Schubert: Impromptu D899 Nr.1

  • Ersteller des Themas Pianojayjay
  • Erstellungsdatum
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Als Appetithappen für das Konzert in München, aber auch für das Treffen bei @Marlene hier das 1. Impromptu von Schubert. Ein Traum an dem Bösendorfer, er ist für Franzerl's Musik wirklich ideal geeignet!

 
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.590
Reaktionen
10.805
Zuletzt bearbeitet:
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Danke! Muss mir das mal in Ruhe selbstkritisch anhören...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

ag2410

Guest
Hallo! Ich sehe, wir haben einen sehr ähnlichen Geschmack! Das ist mein "Lieblings-Impromptu" von Schubert. Ich spiele es etwas schneller und "leichter", aber das Werk läßt ja unterschiedliche Interpretationen zu, Deine gefällt mir sehr gut.

Diese Sonate von Schubert finde ich auch sehr schön, und der erste Satz ist dem Impromptu etwas ähnlich:
D566

LG Antje
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Danke! Ich habe lange daran gefeilt und überlegt und probiert. So gefällt es mir zumindest derzeit am besten. Vielleicht sieht es ja irgendwann anders aus
 
A

areta87

Dabei seit
30. Dez. 2013
Beiträge
195
Reaktionen
79
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.590
Reaktionen
10.805
Schöne Aufnahme, fast intim vom Klang her, da wenig Hall. :super: Lass sie unbearbeitet, keinen Hall zufügen.:geheim:

Ich bearbeite den Klang meiner Aufnahmen nicht, denn meiner Ansicht nach ist das "Augenwischerei". Hall mag ich genauso wenig wie zu Raumklang.

Bei der Generalprobe standen die Mikrofone (im Gegensatz zum Konzert vom 16.01.) wieder rechts vom Flügel auf die Saiten gerichtet bei geöffnetem Deckel. Daher ist der Klang hier nicht so "wattig" wie bei den Aufnahmen vom Konzert.
 
 

Top Bottom