Stilvolle Noten-Beschriftungs-Alternativen

  • Ersteller des Themas Digedag
  • Erstellungsdatum
Digedag

Digedag

Dabei seit
13. Jan. 2012
Beiträge
2.498
Reaktionen
2.346
Hallo,
habt ihr Ideen, was man in sein Notenheft schreiben kann, wenn man das ewige "Eigentum von Torben-Hendrik Schulz-Unterhuber" satt hat?
Einer meiner Lehrer hat in vielen seiner Bücher "ex libris ..." stehen. Sowas in der Art meine ich.
Die Frage klingt zwar recht überflüssig, aber trotzdem beschäftigt sie mich.

Grüße
Digedag
 
C

Curby

Guest
Ich hab in keinem meiner Bücher was stehen - die schöne Art :-D
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.057
Reaktionen
9.864
Oh, in meinen Büchern stehen tatsächlich Noten.

In den meisten steht noch mit Bleistift der Preis in Mark der DDR.

ex libris hab ich nicht, find ich aber schön. Du suchst Dir einen Kumpel, lässt Dir welche designen, druckst sie und klebst sie rein. Stilvoller als eine Computergrafik sind natürlich handgedruckte und colorierte Linolschnitte (*). Oder Holzschnitte.

Für Unbegabte: In Blei gesetzte und im Hochdruck bedruckte ex libris. So was hätt' ich auch gerne ...

(*) Achtung, eine Linolschnitte is nix zum Essen!
 
Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
18. Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
Den eigenen Namen rückwärts, mit Zitronensaft (Geheimtinte) geschrieben, das wär was !

Kannst du dann aber nur lesen, wenn du mit dem Bügeleisen drüberbügelst !
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
Hallo,
habt ihr Ideen, was man in sein Notenheft schreiben kann, wenn man das ewige "Eigentum von Torben-Hendrik Schulz-Unterhuber" satt hat?
Einer meiner Lehrer hat in vielen seiner Bücher "ex libris ..." stehen. Sowas in der Art meine ich.
Die Frage klingt zwar recht überflüssig, aber trotzdem beschäftigt sie mich.

Grüße
Digedag

Die Frage ist nicht überflüssig, lieber Jonas, und es gibt sogar wissenschaftliche Arbeiten über Exlibris und deren spezielle Unterbereiche, die Exmusicis ( also Exlibris in Werken / Noten / Büchern aus Musiksammlungen ) .

Zufällig habe ich grad eine solche Arbeit von so einem Wissenschaftler auf dem Schoß...:-D....

Also: Zunächst mal kannst Du Dich - abseits vom reinen Text - künstlerisch betätigen, und z.B. sehr aufwändige Grafiken mittels zahlreicher Druck-Techniken kreieren. Die grafischen Elemente können in jedwedem Bezug zu Deinem Interessengebiet liegen, UND Du kannst die Elemente z.B. auch auswürfeln, mit vielseitigen Würfeln. Z.B.: Du würfelst aus Deinen Interessentabellen den Bereich "Tod" und den Bereich "Musik", und da könnte man sich vorstellen, dass im Exmusicis ( oder auch im Exlibris ) ein Gerippe mit einer Gitarre sitzt ( oder so. ).

Ich habe zufällig zahlreiche Exmusicis vorliegen, ich beschreibe ganz kurz:

1. ) Ex libris Ignacy Jan Paderewski: Einfaches Kopf-Portrait, Holzschnitt.

2. ) Ex libris Franc Anderle: Strichätzung. Brücke über einem Tal, im Vordergrund ein Instrument aus dem Vermessungswesen. Oben Noten ( die man erschließen musste ) : Sonate op. 101 A-Dur, Beethoven, die ersten 4 Takte

3. ) Exlibris A. Hausweiler: Szene aus Mozarts Zauberflöte: Kupferstich. Nackte Papagena und Papageno, im Wald. Darunter im Basschlüssel Noten: "der Vogelfänger", 2 Takte

4. ) Exlibris Dr. H.D. Köhler: Schloss Sans-Souci ( Front ), davor Büste einer Frau, evtl. Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern, die Frau von Friedrich II. )

5. ) Exmusicis Olga Lamersdorf: Offener Flügel, mit 2 Sonatennotensträngen: Einmal Mozart F-Dur, einmal Beethoven, 2. Satz der Sonate c-Moll, op. 10,1 .

