Steinway, Yamaha, Kawai oder Fazioli ?

  • Ersteller des Themas Klavierbauermeister
  • Erstellungsdatum
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.020
Reaktionen
776
Um hier mal wieder vom "V-Piano"-Thread ein bischen weg zu kommen und um eine andere Diskussion anzustoßen :teufel: krame ich mal folgendes ganz aktuelles Thema hervor.

Beim wohl weltweit bedeutendsten Klavierwettbewerb haben die Pianisten 15 Minuten Zeit um sich "Ihren" Flügel auszusuchen, mit dem diese den gesamten Wettbewerb bestreiten müssen :

http://chopincompetition2015.com/news/9d8f4a2b-2942-4d8a-bc6a-c438fec17d82

Damit nicht jeder nachzählen muß, von insgesamt 78 Teilnehmern spielen:
36 auf YAMAHA
30 auf STEINWAY
11 auf KAWAI
1 auf FAZIOLI

Laut unbestätigten Gerüchten hat:
YAMAHA alle gekauft
STEINWAY jedem einen Flügel versprochen
KAWAI lebenslangen Service angeboten
FAZIOLI eine lebenslange Ration italienischen Rotweins spendiert - bietet aber wohl beim nächsten Chopin-Competition mehr
:party:
 
Gelöschte Mitglieder 10077
Gelöschte Mitglieder 10077
Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.380
Reaktionen
1.814
Schade, daß kein Blüthner dabei war.
 
Enimeni
Enimeni
Dabei seit
17. Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Dass Yamaha gerne genommen wird, kann ich nachvollziehen. Es wird sich ja um die CF Serie handeln (wahrscheinlich den CFX ?!) und die sind wirklich großartig!! Haben mir persönlich deutlich besser als alle Steinway (auch D) gefallen.
Allerdings bin ich etwas enttäuscht dass fazioli nur von einem genommen wurde. Ich finde die ja echt toll (alleine schon die Optik!!). Hm ... Woran liegt das?
 
K
kristian
Dabei seit
8. Sep. 2009
Beiträge
855
Reaktionen
199
Die Wettbewerbsteilnehmer hatten ja insgesamt 15 Minuten Zeit, um vier Flügel auszuprobieren, also keine vier Minuten pro Instrument. In Anbetracht, was so ein Wettbewerbsverlauf für die Karriere bedeuten kann, wird kaum jemand ein Risiko eingehen wollen, und deshalb den Flügel wählen, der ihm spontan dem am meisten gewohnten Instrument am nächsten kommt.
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi,

ist doch eigentlich klar. Jeder wird das Instrument wählen auf dem er hauptsächlich übt und das er dadurch am besten kennt.

Gruß
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.755
Reaktionen
11.041
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
ist doch eigentlich klar. Jeder wird das Instrument wählen auf dem er hauptsächlich übt und das er dadurch am besten kennt.
Und SEIN Instrument wählt er danach aus, welche Instrumente er am häufigsten auf Bühnen antreffen wird. Ein Kreislauf, der es Kawai, Fazioli, Steingraeber und anderen recht schwer macht...
 
SingSangSung
SingSangSung
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
465
Reaktionen
199
Im pianoworld forum gab es da mal einen längeren Faden dazu: Die EX und die Shigeru EX werden von den gleichen Leuten gebaut und sind qualitativ gleichwertig, es gibt aber trotzdem geringe Unterschiede von der Machart. Der Shigeru EX ist halt stärker verwandt mit den anderen Shigerus, es gibt aber qualitativ (im Gegensatz zu Shigeru vs. Normaler kawai) keinen Unterschied, auch nicht bei der Menge an Handarbeit.
 

Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.755
Reaktionen
11.041
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Ich schon oft. Deutlich öfter als S&S. Aber ich bin ja auch mehr jazz-orientiert. Außerdem komme ich aus der Provinz ;-)
 
dilettant
dilettant
Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.058
Reaktionen
9.866
Pah! Du kommst doch quasi aus Steingräber-Land!?
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Du weißt, der Prophet gilt nix im eigenen Land. Denke, in den USA trifft man häufiger Steingraeber auf Bühnen als hier.
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi,
Also hätten 36 einen CFX als Übeinstrument zu Hause?:konfus:
nicht unbedingt, aber halt einen Yamaha.

Stell dir vor, du spielst auf einem für dich wichtigen Klavierwettbewerb und übst normalerweise auf einem Yamaha.

Ich weiß jedenfalls welchen Flügel ich von welcher Firma wählen würde.

Wenn du dann Fazioli wählen würdest, weil der so toll aussieht und es doch super interessant ist auf einem Wettbewerb einen Flügel einer vor dir selten gespielten Firma auszutesten, dann nur zu. ;-)

Gruß
 
Enimeni
Enimeni
Dabei seit
17. Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Ja schon, nur haben von den knapp 80 Teilnehmer wohl nicht jeder nur Yamaha, oder Steinway oder Kawai zu Hause. Kann ja auch sein jemand hat ein Bechstein, Bösendorfer, etc zu Hause. Das heißt derjenige entscheidet wahrscheinlich mehr oder weniger spontan, mit welchen Flügel er am besten klarkommt, oder? Was es ja nicht unbedingt besser macht für den Fazioli
 
Enimeni
Enimeni
Dabei seit
17. Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Im pianoworld forum gab es da mal einen längeren Faden dazu: Die EX und die Shigeru EX werden von den gleichen Leuten gebaut und sind qualitativ gleichwertig, es gibt aber trotzdem geringe Unterschiede von der Machart. Der Shigeru EX ist halt stärker verwandt mit den anderen Shigerus, es gibt aber qualitativ (im Gegensatz zu Shigeru vs. Normaler kawai) keinen Unterschied, auch nicht bei der Menge an Handarbeit.

Und wie hoch ist der Preisunterschied?
 
 

Top Bottom