macht klavierspielen intelligent?

macht klavierspielen intelligent?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    368
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
1
Punkte
0
..., allerdings auch nur für die nicht-klavierspielende Bevölkerung angelegt. :wink:
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Punkte
0
Ist ja lustig :lol:
Jetzt weiß ich auch wieso immer diese ehrfürchtige Resonanz bei der "nicht-klavierspielenden Bevölkerung" die erfahren, dass man des Klavierspielens mächtig ist, wenn solche "Gerüchte?" in die Welt gesetzt werden.
Die schauen einen dann immer mit großen Augen an und sagen "Was?! Du spielst Klavier?!" , gehen gleich irgendwie anders, respektvoller mit einem um (Einen draufsetzen kann man da noch mit Orgel :wink: ). Durch solche Artikel wundert es mich nicht das sie anscheinend hinter jedem Pianisten gleich einen Großgeist vermuten. Auch wenn dem nicht so ist, schlecht is es ja für uns nicht
:wink:
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Punkte
0
Intelligent ist der, der Intelligentes tut. :cool:

Wenn man nun davon ausgeht, dass Klavierspielen etwas Intelligentes ist, dann ist jeder, der Klavier spielt, intelligent.

Übung macht den Meister und beim Klavierspielen muss man wohl, nehme ich mal an, eher sein Gehirn nutzen und sich konzentrieren, als beim TV gucken. Wer seine Muskeln trainieren will, geht z.B. ins Fitnesscenter, wer sein Gehirn trainieren will, der spielt Schach oder Klavier. :rolleyes:
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
99
Punkte
0
Ich vermute, die Antwort auf die Frage

"Hältst du dich für überdurchschnittlich intelligent?"

würde ein völlig anderes Ergebnis haben als die Frage

"Denkst du, daß die Klavierspieler in deinem Bekanntenkreis überdurchschnittlich intelligent sind?"

:D
 

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.150
Reaktionen
13.289
Punkte
0
Mich würde mal interessieren, warum man vom Klavierspielen dümmer wird.
Ist das evtl ein Erfahrungswert derjenigen, die diese Option gewählt haben? :D

Mal im Ernst, der einzige Zusammenhang zwischen Klavier und Dummheit liegt doch höchstens darin, dass man sich nicht (allgemein) weiterbildet, während man übt. (Mal davon abgesehen, dass man sein musikalisches Wissen erweitert.)
Somit wird man aber nicht dümmer, sondern bleibt nur so dumm, wie man sowieso schon ist...

Äh ja, vielleicht könnte mir das jemand erklären?
Ich bin wohl zu dumm das zu begreifen :lol:

Stilblüte
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
99
Punkte
0
Ich glaub, hier wird einfach Ursache und Wirkung verwechselt ;)

Intelligenz ist nicht die Folge des Klavierspielens

sondern Klavierspielen ist die Folge von Intelligenz.

Okay, nicht immer, aber es kommt vor :p
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
Punkte
0
Zum Thema Intelligenz:

habe mal eine Umfrage gesehen, wo viele Leute gefragt wurden, wie intelligent sie sich halten.
(IQ 100 = Durchschnitt, IQ 120 = schon hochbegabt, IQ 130+ = 2% und weniger als die Bevölkerung)

Lustigerweise sahen sich rund 30% der Leute bei einem IQ 130+...

Aber Achtung: 45% aller Statistiken sind falsch :D
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Punkte
0
Mich würde mal interessieren, warum man vom Klavierspielen dümmer wird.
Ist das evtl ein Erfahrungswert derjenigen, die diese Option gewählt haben? :D

Mal im Ernst, der einzige Zusammenhang zwischen Klavier und Dummheit liegt doch höchstens darin, dass man sich nicht (allgemein) weiterbildet, während man übt. (Mal davon abgesehen, dass man sein musikalisches Wissen erweitert.)
Somit wird man aber nicht dümmer, sondern bleibt nur so dumm, wie man sowieso schon ist...

Äh ja, vielleicht könnte mir das jemand erklären?
Ich bin wohl zu dumm das zu begreifen :lol:

Stilblüte
Ich habe mal von einer Untersuchung gehört, dass bereits ein 4wöchiger Strandurlaub (faul herumliegen) den IQ um einige Punkte sinken läßt...
Ob die Quelle seriös war, weiß ich nicht mehr.

Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es kein Problem war, dafür Probanden zu rekrutieren :D
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
145
Reaktionen
0
Punkte
0
Zum Thema Intelligenz:

habe mal eine Umfrage gesehen, wo viele Leute gefragt wurden, wie intelligent sie sich halten.
(IQ 100 = Durchschnitt, IQ 120 = schon hochbegabt, IQ 130+ = 2% und weniger als die Bevölkerung)

Lustigerweise sahen sich rund 30% der Leute bei einem IQ 130+...

Aber Achtung: 45% aller Statistiken sind falsch :D
ach, gibts eigentlich sowas wie einen offiziellen iq-test? in der schule hatte ich mal einen gemacht - 125 punkte
1 jahr später einen völlig anderen - so um die 110-115 punkte
zumal die intelligenz auch in diverse sparten unterteilt werden muss. da bekommt logik eine sparte, die musikalität, soziale intelligenz etc etc. habe aber ncoh nie einen test gemacht, der z.b. auch die soziale kompetenz testet. also imho alles schwachsinn. alles nur auf die kapitalistische gesellschaft zugeschnitten, wo alles, außer die 3 bzw 4 hauptfächer stark vernachlässigt wird, aber das ist ein anderes thema :P

eins kann ich von mir behaupten, dass ich weder sprachlich, noch mathematisch begabt bin. im mathematischen bereich bin ich eher katastrophal - geometrie, funktionen etc raff ich gar nix, aber wirklich überhaupt nichts^^
im bereich der sprache kann ich schon behaupten, dass deutsch und englisch recht gut läuft, aber französisch ist genauso schlimm, wie mathe. bin ich jetzt zu dumm zum klavier spielen?
 

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Punkte
0
Zum Thema Intelligenz:

habe mal eine Umfrage gesehen, wo viele Leute gefragt wurden, wie intelligent sie sich halten.
(IQ 100 = Durchschnitt, IQ 120 = schon hochbegabt, IQ 130+ = 2% und weniger als die Bevölkerung)

Lustigerweise sahen sich rund 30% der Leute bei einem IQ 130+...

Aber Achtung: 45% aller Statistiken sind falsch :D
Die restlichen 60% stimmen aber :D

Steigert regelmäßiges Lauftraining die Kondition? Wird man durch übermäßige Nahrungsaufnahme dick? Ich glaube, diese Idee, daß man durch Klavierspielen intelligenter wird, ist Unsinn. Man muß halt seinen Intellekt einsetzen, um Klavier zu spielen und das fördert logischerweise die Konzentrationsfähigkeit und daraus ergibt sich erfolgreicheres Denken. Das ist aber eine quantitative Verbesserung, keine qualitative. Genauso wenig wird mein Laufstil durch regelmäßiges Laufen besser (es sei denn, ich trainiere das) oder mein Fett schöner, wenn ich zunehme.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
0
Punkte
0
Mal im Ernst, der einzige Zusammenhang zwischen Klavier und Dummheit liegt doch höchstens darin, dass man sich nicht (allgemein) weiterbildet, während man übt. (Mal davon abgesehen, dass man sein musikalisches Wissen erweitert.)
Nicht so schnell, Blüte :p
Dummheit/ Intelligenz hat ja nichts mit Bildung zu tun...
Mir wurde gesagt, dass Intelligenz die Fähigkeit beschreibt, Probleme zu lösen (oder so in etwa).

@Guendola: Es gibt auch einen Verein für die etwas dümmeren Leute, da darf man schon ab 130 rein :floet:

Nochmal zum Thema: Ich kenne viele Leute, die so dumm sind, dass sie glauben, sie könnten klavierspielen :smile: (ich gehöre wohl dazu...)

lg
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
457
Reaktionen
1
Punkte
0
Dieses Anliegen bzw. die Frage, inwieweit das Klavierspiel Auswirkungen auf die Intelligenz (oder umgekehrt) hat, hab ich mir auch schon oft gestellt. Ebenso ist der allgemeiner gehaltene Ansatz, ob das Spielen eines (beliebigen) Instruments die Intelligenz fördert, ist interessant.

Bin auch immer auf der Suche nach neueren Forschungsergebnissen diesbezüglich. Kennt vielleicht jemand interessante Artikel oder verlässliche Quellen?
 
 

Top Bottom