Noten nur für linke Hand

nispi

nispi

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Trotzdem wäre das doch eine echte Marktlücke: ein TEY-Stück für linke Hand allein. Von den echten TEYs hat das keiner geschafft. Falls doch, bitte ich um Aufklärung.
Zählt das?

Ich hab im Dezember eine Hand-OP rechts und war sehr erfreut über diesen Faden. Hab dann auch gleich selbst Recherche betrieben und bin auf den obigen Herrn gestoßen.
 
Gymnopedie

Gymnopedie

Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
406
Reaktionen
401
Ein Update: Ich habe mich letztendlich für die Bourree von Saint- Saens entschieden. Gibts bei IMSLP. Der linken Hand hat das gut getan, mal die Klaviatur ausnützen zu dürfen. Melodieführung mit links z. B. ist jetzt einfacher. Jetzt spiele ich auch wieder mit rechts, aber noch nichts so schwieriges.
Der Knochenbruch am mittleren Gelenk war im August verheilt, aber die Heilung der Knochenprellungen ist immer noch nicht abgeschlossen. Eine langwierige Geschichte, aber jede Woche ist es besser.

Auch wenn man keine Probleme hat, ist ein Melodiestück nur für links eine gute Übung und auch mal was anderes.:-)
 
GeneralBass

GeneralBass

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
177
Reaktionen
94
Hallo,

ich habe gestern oder so mal wieder die Cello Suiten von Bach gehört. Soweit ich weiß kann man davon auch einiges (oder alles?) nur mit der linken Hand spielen? Ich bin mir nicht mehr 100% sicher, aber ich glaube ein paar Sätze sind glaub ich möglich. Da die Suiten sehr schön sind, wäre das auch eine nette Idee. Ich hoffe mal ich vertue mich hier jetzt nicht komplett xD
 
S

Stefan379

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
949
Reaktionen
575
Hallo,

ich habe gestern oder so mal wieder die Cello Suiten von Bach gehört. Soweit ich weiß kann man davon auch einiges (oder alles?) nur mit der linken Hand spielen? Ich bin mir nicht mehr 100% sicher, aber ich glaube ein paar Sätze sind glaub ich möglich. Da die Suiten sehr schön sind, wäre das auch eine nette Idee. Ich hoffe mal ich vertue mich hier jetzt nicht komplett xD
Alle können mit der linken Hand allein gespielt werden.
 
GeneralBass

GeneralBass

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
177
Reaktionen
94
Cool, dann kann ich mir den kompletten Band unbesorgt kaufen. Ich wollte nämlich gerne mit dem Prelude der ersten Suite anfangen, da wusste ich auf jeden Fall, dass es möglich ist, bei den restlichen Sätzen/Stücken war ich mir nicht so sicher.
 
S

Stefan379

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
949
Reaktionen
575
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.419
Reaktionen
19.407
Der Tenorschlüssel kommt meines Wissens in den Suiten nicht vor, aber tatsächlich der Altschlüssel in der 6. Suite, die für ein fünfsaitiges Cello geschrieben wurde (mit einer zusätzlichen e'-Saite über der üblichen a-Saite).

Interessanter zu lesen dürfte aber die 5. Suite sein, bei der die a-Saite einen Ganzton tiefer gestimmt wird und alles, was auf dieser Saite gespielt wird, in Scordatur notiert ist.
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.412
Reaktionen
8.430
Der Tenorschlüssel kommt meines Wissens in den Suiten nicht vor, aber tatsächlich der Altschlüssel in der 6. Suite, die für ein fünfsaitiges Cello geschrieben wurde (mit einer zusätzlichen e'-Saite über der üblichen a-Saite).

Interessanter zu lesen dürfte aber die 5. Suite sein, bei der die a-Saite einen Ganzton tiefer gestimmt wird und alles, was auf dieser Saite gespielt wird, in Scordatur notiert ist.
Jetzt habe ich mir doch mal die Peters-Ausgabe (Hugo Becker) angeschaut. Alle Suiten bis auf die sechste sind durchgängig im Bassschlüssel geschrieben. Die für die fünfsaitige Viola pomposa (mit zusätzlicher e1-Saite) konzipierte sechste Suite ist im Wechsel mit dem heute üblichen Tenorschlüssel auf der 4. Linie notiert. Die fünfte Suite gibt es mit zwei untereinander stehenden Notensystemen: oberes mit Scordatur und unteres ohne. Dem Pianist genügt dann vermutlich das untere System, in dem alle Tonhöhen klingend notiert sind.

LG von Rheinkultur
 
 

Top Bottom