Rasten und Klang

  • Ersteller des Themas Pianorunner
  • Erstellungsdatum
Pianorunner

Pianorunner

Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
17
Reaktionen
7
Hallo zusammen.

Über Sinn und Zweck der hinteren Rasten eines Klaviers bin ich mir zwar im Klaren, aber ich denke dass ab einer bestimmten Rastenbreite und -anzahl die Klangentfaltung des Resonanzbodens negativ beeinträchtigt wird. Schaue ich mir z.B. diese Rastenkonstruktion ( http://www.klavierladen.de/Klaviere...ert_Spezial/seiler_132_konzert_spezial_4.html ) an, dann habe ich ja schon so meine Zweifel über eine störungsfreie Klangabstrahlung des Resonanzbodens. Gibt es da vielleicht konstruktionsbedingte Richtwerte über das Verhältnis der Abmessungen der Rasten zur Größe des Resonanzbodens?
 
S

sputnik57

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
31
Reaktionen
33
nachdem ja pianinos hauptsächlich an einer wand stehen ist das vermutlich ziemlich nebensächlich ... die bässe die da primär abgestrahlt werden breiten sich entlang der wand fort und werden durch sowas nicht behindert ...
und wenns um einen strahlenderen diskant oder schönere obertöne in den bässen geht nimmt man ohnehin die vorderen deckel ab

herzliche grüsse vom sputnik
 
 

Top Bottom