Lebendige Stücke für Klavier

T

Trillo

Dabei seit
25. Mai 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, Ich bin neu...und mein Deutsch is nicht optimal: bitte um verständnis.

Habe folgende Frage.
Habe im letzer Zeit vor allem Lyrische Stücke gespielt . Claire de Lune-Debussy und verschiede Waltzer und Mazurkas vom Chopin. meine Lehrerin meint ist sollte etwas mit mehr Charakter spielen uns hat mich Polonaise op 40 Nr.1 vorgeschlagen.

Ich mache mich Sorge da in diesem Stück relative "breite" Akkorden( None oder Undezime). Ich habe eher kleine Hände und letzes Jahr das Claire de Lune hat mich eine Sehnenscheideentzündung verursacht.
kennt jemand schöne Stücke, mit Charakter und Brio, die auch für kleine Hände geeignet sind?
Ich freue mich auf euren Antworten
 
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
:confused:

Habe im letzer Zeit verschiede Waltzer vom Chopin. meine Lehrerin meint ist sollte etwas mit mehr Charakter spielen
kennt jemand schöne Stücke, mit Charakter und Brio

Ähem,
du wirst ja noch mehr Vorschläge bekommen, daher beziehe ich mich nur auf die zitierte Passage, die mir ein völliges Rätsel ist, noch viel mehr die Äußerung deiner KL.

Also: Chopins Walzer haben keinen Charakter und kein Brio meint deine KL ???? Interessante Ansicht.

Schon der erste Walzer hat für mich weiß Gott Brio genug! Auch wenn der gar nicht so leicht zu spielen ist, wobei die Kleinheit deiner Hände das geringste Problem sein dürfte, die schnellen Repetitionen drin wollen gut trainiert sein(bißchen Scarlatti üben vorher schadet nicht)
Und um charaktervolle Werke Chopins zu finden, kann man auch sehr gut bei den 14 Walzern bleiben, da gibt es mehr als genug sehr sehr schöne und charaktervolle drunter, auch weniger schwierige als Nr1 ....
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Sorry, was ist "Brio"?
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.661
Reaktionen
7.579
Das hättste ja nun echt auch selber googeln können - Brio ist ein Teekesselwort: Zum einen eine Holzeisenbahn, zum anderen ein französischer Käse.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Doch. War mein Ernst. Ich kann doch ned alles wissen. Überschätzt mich mal ned. Sitz in meiner Höhle und kaue auf nem Auerochsenknochen rum. Hin und wieder trommel ich aufm hohlen Stamm ...
 
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
mit mehr Charakter spielen uns hat mich Polonaise op 40 Nr.1 vorgeschlagen.

Iletzes Jahr das Claire de Lune hat mich eine Sehnenscheideentzündung verursacht.
kennt jemand schöne Stücke, mit Charakter und Brio, die auch für kleine Hände geeignet sind?

da noch niemand was zu op 40/1 gesagt hat, für mich persönlich ist sie nicht gerade eines meiner Lieblingswerke Chopins, zu martialisch auch sicher schon "zu Tode gehört" als unseliger Ball-Auftakt....

Tips da zu geben ist meistens problematisch, also bleib ich mal beim ersten Walzer als erste Wahl für dich, Schuberts op 90/2 Improptu hat durchaus hübschen Schwung und ist sehr charktervoll ( was immer deine KL damit meint, sollte finde ich für alle guten Kompositionen gelten) oder, um bei Schubert zu bleiben, Improptu op 90/4, aus Schumann op 12:"Aufschwung" , viel brio und viel Charakter (....) - ob deine Hände dafür groß genug sind weiß ich nicht, Schumann Kinderszenen:Hasche Mann (viel Schwung),wichtige Begebenheit, am Kamin( Hände vielleicht zu klein), Ritter vom Steckenpferd, aber da haben die Klaveirlehrer hier sicher viel mehr passende Vorschläge, vielleicht kommt da von berufener Seite noch was für dich.

PS: von "Klaviermacher" gibt es in den "Einspielungen der forums Mitglieder" hier eine finde ich sehr hübsche Interpretation der "Militärpolonaise" op 40/1, da kannst du ja mal rein hören, ob dir das Stück gefällt:

https://www.clavio.de/forum/einspie...der/13763-sommerloch-ubungsstueck-chopin.html
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
T

Trillo

Dabei seit
25. Mai 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Vielen Dank für alle eure ernste und lustvolle Antworten!!
"Bri"o (das ist nur italienish) bedeutet schwung, aber auch Rithmus, also schnelles Tempo. Meine KL meint etwas in die Richtung Ungarische Rhapsodie von Franz List oder op 2 oder 3 von Rachmaninoff......die kommen aber gar nicht in Frage, ich bin eher zu schlecht dazu. Die op 41/1 , wie kresleriana sagt ist nicht besonderes schön....bin 100% einverstanden. Von Walzer habe ich die op post 69 und 34/2 dieses Jahr noch gelernt. Vielleicht schaue ich mich noch andere an und versuche ich meine KL (sie ist schon 96 Jahre alt, aber noch recht fit) zu überzeugen wie sollten die Martialische Polonaise weg lassen.
Ciao Ciao
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.534
Reaktionen
10.989
Vielleicht schaue ich mich noch andere an und versuche ich meine KL (sie ist schon 96 Jahre alt, aber noch recht fit) zu überzeugen wie sollten die Martialische Polonaise weg lassen.

Beneidenswert, Musik hält jung! Denke mal, dass sie damit Favoritin auf den Titel der ältesten noch lebenden KL ist, hat bestimmt ein enorm großes Wissen.
Zu Chopin 40.1: Ob man sie mag oder nicht, irgendwie sollte man sie als Klavierspieler schon mal unter den Fingern gehabt haben, ist jedenfalls meine Meinung.
P.S.: Ich dachte immer, Brio wäre der Bruder von Brioche;).
 

Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.612
Reaktionen
8.744
Beneidenswert, Musik hält jung! Denke mal, dass sie damit Favoritin auf den Titel der ältesten noch lebenden KL ist, hat bestimmt ein enorm großes Wissen.
Zum Aspekt "Klavierspielen hält jung": Draga Matkovic
Und live: Draga Matkovic 2011: Moszkowski, Valse brillante

Es gibt Menschen, die das biblische Alter eines Leo Ornstein erreichen und immer noch mitten im Leben stehen: Alice Herz-Sommer

LG von Rheinkultur
 
 

Top Bottom