Schalldämmung Flügel Mietwohnung?

K

klavierurlaub

Dabei seit
10. März 2016
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute,

wir wohnen in einer Mietswohnung (Neubau, 2. OG), wir wohnen ganz oben. Da ich mir ein Leben ohne Flügel auf Dauer nicht vorstellen kann, bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, den Schall möglichst gut zu dämmen, so dass ich 2-3 Stunden am Tag spielen könnte. Im Kopf habe ich einen Flügel mit 160-170 Länge. Natürlich wäre ein Silent-System eine Variante, aber das reicht mir einfach nicht, ich will auch "normal" akustisch spielen.

Was für Schalldämmungs-Maßnahmen könnte ich nutzen? Der Einbau eines extra abgekoppelten schalldichten Raums kommt wegen der Größe unserer Wohnung nicht in Frage, der Flügel soll im Wohnzimmer stehen können.

Ich freue mich sehr über Tipps und Hinweise!
 
Sylw

Sylw

Dabei seit
27. Mai 2017
Beiträge
444
Reaktionen
372
Ich hol mir grade Infos über schalldämmende Übekabinen ein, weil ich auch am liebsten einen Flügel in der Mietwohnung hätte und beim Üben niemand stören will. Ich fürchte, ohne entkoppeln wird das nichts, zumindest der Boden auf dem der Flügel steht, sollte „schwimmend“ sein, sonst tragen die Wände den Klang durchs ganze Haus. Wieviel es dann bringt bzw ob es reicht, an den Wänden Schalldämpfer anzubringen, weiß ich nicht. Mein Ideal, das Ganze auf Zimmerlautstärke zu reduzieren, ist dadurch jedoch nicht erreichbar, wenn ich meine bisherigen Recherchen richtig interpretiere.
 
M

Michael24235

Dabei seit
25. Mai 2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Prinzipiell ist das Musizieren in Mietwohnungen gesetzlich geregelt. Google mal, das Internetz ist voll davon. Kurzversion: Du hast außerhalb der gesetzlichen Ruhezeiten das Recht, Klavier zu spielen. Ich würde mit den Nachbarn das Gespräch suchen und abklären, wie prinzipiell die Stimmung und Meinung dazu ist. Bauliche Maßnahmen, oder gar eine "Übekabine"? Soll ja irgendwie noch wohnlich bleiben. Eventuell zusätzlich zum akustischen Instrument noch ein platzsparendes Stage-Piano zum Üben außerhalb der gesetzlichen Regelungen?
 
virtualcai

virtualcai

Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.238
Reaktionen
823
Vielleicht ist ja Wien anders, aber weder bei mir, noch bei Peter fühlen sich die Nachbarn gestört. Das hängt aber natürlich auch von der Bausubstanz ab.
 
 

Top Bottom