Schöne Stücke für Anfänger?

F

Filou

Dabei seit
19. März 2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum!
Ich spiele nun ziemlich genau seit einem Jahr Klavier - ich denke, langsam darf man das auch so nennen, was ich da zustande bringe. In den letzten Monaten habe ich mir einige Anregungen hier bei euch im Forum geholt, dafür erstmal vielen Dank. Die Themen sind zum Teil wirklich sehr interessant und es ist gut zu wissen, dass man mit seinen musikalischen Problemchen nicht so alleine da steht ;) Gerade als erwachsener Klavieranfänger.
Zwei Fragen würden mich noch interessieren, zu denen ich im Forum nichts finden konnte und da ich keinen in meinem Umfeld habe, der auch Klavier spielt, wäre ich froh, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.

1. Mich würde interessieren, was man so nach einem Jahr Unterricht (anfangs 1x die Woche und jetzt nur noch alle 2 Wochen) im Schnitt drauf haben sollte. Also ich bin jetzt praktisch mit dem ersten Band der Russischen Klavierschule durch, zwischendrin gab's auch mal was aus "Romantic Pop Piano" oder "Wunschmelodien" von Anne Terzibaschitsch .

2. Schließt sich eigentlich an die erste an. Könnt ihr mir Stücke empfehlen, die ich mir bei meinem derzeitigen Könnens - oder auch Nichtkönnensstand erarbeiten kann? (Neben dem Spielen im zweiten Band der Russischen Klavierschule). Bisher waren es ja alles Stücke, die man relativ schnell, gut spielen konnte. Es würde mich aber jetzt reizen, längere Zeit mit einem Stück zu verbringen, natürlich ohne irgendwann enttäuscht aufgeben zu müssen. Also realistisch soll es schon sein. Sehr gerne was aus dem klassischen Bereich.

Ich freu' mich auf eure Antworten!
Filou
 
B

bounty

Dabei seit
22. Sep. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
Ich habe jetzt leider keine Ahnung was in dieser von Dir genannten Klavierschule für Stücke drin sind....
Aber Du könntest evtl. mal.....

Ballade pour Adeline
Love Story
My heart will go on
Yesterday
Stücke von Debussy (sollen angeblich nicht so schwer sien; ich habe noch keins gespielt und weiß es daher nicht)

...versuchen
Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein, aber vielleicht bringt Dich das ja weiter.
 
DonBos

DonBos

Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.255
Reaktionen
1.031
Von Debussy muss ich ganz klar abraten. Der ist meiner Meinung nach nach einem Jahr definitiv zu schwer zu spielen. Klar hat er schwerere und einfachere Stücke geschrieben, aber ich denke auch die einfacheren Debussy-Werke sind zu schwer für jemanden mit erst einem Jahr Klaviererfahrung. Vor allem was den Ausdruck betrifft. Falls du es dennoch versuchen willst - verbieten kann ich dir nichts, und solange es dir Spaß macht ist es ja auch nicht schlimm. Nur so wie es klingen soll wird es dann wohl nicht klingen können. (Ich über zurzeit mal wieder an einem Debussy und auch bei mir klingt er noch nicht so wie ich ihn haben will - und ich spiele seit 14 Jahren Klavier. Und es ist auch nicht mein erster Debussy.)

Da ich nicht weiß, wie schnell man als Erwachsener lernt und auch die russische Klavierschule nicht kenne, kann ich dir auch nicht wirklich Tipps geben, was sich für einen Erwachsenen nach einem Jahr Spiel eignet (ich durfte als 6jähriger damals nach ersten sehr einfachen Stücken zum Erlernen der absoluten Grundlagen mit dem Tastenkrokodil anfangen, dann kamen Bach-Stücke aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach, dann soweit ich mich erinnere 1.Sätze diverser Cimarosa-Sonaten - ohne großartig auf Ausdruck zu achten sondern einfach weil sie verhältnismäßig gut in der Hand lagen...). Ich denke die Art eines Erwachsenen zu lernen ist einfach eine ganz andere als die eines Sechsjährigen. Zumal jeder anders lernt und auch unterschiedlich schnell. Ich denke ein Pauschalrezept für Stücke die nach einem Jahr zu spielen sind, gibt es nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.558
Reaktionen
6.037
Hallo, Filou,

genau wie Du habe ich nach dem 1. Jahr mit dem 2. Band der Russischen Klavierschule angefangen. Und ich hatte genug mit den Stücken zu tun!

Was dann ab der 2. Hälfte des Buches dazu kam, waren die Kleinen Präludien und Fughetten von Bach. Da lief bestimmt immer eins davon nebenher!
Und die kann ich Dir uneingeschränkt empfehlen, so wie später dann die Inventionen.

Viel Spaß und ein eifriges Vorwärtskommen
Klavirus
 
O

odendahl

Dabei seit
2. Aug. 2007
Beiträge
6
Reaktionen
0
Walter

Walter

Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.160
Reaktionen
745
Anfängerstücke

Hallo Filou, schau Dich doch mal bei http://www.noten-klavier.de um, dahinter steckt ein sehr rühriger Klavierlehrer der Musikschule Spandau mit Noten zum frei herunterladen einschließlich mp3, die die Sachen vorspielen. Ansonsten Jugendalbum von Schumann, Kinderalbum von Tschaikowski, Espana von Albeniz (Cappriccio catalan), kann man sich alle bei www.claudiocolombo.net als mp3 runterladen bzw. anhören.
Viel Erfolg! Walter
 
F

Filou

Dabei seit
19. März 2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo!
Danke für eure Vorschläge. Hab jetzt den zweiten Band der Russischen Klavierschule bekommen und gesehen, dass da einige nette Stückchen drin sind. Freue mich schon, bald damit anzufangen und zwischendrin werde ich sicher den ein oder anderen Tipp von euch ausprobieren.
Also danke nochmal,
Filou
 
F

Filou

Dabei seit
19. März 2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo Gerd,
leider nicht. Die Ausgabe mit CD habe ich vergeblich gesucht und nicht gefunden. Hab dann letztendlich bei Amazon entnervt die Ausgabe ohne CD bestellt. Beim ersten Band hatte ich mir die CDs später gesondert dazu gekauft. Falls jemand einen Hinweis hat, wo ich auch die CDs für Band 2 bekommen kann wäre das super. Sich die Stücke hin und wieder anhören zu können ist schon sehr vorteilhaft.
Grüße
Filou
 
F

Filou

Dabei seit
19. März 2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
Super, gut zu wissen. Die CDs werde ich mir dann auf jeden Fall auch noch besorgen.
Danke für die Info!
 
 

Top Bottom