel und durchaus nicht ganz anspruchslos - und auch mit CD.

Mir fällt auch noch Phillip Glass ein, weil der von manchen für einen Filmkomponisten gehalten wird. Er macht aber eigentlich Minimalmusik und das auch für Klavier. Muß man allerdings mögen und sich darauf einrichten, daß manche Ignoranten es als Fingerübungen mißdeuten. Beispiele gibt es reichlich bei Youtube. Und wenn dir Philipp Glass gefällt, könnte auch Steve Reich etwas für dich sein. Aber beide machen keine Popmusik sondern Kunstmusik, benutzen aber durchaus auch Elemente aus Popmusik.

Möglicherweise hilft auch eine Tour durch die örtlichen Büchereien.

In Heften, auf denen "Hits und Evergreens" oder vergleichbares steht, habe ich bislang auch nur Müll gefunden, dann lieber mal nach Transskriptionen in einschlägigen Musikermagazinen sichen oder einfach die klassische Methode verwenden: Selbst heraushören.
 
L
lauraluna
Dabei seit
6. Okt. 2008
Beiträge
12
Reaktionen
3
Kennt jemand das Notenbuch von George Winston? Ist das o.k.?
 
M
madozi
Dabei seit
14. Sep. 2008
Beiträge
128
Reaktionen
0
hier mal die sachen, die ich toll finde

Fazil Say/Mozart Alla Turca Jazz

Great Piano Solos Hal Leonard schwarzes Heft ISBN 1-4234-0304-5

Chick Corea allgemein

Advanced Piano Solos Encyclopedia VOl. 1 und 2 arranged von Tom Roed

New Age Piano Hal Leonard ISbn 0-88188-855-9 (yanni, jim chappell, john jarvis, szuanne ciani usw.)

Dan Coates Complete Advanced Piano Solos (308 Seiten) ISBN-10: 076929264X
Alfred Publishing Company (November 29, 1999) (absolut genial gesetzt, aber nicht leicht zu spielen)

Ich bin sehr enttäuscht von George WInstons Klavierausgabe. Ich finde es einfach totlangweilig zu spielen, aber es ist wohl auch Geschmacksache.

Im Allgmeinen sind alle Hal Leonard Sachen gut gesetzt. Ich habe damit bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Viele Noten habe ich mir aus der Bibliothek ausleihen können (und somit ausprobieren können, ob sich der Kauf überhaupt lohnt)
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.445
Damit hast Du eigentlich auch schon alle pianistisch brauchbaren Titel genannt. Zu ergänzen wäre noch die "Cocktail-Bar-Literatur", z.B.:
  • Evans, Peter; Booth, Frank (Hrsgg.):
    The Cocktail Bar Piano Solos. The Ritz-Collection.
    London (Wise) 1992. AM 85234. ISBN 0-7119-2701-4
  • Evans, Peter; Booth, Frank (Hrsgg.):
    The Cocktail Bar Piano Solos. The Savoy-Collection.
    London (Wise) 1992. AM 85242. ISBN 0-7119-2702-2
  • Evans, Peter; Booth, Frank (Hrsgg.):
    The Cocktail Bar Piano Solos. The Waldorf-Collection.
    London (Wise) 1992. AM 85226. ISBN 0-7119-2700-46
  • Evans, Peter; Booth, Frank (Hrsgg.):
    The Cocktail Room Piano Solos. The Midnight Collection.
    London (Wise) 1989. AM 77124. ISBN 0-7119-1996-8
  • Evans, Peter; Booth, Frank (Hrsgg.):
    The Cocktail Room Piano Solos. The Happy Hour Collection.
    London (Wise) 1989
  • Evans, Peter; Booth, Frank (Hrsgg.):
    The Cocktail Room Piano Solos. The Sunset Collection.
    London (Wise) 1989
  • Hengeveld, Gerard:
    Melodie & Rhythmus.
    Amsterdam (Broekmans & Van Poppel) 752
 

J
jopachelbel
Dabei seit
22. Mai 2008
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ich möchte noch ein Heft erwähnen,dass besonders den rhytmischen
Aspekt in den Vordergrund stellt,und auch recht anspruchsvoll ist:

Dance Style File von Adrian York,Chester Music London

Darin sind auch Stücke in modernen Tanzstilen wie House,Garage,acid Jazz,Salssa usw.
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.445
Von Stilblüte habe ich heute folgenden Tip erhalten:
Michael Schütz: All of You. Pop-Klavierbuch. Strube Edition 5086. ISBN 3-89912-020-6​
Was Stilblüte mir vorgespielt hat, klang sehr überzeugend.
 
 

Top Bottom