Stilblüte in New York

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
ohhh, da bin ich aber gespannt!
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.181
Reaktionen
13.353
Oha, vielen Dank für den Hinweis, im dörflichen Heimatstädtchen meiner Eltern gibt es sowas nämlich nicht zu kaufen. Drei verschiedene Gitarrenmagazine, aber keines für Klavier! Und ich wollte erst glauben dass der Artikel drin ist, wenn ich es mit eigenen Augen gesehen habe. Aber deine Augen @walter1304 genügen mir auch. Wenn Herr D. nicht seine Pläne ändert, wird es auch noch einen weiteren Artikel geben. Ich muss noch überlegen, wann - vielleicht am Ende meines Studienjahres als Fazit, Rückblick, Ausblick, was auch immer.
Freut mich sehr, dass es schonmal eine Person gibt, der er gefällt. Ich bin ja noch ein ganz junges Gürkchen in der "ernstzunehmenden" schriftlichen Branche, vielleicht sogar ein rotes Tomätchen...

Wo ich dabei bin - die anderen Medien werden CD und Radio sein. Ich spreche aber nicht von der CD-Aufnahme, die ich privat vorhabe (die wird bei meinem nächsten Deutschlandbesuch fällig, und nächstes Jahr kann ich sie an Weihnachten verschenken, oder ihr könnt sie verschenken :girl:).
Es geht um eine Aufnahme des Quintetts "Der Wind" von Franz Schreker für Klavier, Geige, Cello, Klarinette und Horn (!). Am 25. Januar gibt es ein Konzert in Würzburg, welches auch im BR zu hören sein wird (falls ich das Datum der Sendung erfahre, gebe ich es gerne bekannt). Am 26. Januar nehmen wir das Quintett dann auf und es kommt zusammen mit Kompositionen lebender Kompositionsstudenten auf eine CD.
Ich freue mich schon sehr darauf, das sind drei Premieren für mich in einem Monat.

Und weil es so schön passt - ein gutes neues Jahr euch allen lieben Clavios! :herz:
Eure Stilblüte
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hallo Stilblüte,

toll, was Du berichtest.

ich habe auch eine Überraschung parat für Dich.
Gibst Du mir dazu Deine jetzige Postanschrift über Mail bekannt, damit ich sie Dir schnellstens zustellen kann? Soviel vorab: Ist von Jutta und Claudius.

Ansonsten freue ich mich, daß Du den Januar in Deutschland bist und dort Dich vom New Yorker U-Bahnstress erhollen kannst, und uns so nette unterhaltsame Berichte erstellen kannst. Hoffentlich ist die Klimaumstellung ohne Schwierigkeiten, vom Sommer in zwischenzeitlich etwas winterliches Wetter.

Liebe Grüße auch von Marianne

Hartwig
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.181
Reaktionen
13.353
Zeit für ein Update!

Pünktlich zum vierjährigen Jubiläum dieses faszinierenden Artikels über eine neue Froschart, die inmitten New Yorks entdeckt wurde.

Im Januar war ich kurzzeitig in Deutschland und habe ganz viel Kaffee getrunken und ein paar musikalische Projekte über die Bühne gebracht - darunter die Aufnahme des Quintetts für Geige, Klarinette, Horn, Cello und Klavier von Franz Schreker. Die Aufnahme-Session hat mit Pause knapp drei Stunden gedauert - für ungefähr 11 Minuten Musik. Aber fünf Instrumente in einem rhythmisch und klanglisch sehr komplizierten Stück präzise auf einen Haufen zu kriegen ist nicht so einfach... Außerdem stand mir ein Flügel von Steingräber zur Verfügung, der einen Mozart-Zug und ein Dämpfer-Pedal hatte, die ich erst etwas ausprobieren musste. Ein öffentliches Ergebnis gibt es allerdings noch nicht.

