Regentropfen-Prelude

  • Ersteller des Themas Hagerup
  • Erstellungsdatum
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo Hagerup,

ich versuche mal zu beschreiben,
vielleicht hilft es Dir, dem Stück mehr Leben einzuhauchen!:)

Für den Ausdruck ist es wichtig, zu der Musik etwas zu empfinden.
Zum Beispiel der Anfang, was ist das für eine Stimmung? Leicht, entspannt, ruhig, fröhlich? Vielleicht erinnert dich das Stück an etwas.

Wo gibt es Höhepunkte im Stück? Ist das Stück in verschiedene Abschnitte unterteilt?
Andere Stimmung? Wie könnte das mit der Dynamik zusammen hängen? Manches steht ja in den Noten.

Dann könntest Du die Melodielinie auspielen, so dass sie mehr Spannung in sich bekommt.

Wie sind die Stimmen gewichtet? Welche Stimme ist gerade wichtig? Welche Stimmmen treten zurück und bilden sozusagen der Hintergrund?

Versuch es mal, man wird es hören.

LG
violapiano
 
S

Styx

Guest
Hallo Hagerup,

es macht mir den Anschein daß Du Dich noch zu sehr auf die Noten als auf das Stück an sich konzentrierst, versuch es doch mal weitesgehends auswendig zu spielen, am besten an einem lauem Regentage und dabei die Regentropfen im Baß (as) zu simulieren ;)

Viele Grüße

Styx
 
Dulo

Dulo

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
238
Reaktionen
0
Servus Hagerup

Der Anfang scheint mir ein bisschen zu langsam gespielt zu sein.
Ab Minute 2 ist das Tempo dann in Ordnung und es hört sich schon ganz gut an bis kurz vor Minute 5, dort wirst du erneut bei den höheren Noten etwas zu langsam.

Schau dir doch mal diese Version hier an,
dann weißt du genau was ich meine. =)
Chopin 24 Preludes Op. 28 (Part 3) - Evgeny Kissin - YouTube
 
S

Styx

Guest
Servus Hagerup

Der Anfang scheint mir ein bisschen zu langsam gespielt zu sein.
Ab Minute 2 ist das Tempo dann in Ordnung und es hört sich schon ganz gut an bis kurz vor Minute 5, dort wirst du erneut bei den höheren Noten etwas zu langsam.

Schau dir doch mal diese Version hier an,
dann weißt du genau was ich meine. =)
Chopin 24 Preludes Op. 28 (Part 3) - Evgeny Kissin - YouTube
Naaa ja...bei dem scheint es ja nur zu nieseln, so a richtig schenen Sommerregen mit Gewitter und allem drum und dran scheint der ned zu kennen................nö, da gefällt mir schon die Einspielung von Hagerup besser ;)

Viele Grüße

Styx
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Yessssssssssssssssssssssssssssss... das ist mal ein Kompliment, sollte dir glatt runter gehen.
 
H

Hagerup

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
46
Reaktionen
6
Tja, besser als Kissin, wer sagt`s denn... da fehlen mir glatt die Worte. Wenn ich jetzt noch den Liebestraum von Liszt besser als Kissin hinkriege...
Evgeny Kissin plays Liszt-Liebestraume no.3 "O lieb" in As - YouTube
...dann heirate ich meine Klavierlehrerin!
...dann frage ich Kissin, wozu er eigentlich so viel übt (ein bis eineinhalb Stunden am Tag reichen doch locker)!
...dann dreh ich durch...
:-)
:-) :-)
:-)
 
S

sweetchocolate

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
181
Reaktionen
147
Hallo Hagerup,


versuche die linke Hand leiser zu spielen.

Die Melodielinie muss deutlich sein, tragend, singend.

Im Mittelteil umgekehrt: links die Melodie hervorheben. Leise beginnen, dann Crescendo!







Viele Grüße

Sweetchocolate
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Curby

Guest
Naaa ja...bei dem scheint es ja nur zu nieseln, so a richtig schenen Sommerregen mit Gewitter und allem drum und dran scheint der ned zu kennen................nö, da gefällt mir schon die Einspielung von Hagerup besser ;)

Viele Grüße

Styx
Ich glaube Styx hat hier den Auftrag, die Threadersteller zu ermuntern :D.

Abgesehen von der desolaten Aufnahmetechnik, klingt es schon in Onrdung, aber wie ich finde noch etwas emotionslos, trocken oder hölzern.
 
 

Top Bottom