6. ) Exlibris Lore Mayr: Monscheinszene: Frau am Flügel, Herr schaut zu.

7. ) Exlibris Elly Ney ( Kopf der Pianistin im Strahlenkranz )

8. ) Exlibris Adama Natanka ( Vorsicht: Der heißt Adam Natanek, war n Dirigent ) . 4 Eierköpfe als Sänger, Strichmännchen als Dirigent ( sieht witzig aus ! )

9. ) Orchesterverein München: Lederhose in Form einer Lyra, im Lorbeerkranz.

10. ) Exlibris Tatjana Warnecke: Chopin. Holzschnitt seiner Totenmaske und darunter der Noten des 2. Teils des Trauermarsches der Sonate b-Moll

11.) Exmusicis C. Back: Moussorgsky. Total zerklüftete kubistische Darstellung, zerrissen wirkend.

12. ) Exlibris Dr. Werner Daniel: Franz Schubert ( Kopf ), Kaltnadelradierung

13. ) Exlibris Ludo Seegers: Das ist cool: Ein Farbiger, der eine Bassklarinette oder ein Saxophon erklimmt!

14. ) Exlibris Jef Arras: Orgel, Mönch, Kalkant ( Holzstich )

15. ) Exmusicis Ing. L. Brabenec: Knuffiges, zünftiges Bild eines Hirten mit einer Schalmei. UND NATÜRLICH 3 Schafen im Hintergrund !!! )

16. ) Exmusicis Eduard Ehrsam: Gespenstisch: Der fliegende Holländer ( das Schiff ) auf hoher See im Dunkeln, Blitze zucken. Darunter das markante Thema als Noten ( 3 Takte )

17. )Max Regers Kryptogramm "b-a-c-h- ist Anfang und Ende aller Musik".

_____

Zusätzlich gibt es natürlich...aus privaten Sammlungen ( hüstel..) interessante Stempel, weitere textliche besonderheiten ( andere Sprachen, Latein, alte Schriftarten, usw. ), oder auch sog. SUPRALIBROS, also Besitzvermerke auf dem EINBAND.

______

LG erstmal, von: Olli !

PS.: Zu den Drucktechniken gibt es eine Tabelle, wenn gewünscht, trage ich sie nach.
 
Digedag

Digedag

Dabei seit
13. Jan. 2012
Beiträge
2.498
Reaktionen
2.346
Oh, danke für deine Aufwendungen, aber eigtl. meinte ich eher alternative, besitzanzeigende "Sprüche".
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776

1. ) Exlibris Carl Lehmann: Dies ist mein Buch ( Grafik: Faust auf Buch ! )

2. )

"Pest und Siechtum ins Gebein,
Wer das Buch mir klaut.
Freunden, die es halten rein,
Sei es anvertraut."

3. ) Künstler unbekannt, für Han(n)s "Igler" Knabensberg(er), zw. 1440 - 1470: Grafik: Ein großer Igel:
Spruch: "Das dich ein Igel küs."

4. ) Für Michael Lilienthal: Grafik: Eine Biene über einer Lilie:

Text:

Utere concesso, sed nullus abutere libro,
Lilia(m) non maculat sed modo tangit apis.

( Deutsch etwa: "Verwende ein ( Dir ) gewährtes Buch, aber keiner missbrauche es,
Die Biene beschmutzt nicht die Lilie, sondern berührt sie nur. " )

5. ) Drohungsaspekt: Grafik: Hans Huckebein, der Rabe ( W. Busch ) k..ckt auf einen Totenschädel, der auf einem Buch liegt.