Den gesamten Februar und die erste Hälfte des März hab ich nicht viel von meiner Umwelt mitbekommen, weil ich jeden Tag 7-9 Stunden geübt habe... Gestern fand hier nämlich ein Hochschulinterner Wettbewerb für alle Instrumente statt, bei dem man ein Solokonzert spielen sollte. Ein oder zwei aus allen Instrumenten gewinnen. Für Klavier waren zwei Konzerte vorgegeben - die Paganini-Variationen von Rachmaninov und ein Konzert eines gewissen William Bolcom. Bis auf eine Pianistin haben alle anderen Teilnehmer Rachmaninov gewählt. Ich wollte eigentlich nicht teilnehmen, habe mich aber Ende letzten Jahres doch umentschieden, weil es ein prima Grund und Anreiz ist, das Stück zu üben - hatte aber leider kaum Zeit dazu wegen anderer, wichtigerer Konzertvorbereitungen.
Also habe ich mir selbst eine "Challenge" gestellt - das Stück in quasi sechs Wochen zu üben. Ich habe nicht daran geglaubt, dass ich das schaffen kann, aber ich wollte es versuchen und habe alles gegeben. Zugegebenermaßen war das sehr anstrengend, ich habe genau einen einzigen Tag Pause gemacht: Am President's day war die Uni geschlossen...
Gestern war der Wettbewerb. Gewonnen habe ich nicht, jedenfalls nicht den Wettbewerb, aber mein persönliches Ziel habe ich erreicht: Ich habe das Stück rechtzeitig fertig gehabt, nicht irgendwie, sondern schön und überzeugend und auswendig, das ist mein ganz persönlicher Sieg. Ein Freund von mir, der ebenfalls teilgenommen und nicht gewonnen hat, hat einen ähnlichen persönlichen Sieg errungen: Er hat sich Ende letzten Jahres den kleinen Finger gebrochen und konnte so sechs Wochen lang nur mit einer Hand üben. Auch er hat das Stück trotzdem fertig gestellt. Wenn man irgendwo nicht gewinnt (was eben meistens der Fall ist) gibt es halt doch manchmal andere Gründe, einen Erfolg für sich festzustellen.

Weiterhin steht das Datum für meine CD-Aufnahme im Sommer: Sie wird vom 8.-10. August stattfinden.
Mittlerweile steht auch das Programm bis auf ein Stück fest. Die CD wird vermutlich "A la manière de Maurice Ravel" heißen und Ravel und andere Komponisten enthalten. Zur Erfüllung des Zwecks eines Weihnachtsgeschenks wird sie wohl rechtzeitig erhältlich sein. Demnächst mehr dazu...

Dann gibt es eine noch recht weitreichende Neuigkeit: Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass ich auch noch mein zweites Master-Studienjahr in New York machen und den Master damit hier abschließen werde. Möglich macht das ein Stipendium des DAAD, das ich für das nächste Studienjahr bekommen werde (falls das irgendjemand liest, der damit zu tun hat - DANKE :-D). Sicher ist das aber erst, wenn ich im September wieder hier bin und die Klavierbank drücke...:dizzy: Nach wie vor brauche ich noch ein bisschen Glück und finanzielle Kreavitität, um das zu verwirklichen. Aber nicht mehr ganz so viel wie letztes Jahr.
Im Rahmen dieses Stipendiums werde ich, so Gott will, auch in der Carnegie Hall auftreten im Frühjahr 2017. Darauf freue ich mich schon!

Jetzt, da ich wieder ein freier Mensch bin und mal ein paar Tage nicht üben muss, kann ich alles nachholen, was ich die letzten Wochen vernachlässigt habe. Unter anderem werde ich Konzerte in Deutschland planen für Januar 2017 und eventuell kurz vor Weihnachten 2016. Falls jemand ein Hauskonzert mit mir haben möchte oder anderes, wäre jetzt der beste Zeitpunkt, das nicht mehr für sich zu behalten :super:

Ich freue mich jetzt auf den New Yorker Frühling. -18° und +25° innerhalb von vier Wochen muss man erstmal hinkriegen...

Ich grüße alle, die hier unten angekommen sind. Wer immer noch nicht genug hat, kann einen Blick in die aktuelle Pianonews werfen, dort gibt es eine Fortsetzung meines Studienberichtes (und außerdem eine CD-Rezension über meinen Lehrer Jerome Rose, soweit ich weiß).
Eure Stilblüte :blume::-D
 
lavendel

lavendel

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.409
Reaktionen
1.264
Glückwunsch zur Verwirklichung so vieler Pläne und Wünsche :bye:!
 
