Rachmaninov Préludes

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von Stilblüte, 8. Mai 2007.

  1. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.916
    Da ja viele von euch Préludes von Rachmaninov spielen, und ich mir die Noten auch endlich kaufen will, frage ich mal, was ihr für Ausgaben habt und von welchem Verlag?

    Am allerliebsten wäre mir natürlich Henle, aber die scheinen das Wort "Rachmaninov" noch nie gehört zu haben.
    Als nächstes käme Peters in Frage- die haben aber keinen Sammelband, und ich möchte unbedingt alle 24 Préludes in einem haben.
    Bei amazon.de habe ich irgendeinen Sammelband entdeckt, allerdings ohne Kundenrezession oder Bild, und ich möchte ja nicht irgendeinen Band haben, sondern Noten, aus denen man auch spielen kann...
    Also die Frage: Was für Noten mit angenehmem Notenbild habt ihr?

    dankeschön

    Stilblüte

    ps: eine Sache, über die ich mir schon lange den Kopf zerbreche:
    Heißt der gute Mensch jetzt Rachmaninov, Rachmaninow oder Rachmaninoff?
     
  2. chief
    Offline

    chief Guest

    Nach der zweiten Flasche Wodka kann dir doch das egal sein.
    Komm, Brüderchen trink Serge!

    Nastorowje Chief
     
  3. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Wenn du es wirklich genau wissen willst: Сергей Васильевич Рахманинов
     
  4. tomi
    Offline

    tomi

    Beiträge:
    357
    Ich hab mich auch gewundert. Rachmaninoff scheint nur in amerikanischen Verlagen verfügbar zu sein. Ich habe da zwei Bände vom Verlag Boosey&Hawkes:

    - Preludes Op.3/2 sowie Op.23 und Op.32, Authentic Edition, Revised 1992
    - Etudes Tableaux, Op.33 1-3 und Op.39 1-9.

    Ich bin mit der Notenqualität zufrieden. Fingersätze sind keine oder nur in Ausnahmefällen angegeben. Habe beide Bände bei Amazon bestellt.

    Er selbst hat sich übrigens Rachmaninoff genannt, soviel ich weiss.

    Ich übe gerade das Op.23/4.

    Hoffe das hilft + Ciao // Tom
     
  5. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    Hallo
    Also empfehlen kann ich dir nichts, aber ich kann dir von meiner Ausgabe abraten! Meine Ausgabe ist von SCHIRMERS´s LIBRARY OF MUSICAL CLASSICS! Die Druckqualität ist sehr schlecht, weil manchmal aus einer viertel note eine halbe note wurde oder manche Bindebögen einfach nicht durchgezogen waren. Außerdem macht das ganze Heft schon einen billigen Eindruck, was nicht heißt dass es auch billig war :-x! Meine Ausgabe enthält auch nur 10 Preludes von Rachmaninoff <-- (so stehts jedenfalls auf meiner Ausgabe). Also Finger weg von SCHIRMERS´S LIBRARY OF MUSICAL CLASSICS! Da gibts echt besseres wofür man auch ein paar Euro mehr ausgeben kann!

    gruß bechode
     
  6. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Wenn er lateinische Buchstaben benutzt hat? Ansonsten aber sicher so wie auch hier (großer mp3-Fundus!).
     
  7. chief
    Offline

    chief Guest

    Bitte,man muss hier Englisch können, Neudeutsch, Italienisch Tempo und so,
    Lateinisch, Bayrisch gell jenzi, und jezz auch noch Russisch in kyrillischen Buchstaben, nee Kinder da mache ich nicht mit!

    Gruß Chief
     
  8. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    4.703
    Вер канн даc лeсeн?

    K. :D
     
  9. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Dumaju, ja.
     
  10. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    4.703
    Ich trau Dir's jedenfalls zu...

    K.
     
  11. Pianissimo
    Offline

    Pianissimo Guest

    Hey,

    also ich kann dir die Ausagabe von Boosey&Hawkes empfehlen.
    Ist ganz ok. Nur wenn die Noten so neu sind, ist das immer ein bischen schwierig mit dem Umblättern.

    Ich spiele zur Zeit die Nr. 5, Opus 23. Ist ganz hübsch, ist aber schwieriger, als ich angenommen hatte. Vor allen Dingen der Mittelteil. Wären nur meine Finger ein bischen größer.....

    Aber na ja, da kann man nichts machen.
     
  12. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.916
    Vielen Dank schonmal für die Information.

    Eine Frage hätte ich noch...
    klingt etwas bescheuert, aber ich mag lieber Noten mit gelb getönten Seiten.
    Bei weißem Papier verschwimmen einem irgendwann die Noten vor den Augen; aus diesem Grund haben Henle, Peters und sonstige namhafte Verlage auch kein weißes Papier.
    Wer also von euch hat die gelben Seiten? :D

    Stilblüte
     
  13. Aepsylot
    Offline

    Aepsylot

    Beiträge:
    11
    23.5 kann ich dir faxen oder per post schicken. du kannst die dir dann ja theoretisch aufn gelbes blatt kopieren..
     
  14. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.916
    Vielen Dank, aber ich bin immer dafür, die Verlage zu unterstützen, soweit das für den Musiker sinnvoll ist.
    Und Kopien mag ich auch nicht so gern, immer diese Zettelwirtschaft...
    Trotzdem Danke.
    Wollte mir aber sowieso alle Préludes kaufen.

    Stilblüte
     
  15. Aepsylot
    Offline

    Aepsylot

    Beiträge:
    11
    verstehe und respektiere ich.
    mach ich auch soferns mir finanziell möglich ist