6. ) 1569 - Ich bin des Edlen und Ehr....[ unleserlich, selbst für Historiker ] + Name

7. ) Exlibris Hopf: Ein Wiedehopf

8. ) Garri Kasparov: Ein weltumspannendes Schachbrett.

( und weitere Namens-oder Berufsbezüge, die mittels BILD-AUSDRUCK wiedergegeben werden.
Daher würd ich vorschlagen, wenn Du z.B. Vogel heißt, ( oder Raabe oder so ) , dass Du nicht nur auf Textsprüche Dich konzentrierst. Ein Bild sagt oft mehr als Worte.)

LG, Olli!
 
Digedag

Digedag

Dabei seit
13. Jan. 2012
Beiträge
2.498
Reaktionen
2.346
Da könnte ich mit meinem Namen (geht eher Richtung Wetterangabe) schon was anfangen :-)
 
  • Like
Reaktionen: LMG
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.485
Reaktionen
21.815
Manche meiner Bücher/Noten/Hefte... haben Brandflecken. Unverkennbar meins. :-D
 
A

ag2410

Guest
Ich habe mir vor langer Zeit online schöne Visitenkarten drucken lassen, und kleine Aufkleber (ca. 4x2 cm, hab sie nicht zur Hand), die ähnlich aussehen, bestellt.
Die Aufkleber habe ich in Hefte geklebt, die ich ausleihe. Sieht einfach schöner aus, als wenn man den Namen und die Adresse reinkritzelt.
In alle anderen Hefte habe ich weder Namen noch etwas anderes geschrieben.
Aber es ist manchmal "erleuchtend", wieviel Zeit vergangen ist, wenn man in diversen Heften von manchen Händlern noch die zweigeteilte Postleitzahl liest, oder der Preis in Mark drinsteht...


Manche meiner Bücher/Noten/Hefte... haben Brandflecken. Unverkennbar meins. :-D

Ich habe ein Klavierheft von Chopin, das hatte ich damals (lang, lang ists her) in meiner Schultasche, und in der Schultasche ist mir mein Parfüm ausgelaufen. Zum Glück war nur der untere Bereich an der Bindung betroffen.
Das Heft riecht heute noch ein bißchen danach!

Für die Mädels des Forums: Erinnert Ihr Euch an die Parfums der Reihe "My Melody"??
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: LMG
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
Du hasts gut, Antje, Deins riecht nach Parfüm.

Ich habe eins, das riecht nach Tod...ich bekam es 1982 von meinen Eltern (+).

upload_2014-10-9_10-24-39.png

LG, Olli
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
3. Jan. 2010
Beiträge
1.014
Reaktionen
293
Manche meiner Bücher/Noten/Hefte... haben Brandflecken. Unverkennbar meins. :-D


Meine Eselohren. Immer bei den Stücken an denen ich schon gesessen habe. Auch unverkennbar meins :teufel:.

Offen gestanden kann ich mit der Fragestellung nicht so richtig viel anfangen. Was ist so schlecht daran, einfach seinen Namen ins Buch zu pinseln, wenn man sicherstellen möchte, dass es auch den Weg zurückfindet?
 
pianovirus

pianovirus

Dabei seit
25. März 2014
Beiträge
863
Reaktionen
1.838
Oder vielleicht ein stilvoller Buchfluch, in welchem dem schändlichen Bücherdieb die Exkommunikation oder gar schlimmeres in Aussicht gestellt wird? :-D

drogincurse.png
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.640
Reaktionen
11.247
Oder vielleicht ein stilvoller Buchfluch, in welchem dem schändlichen Bücherdieb die Exkommunikation oder gar schlimmeres in Aussicht gestellt wird? :-D

drogincurse.png
Du meinst in die Richtung, dass durch entsprechende Präparierung der Noten unbefugte Nutzer mit schwarzen Daumen und Zungen als sichtbares Zeichen ihrer Untat qualvoll ihr Leben aushauchen:angst:?
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.640
Reaktionen
11.247
 

Top Bottom