PianoLove

PianoLove

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
400
Reaktionen
681
Weiter viel Herzblut und Erfolg wünsch ich Dir, und wenn es "nur" persönlicher Erfolg ist. Es macht unheimlich Spaß und Freude Deinem Werdegang zu folgen. Und zeigt immer wieder, wieviel Kraft, Wirkung und und und ... (Klassische)(Klavier-)Musik hat.
Freue mich auf die nächsten Blog-Einträge, Artikel, Hauskonzerte und mehr. :-)
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.181
Reaktionen
13.353
@PianoLove Vielen Dank! Der nächste Blog-Eintrag kommt auch bald, dann noch etwas ausführlicher als hier.
 
Herzton

Herzton

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
717
Reaktionen
1.282
Du bist wirklich sehr aktiv und es ist so gut, dass Du aus jeder gemachten Erfahrung bewusst lernen willst. Dafür ein dickes :kuscheln: von mir!

Nur schade, dass Du 2017 noch nicht wiederkommst ...
 

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Aus der Rhön an die Carnegie Hall - wow!!!! Respekt, Stilblüte!!!!
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.181
Reaktionen
13.353
Ja, ich würde wirklich gern mal wieder zu einem Forumtreffen kommen! Aber wenn nicht ich zum Forum kommen kann, könnte ja auch das Forum zu mir kommen, nicht wahr :-D Ich hatte ja schon angeboten, dass ich evtl. hier in NYC was auf die Beine stellen kann, v.a. wenn ich nun noch ein Jahr da bin. Dafür bräuchte ich aber natürlich entsprechendes Interesse. Mir ist klar, dass es kein Pappenstiel ist, mal eben nach NYC zu fliegen und da ein paar Tage zu wohnen.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.181
Reaktionen
13.353
Ach, und wenn schon... ich komme doch aus der Rhön :lol::lol:

Übrigens, fürs Protokoll: Meine ersten 10 Lebensjahre hab ich in der Nähe von Köln verbracht. Vermutlich spreche ich deswegen auch eher Hochdeutsch - Umzug in der für den Spracherwerb noch kritischen Lebensphase :coolguy:
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.439
Dann hast Du Dich ja rechtzeitig vom Acker gemacht, bevor Du den rheinischen Singsang verinnerlichst hast.
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hallo Stilblüte,

auch von uns volle Anerkennung und Bewunderung für Deine nimmer müde werdenden Vorhaben und Aktivitäten, Deine Ziele zu erreichen.
Carnegie Halle als Auftrittsraum ist toll für Deine Erfolgsskala und wir sind hier immer noch froh, Dich bei uns gehabt zu haben und Deinen weiteren Erfolgsweg zu beobachten, damit wir Dir auch weiterhin viele folgende Glanzpunkte beim Musizieren wünschen können und Du damit anderen immer wieder schöne Momente vermitteln kannst.
Vielleicht klappt es ja mit einem neuen Besuch hier im Norden nach Beendigung Deines Aufenthaltes in New York.

Liebe Grüße von allen Seevetalern und Harburgern

Marianne und Hartwig
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.181
Reaktionen
13.353
Hallo ihr Lieben! Falls der unwahrscheinliche Fall eintritt, dass jemand von euch sich am 10. Mai in Manhattan aufhällt ( @mick ?), dann lade ich denjenigen/diejenige herzlich zu meinem ersten Klavierabend in New York City ein. Er findet in meiner Uni, der Mannes School, in der Nähe des Union Square statt, abends um 20 Uhr.
Weitere Infos gerne bei Bedarf :super:
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.224
Reaktionen
19.060
Bei uns fangen am 17. Mai die Keystone Exams an, deshalb werde ich sehr wahrscheinlich nicht kommen - es gibt in den Wochen davor immer Vorbereitungsseminare am Abend. Ich kann das höchstens ganz kurzfristig entscheiden. Würde ich denn im Fall der Fälle anschließend noch nach Philadelphia zurückkommen? Am nächsten Morgen habe ich ja leider Schule. Du solltest besser an einem Samstag spielen!
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.181
Reaktionen
13.353
Leider kann ich mir den Tag nicht aussuchen. Ich konnte froh sein, überhaupt eine Spielmöglichkeiten zu bekommen, da ganze Abende zunächst mal für die Studenten gedacht sind, die ihren Abschluss machen... Verstehe natürlich dein Problem. Wie man abends nach Philadelphia kommt, weiß ich leider auch nicht. Kann man aber sicher leicht rausfinden ;-)
 
 

Top Bottom