lautsprecher für klavier mit silent-funktion?

  • Ersteller des Themas lavendel
  • Erstellungsdatum

lavendel
lavendel
Dabei seit
25. Mai 2008
Beiträge
1.409
Reaktionen
1.264
hallo,

ich hab mal eine technische frage..... ich habe ein schimmel-klavier mit silent-funktion, weil ich oft nur zu unmöglichen zeiten zum spielen komme. nun hat mir der klavierstimmer gesagt, dass man an das silent-teil auch lautsprecher anschliessen und dann auch ohne kopfhörer - und entsprechend regulierbar leise - spielen kann.

hat jemand von euch damit erfahrung und kann mir was zu passenden lautsprechern sagen? das wäre klasse, denn das spielen mit kopfhörer finde ich nämlich auf dauer ziemlich unerfreulich...

danke und gruß

lavendel
 
M
matw1216
Dabei seit
30. Apr. 2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
Bei einem Silentpiano hat man ja einen ganz normalen Kopfhöreranschluss oder? Da kannst du normalerweise alle Boxen anschließen. Dein SilentPiano hat warscheinlich so 128-Polyphonie, das bedeutet, dass du nicht einmal qualitative Boxen brauchst um guten Sound rauszuquetschen. Kauf dir einfach normale 2.0 oder falls du auch schönen Bass haben willst 2.1 Boxen so um die 100€, da bekommst schon was schönes dafür. Die kannst dann auch gleich für PC usw. benützen.

MfG
Mathias
 
R
robimarco
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Dein SilentPiano hat warscheinlich so 128-Polyphonie, das bedeutet, dass du nicht einmal qualitative Boxen brauchst um guten Sound rauszuquetschen.

Die Polyphonie hat mit der Qualität des Sound absolut nichts zu tun ! Es sagt einfach nur aus, wieviele Töne -unabhängig vom Klang - das System gleichzeitig wiedergeben kann.

Qualitativen Sound gibt es einfach nur mit qualitativen Boxen. Qualität muß aber nicht unbedingt teuer sein. Trotzdem kann ich mir ein Schimmel Klavier mit 100,- Euro Boxen nicht wirklich vorstellen. Du wirst bestimmt enttäuscht sein, wenn du den Klang über die LS im Vergleich zu den Kopfhörern hörst.

Im übrigen sind Kopfhörerausgänge im Allgemeinen nicht dafür ausgelegt Boxen daran anzuschließen. Wenn es beim Silentsytem einen Line-Ausgang gibt, dann brauchst du auch aktive Boxen dazu, sonst wirst du da nicht viel hören.
 
lavendel
lavendel
Dabei seit
25. Mai 2008
Beiträge
1.409
Reaktionen
1.264
hallo,

danke erstmal für eure kommentare...

Qualitativen Sound gibt es einfach nur mit qualitativen Boxen. Qualität muß aber nicht unbedingt teuer sein. Trotzdem kann ich mir ein Schimmel Klavier mit 100,- Euro Boxen nicht wirklich vorstellen. Du wirst bestimmt enttäuscht sein, wenn du den Klang über die LS im Vergleich zu den Kopfhörern hörst.

Im übrigen sind Kopfhörerausgänge im Allgemeinen nicht dafür ausgelegt Boxen daran anzuschließen. Wenn es beim Silentsytem einen Line-Ausgang gibt, dann brauchst du auch aktive Boxen dazu, sonst wirst du da nicht viel hören.

das silent-system hat nen extra-ausgang für boxen, das hat mir der klavierstimmer gezeigt, der hat mich auch erst auf die idee mit boxen gebracht, ich wusste das garnicht. er meinte, sei vielleicht doch besser als kopfhörer?!?

naja, und dass der klang nicht der knaller ist, das kann ich mir denken, die boxen sollen ja auch nur ne notlösung sein, wenn "normal" spielen von der tageszeit her nicht geht und ich die kopfhörer nicht mehr haben kann (wobei ich auch da den klang völlig schräg finde...). aber das heißt, der boxen-klang wird NOCH schlechter als der kopfhörer-klang sein???

und dass "normal" spielen am schönsten ist, ist ja eh klar, aber wenn ich das nachts um elf mache, verderbe ichs mir mit meiner vermieterin oben drüber, und das muss ja nicht sein ;).

was wären denn halbwegs gescheite "aktive" boxen?

danke und gruß

lavendel
 
Altneuling
Altneuling
Dabei seit
29. Nov. 2007
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hallo Lavendel!
schau mal bei Teufel, Berlin nach. da gibts gute Lautsprecher fuer wenig Geld
Gruss Sigurd
 
M
matw1216
Dabei seit
30. Apr. 2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
robimarco:
Die Polyphonie hat mit der Qualität des Sound absolut nichts zu tun ! Es sagt einfach nur aus, wieviele Töne -unabhängig vom Klang - das System gleichzeitig wiedergeben kann.

