Stücke zum üben

  • Ersteller des Themas Mike7028
  • Erstellungsdatum
M

Mike7028

Dabei seit
22. Okt. 2013
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,
da ich meine kürzlich angefangenen Stücke nun "ausgelernt" habe, denke ich, dass es nun an der Zeit ist mit etwas neuem anzufangen.
Ich hoffe ihr könnt mir durch Empfehlungen weiterhelfen.
Die Musikrichtung ist mir hierbei egal.
Das Stück kann ruhig etwas anspruchsvoller sein aber es soll sich in Grenzen halten, außerdem wäre eine schöne Melodie nicht schlecht.

Ich danke im voraus.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Wäre vielleicht ganz hilfreich, wenn Du mal verraten würdest, welche Stücke Du ausgelernt hast...
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.778
... und in welche Richtung Du Dich perspektivisch weiterentwickeln möchtest...
 
C

Curby

Guest
Anspruchsvoller? Wie wäre es mit dem Totentant von Liszt?

Du musst schon genauere Infos preis geben (von wegen NSA und so)..
 
Nessie

Nessie

Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
408
Hallo Mike

Zitat vom 24.10.13:
Also ich habe vor 2 Jahren angefangen nach 1 Jahr und 3 Monat habe ich für 2 Monate Klavierunterricht genommen, anschließend habe ich sozusagen mit beenden des Unterrichts auch das Klavier "beendet" bis vor einem Monat.
In der Unterrichtszeit haben wir an meiner Fingerhaltung gearbeitet und angefangen leichtere Stücke vom Blatt zu spielen.

Zitat vom 27.10.13:
- Für Elise habe ich erfolgreich abgeschlossen und kann es komplett im richtigen Tempo spielen (im Mittelteil schleichen sich hin und wieder Fehler ein).
- Mozarts Turkish March bin ich gerade am spielen und es gelingt mir auch gut ich komme mit dem Tempo bisher sehr gut klar, nur kommt es hier wieder zum Problem das die linke und rechte Hand an manchen Stellen zusammen nicht richtig agieren.
- Mozarts Sonate K545 dort komme ich mit dem Tempo sehr gut klar, jedoch selbes Poblem wie oben.
Nebenbei spiele ich noch etwas von Einaudi (Nuvole Bianche - das einzige Stück was mir von ihm ansatzweise gefällt - wollte mal ein Stück spielen was nicht in die Klassik Schublade gehört :D ) - Bei dem Stück hatte ich bisher noch keine Probleme - wie denn auch-.
Naja das war eigentlich alles was ich momentan so spiele.

Also, ich fasse zusammen: Du spielst jetzt 1 1/2 Jahre Klavier (die 6 Monate Pause nicht mitgerechnet) und hattest in der Zeit 2 Monate Klavierunterricht. Hm.

Mir erscheinen die Stücke, die Du jetzt "abgeschlossen" hast, fürs Selbststudium relativ nahrhaft (hast Du die Mozart Sonate komplett gespielt?). Und jetzt willst Du noch anspruchsvollere Sachen machen? Ich weiss nicht. Natürlich kann ich nur von mir selbst ausgehen, aber wenn ich nach 2 Wochen jeweils zum Klavierunterricht gehe, findet meine Lehrerin immer sehr vieles, was noch nicht so klingt, wie es sollte...

Also Du bist entweder wirklich gut oder Du hakst die Stücke als "fertig" ab, sobald Du die richtigen Tasten zur richtigen Zeit triffst. Falls letzteres der Fall ist, wäre es gut, mal etwas Einfacheres wirklich schön zu spielen, z.B. Burgmüller Op. 100 Harmonie des Anges. OK, das Originaltempo ist sehr hoch, aber langsamer gehts ja auch und es passt sehr gut in die Weihnachtszeit :D

Hier hab ich noch eine Einspielung gefunden, zwar für meinen Geschmack einen Tick zu schnell - aber dafür sitzt ein Engelchen am Klavier und die Beleuchtung stimmt auch ;):

[video=youtube;6J_f2zt8ZWU]http://www.youtube.com/watch?v=6J_f2zt8ZWU[/video]


Lg, Nessie
 
K

Klongard

Dabei seit
3. Dez. 2011
Beiträge
34
Reaktionen
5
Mussorgsky eine Träne
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
819
Reaktionen
299
Wenn DU KV545 schon kannst und den türkischen Marsch auch, würden sich doch die beiden anderen Sätze aus KV331 empfehlen, oder?

Eventuell wäre auch eine der leichteren Beethovensonaten schon was für Dich.
Oder mal was nicht-klassisches: Scott Joplin (The Entertainer, Maple Leaf Rag ...).

Barock: Die 5. Franz. Suite von Bach (zumindest die weniger anspruchsvollen Teile ...).

Viel Spass

Hyp
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Wenn DU KV545 schon kannst und den türkischen Marsch auch, würden sich doch die beiden anderen Sätze aus KV331 empfehlen, oder?

Eventuell wäre auch eine der leichteren Beethovensonaten schon was für Dich.
Oder mal was nicht-klassisches: Scott Joplin (The Entertainer, Maple Leaf Rag ...).

Barock: Die 5. Franz. Suite von Bach (zumindest die weniger anspruchsvollen Teile ...).

Viel Spass

Hyp


Die Sonate KV 331 ist ein gefährliches Ding. Und lang wie n Lämmerschwanz ;);)

Aber macht superviel Spaß - da könnt Ihr mir blind vertrauen. :D:D

LG, Olli !
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
819
Reaktionen
299
ob das nun das gleiche ist wie der "Turkish March"? Bei solchen Anglizismen ist der Verdacht einer simplifizierten Bearbeitung oft nicht unbegründet.

Ich glaube der Mozart hat den 3. Satz seiner Sonate (KV331) mit "Rondo all Turca" überschrieben ... oder irre ich mich? Eventuell steht da gar nichts ... Allerdings sind sich Musikwissenschaftler einig, dass er da - einer allgemeinen Mode folgend - einen türkischen Janitscharen Marsch zum Vorbild genommen hat ... dehalb heissts vielleicht Türkischer Marsch oder Turkish March ... und ja, ich finde den ganz schön schwer - wenn man ihn sauber spielt. Oktavgriffe, schnelle Läufe und die Coda hinten raus mit den Vorschlägen .... Die vorhergehenden Sätze sind aber nochmal um einiges verzwickter .... Der "Marsch" geht schon ganz gut, aber an Satz 1 und 2 traue ich mich noch nicht heran.

Gruss

Hyp
 

hyp408

hyp408

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
819
Reaktionen
299
Danke!

und noch eine Frage: Wenn da Allegretto steht .... warum spielen denn dann so viele Pianisten dort Allegro (nur weil Sie es können???).


Gruss
Hyp
 
mick

mick

Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.589
Reaktionen
19.780
Da hat pianochris66 absolut recht. Gould hat mehrfach zu Protokoll gegeben, dass er Mozart für einen vollkommen überschätzten Komponisten hält. Warum er den dann trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel. Ich find's auch grottenschlecht.

Gruß, Mick
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.755
Reaktionen
6.887
Das ist aber auch ein schönes Beispiel dafür, dass selbst ein Könner wie Gould - wenn er das denn wirklich gewollt hat mit dieser "Slow-motion-Aufnahme" - eine geniale Komposition nicht kaputt gespielt bekommt. Der alte Türke klingt auch langsam gespielt sehr gut.

Finde ich jedenfalls.....

CW
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775

Similar threads

C
Antworten
97
Aufrufe
5K
virtualcai
V
L
Antworten
9
Aufrufe
622
lukastenkap
L
L
Antworten
15
Aufrufe
2K
Alter Tastendrücker
A
P
Antworten
64
Aufrufe
5K
virtualcai
V
 

Top Bottom