macht klavierspielen intelligent?

macht klavierspielen intelligent?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    368
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Nachlesen hier:
"Der ganz normale Wahnsinn. Vom Umgang mit schwierigen Menschen", Francois Lelord und Christophe André.
"IRRE. Wir behandeln die Falschen", Manfred Lütz
"Beziehungskunst. Führungskunst. Spiritualität", Chuck Spezzano und Lency Spezzano.
Danke, davon werde ich definitv Gebrauch machen.

Nach meiner persönlichen Einschätzung ist Menschenhass das transformierte Ergebnis von Eigenverachtung.
Absolut!!!

Der erste Schritt der Überwindung: Die eigenen Ansprüche an sich selbst reduzieren, als Gegensatz zum "sich selber runterputzen". Das Machbare vom Unerfüllbaren trennen und das Machbare machen. Dann, die blindmachende Suche nach Liebe aufgeben und damit die Wut auf unerfüllte Liebe loslassen. Dadurch wird man fähig, die überall existente Liebe in das Leben zu lassen, indem man bereit wird sie aktiv anzunehmen.
Ich sehe, was du meinst. Doch wie kann man das erreichen, wenn der ständig wütende Idealismus zu schaffen macht. Die eigene Sterblichkeit und das Bewusstsein über die Unmöglichkeit eigener Omnipotenz blockieren nämlich die Annahme der überall existenten Liebe. Hinzu kommt noch das ständig präsente Verlangen über noch mehr Resourcen zu verfügen - wahrscheinlich als Folge des Strebens nach der Omnipotenz (wobei ich hier auch nicht ausschließe, dass es zum Teil von der Umgebung diktiert wird), was letztendlich zur Selbstverachtung führt und schon sind wir am Anfang des verdammten Kreises!!!

Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gomez de Riquet

Guest
Mir wirfst Du immer mal wieder vor, mich unfundiert zu äußern;
Du aber nimmst Dir das Recht heraus, ebenfalls harsche Kritik zu äußern,
dies aber nicht etwa basierend auf einer behaupteten größeren Fachkenntnis,
sondern lediglich aufgrund eines Gefühls?
Auf welchen Wegen Du zu Deinem Urteil gelangst, darüber habe ich nichts gesagt.

Ich habe Dir vorgehalten, daß Du vorzugsweise Schwächere, Anfänger, Neulinge angreifst
und der Lächerlichkeit preiszugeben versuchst, Dir einen Spaß daraus machst,
ihnen ihre Unsicherheit (--> Liebe zu Tiersen) und Unbeholfenheit (-->Satztechnik/
formale Anlage) um die Ohren zu hauen, statt daß Du ihnen mit Rat und Tat weiterhilfst.

Und würdest Du DanielCMs Werke mal ohne Video hören,
würdest Du wahrnehmen, daß man da nix von einem hervorhebenswerten Ausdrucksbedürfnis
in den gespielten Klängen hört - sein Rumgewaber mit dem Körper suggeriert das lediglich
auf optischem Wege!
Im Falle DanielCMs eine müßige Hypothese, da ich beim Hören seiner Musik natürlich
das Schockeln vor Augen habe. Aber prinzipiell hat keine Anfängerübung im Tiersen-Stil,
ob als Video oder als reine Audio-Datei präsentiert, Spott und Hohn verdient.

Man pflegt als junger Mensch, der von der fixen Idee besessen ist, komponieren zu müssen,
das zu imitieren, was man kennt. Beim ambitionierteren Anfänger kommt vielleicht
ein "Mikrokosmos"-Abklatsch heraus, beim weniger ambitionierten der Tiersen-Verschnitt.
In beiden Fällen ist es nichts als ein Ausgangspunkt. Hat nur der Bartók-Imitator Ermutigung
verdient? Ist es nicht viel wichtiger, jemandem aus der Tiersen-Falle herauszuhelfen?

Gruß, Gomez

.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
Statistisch ist das sehr eindrucksvoll bewiesen,besonders Spiel von komplexen Instrumenten wie Klavier,Cembalo,Orgel wirkt sich extrem günstig für den Erhalt geistiger Funktionen aus und wirkt effektiv gegen Demenz Erkrankung,also je älter wir werden,desto mehr üben und auswendig lernen! :-)

Umgekehrt .:
außerdem hab ich noch niemand erlebt der sehr gut klavierspielt aber nix in der birne hat!
ich schon!ein netter Bekannter von mir war ein hervorragender Pianist,machte sein Konzertdiplom in Rekordzeit,aber reden konnte man mit dem bestenfalls über die letzte Ausgabe von Donald Duck....
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
231
Reaktionen
3
Hallo,
ich hab lange bei der Lebenshilfe für behinderte Menschen gearbeitet. Dort hatten wir einen geistig behinderten Werkstattarbeiter. Dieser konnte hervorragend Klavier spielen und alles auswendig.

Ob er die Stücke nach Noten lernen konnte, kann ich nicht sagen. Da müsste ich seine Sozialpädagogin fragen.
 
S

Styx

Guest
Intelligenz ist so eine Auslegungssache, jedoch habe ich mal mit "ja sehr" gestimmt, da die Gehirnfunktionen anders belastet werden. Es gibt natürlich auch vermeintliche Deppen welche hervorragend Klavier spielen...nur jetzt muß man sich fragen; sind das wirklich Deppen?" Mal als Beispiel: Helge Schneider - auch wenn er in vielerlei Hinsicht wohl von einigen als "Idiot" bezeichnet wird, bisserl Klavier spielen kann er schon. Es kann sich auch jemand in psychiatrischer Behandlung befinden, wer mit gewissen weltlichen Dingen nicht so ganz klar kommt, das muß meines Erachtens nach kein Indiz für eine Intelligenzminderung sein.

Es wird aber oftmals eine Intelligenzminderung diagnostiziert bei Menschen welche einfach nur "anders ticken".
Ich persönlich würde also sagen daß Klavier spielen sehr wohl die Intelligenz stark fördert, wenn auch nicht in der Hinsicht der bürokratischen IQ Tests, welche ohnehin sehr mit Vorsicht zu genießen sind.

Viele Grüße

Styx
 
C

chiarina

Guest
Mal als Beispiel: Helge Schneider - auch wenn er in vielerlei Hinsicht wohl von einigen als "Idiot" bezeichnet wird, bisserl Klavier spielen kann er schon.

Lieber Styx,

ich finde, der kann sogar super Klavier spielen!!! Und Vibraphon!!!! Und...... :D:D

Der war ja mal kurzzeitig auch an einer MHS. :p

Liebe Grüße

chiarina

P.S.: Ansonsten glaube ich persönlich nicht, dass Klavier spielen intelligent macht. Es macht nur glücklich! :p
 
S

Styx

Guest
Lieber Styx,

ich finde, der kann sogar super Klavier spielen!!! Und Vibraphon!!!!
Naa ja, er macht ja von allen n bisserl was, ist mit unter auch manchmal fast witzig....halt Improvisationskünstler........

Mir persönlich ist er zu banal, alles ,meiner persönlichen Meinung nach, nicht durch dacht, und nicht erarbeitet. So richtig überzeugend fand ich ihn nur in dem Hi**** Film welcher vor einiger Zeit ausgestrahlt wurde. Der Mensch hat also durchaus künstlerische Qualitäten, und ich denke er könnte auch musikmäßig richtig was machen...wenn er nur wollte - aber gut, ist wohl bequemer sich im Katzekloo zu sonnen :D :D :D

Viele Grüße

Styx
 
S

Styx

Guest
P.S.: Wenn Klavier spielen intelligent machen würde, wäre es schön. Flugs allen Politikern und Financiers eine Runde Bach aufdrücken und schon läuft's rund!!! :D
Helmut Schmidt spielt Klavier - und des ist wahrlich kein Dummer...wenn es nach mir ginge müßte jeder Politiker zu vor erst einmal ein Liszt Konzert absolviert haben. Besser wäre noch meister(singer)haft eine Wagner Oper dirigiert zu haben ;)

Viele Grüße

Styx
 
 

Top Bottom