Bei 128-Polyphonie hast sowieso keine Qualität, alles Dynamische fehlt in diesem Falle (alles was Boxen fordert), das habe ich gemeint. Da ist es schon egal, welche Boxen du hast. Ist wie wenn ein Midi abspielst, brauchst auch keine 2000€ Boxen, der Sound bleibt gleich, egal ob bei 100€ oder für 2000€.

Für deine Zwecke würde ich auf keinen Fall mehr als 500€ ausgeben, da sind die Boxen schon viel zu gut für das Silentsystem.

MfG
Mathias
 
stephen
stephen
Dabei seit
4. Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Bei 128-Polyphonie hast sowieso keine Qualität, alles Dynamische fehlt

Versteh ich nicht. Kannst Du mir mal bitte erklären, was die Polyphonie (also nach meinem Verständnis: wieviele Samples gleichzeitig erklingen können) mit der Dynamik (also, wieder nach meinem Verständnis: wieviel verschiedene Dynamikstufen für jeden Ton vorliegen) zu tun hat?

Habe ich ein Montagsproblem? :confused:
 
Elio
Elio
Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Polyphonie und Dynamik sind zwei völlig unterschiedliche Sachen das stimmt schon.

Die Dynamik ist in erster Linie abhängig von den Lautsprechern und Verstärkern. Hier kommt es aber bei günstigeren Kombinationen oft zu Kompressionseffekten.

Die Auflösung auf Instrumentenseite (bei Midi 128 Dynamikstufen, früher wurde aber nur in 2er Schritten aufgelöst, das heißt da hatte man hat 64 Lautstärkestufen) spielt meiner Meinung nach kaum eine Rolle. Dynamik ist der Abstand zwischen leisester und lautester Note. Wie fein das abgestuft ist ist ja zweitrangig. Dynamikeindruck entsteht natürlich erst richtig dann, wenn sich die leisen und lauten Töne auch noch klanglich unterscheiden, das kostet dann natürlich viele Samples.

Polyphonie ist heutzutage in der Digitalwelt viel leichter zu erreichen als damals, als man jede Stimme "analog" aufbauen musste.

Aber ich bin auch gespannt, wie Polyphonie und Dynamik zusammenhängen!

Elio
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Vielleicht brauchst Du nur die richtigen Kabel!

Wenn Du eine Stereoanlage mit Eingang (z.B. Aux) hast, dann kannst Du mit den richtigen Kabel auf jeden weiteren Zusatz verichten. Blos alles richtig zusammenstecken und nicht zu laut aufdrehen.

LG
Klaviermacher
 
R
robimarco
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Zitat Von matw 1216:
Bei 128-Polyphonie hast sowieso keine Qualität, alles Dynamische fehlt in diesem Falle (alles was Boxen fordert), das habe ich gemeint. Da ist es schon egal, welche Boxen du hast. Ist wie wenn ein Midi abspielst, brauchst auch keine 2000€ Boxen, der Sound bleibt gleich, egal ob bei 100€ oder für 2000€.



Polyphonie und Dynamik habe absolut nichts miteinander zu tun.
Polyphonie sagt aus, wieviele Töne das System gleichzeitig wiedergeben kann.

Einer der wichtigsten Faktoren um guten Sound zu bekommen, egal ob Midi oder sonst was sind immer noch die Lautsprecher und da sollte man bei der Qualität keinesfalls sparen.

Midi sagt überhaupt nichts über die Klangqualität aus, es ist einfach nur das Datenübertragungsprotokoll für die Übermittlung der Steuerinformationen zwischen Instrumenten. Die Klangqualität wird nur von Soundkarte, Verstärker und Lautsprecher beinflußt.

Schlimm, was hier so verzapft wird .......:rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom