Klavierkauf: akustisch+Digitalpiano oder akustisch mit Silent Funktion?


virtualcai
virtualcai
Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.521
Reaktionen
1.113
Nur Kleinschreibung ist anstrengend zu lesen, daher ist es für Leser angenehmer, wenn die Rechtschreibregeln beachtet werden.
Ich kenne nicht alle Silentklaviere dieser Welt, aber in der Regel sollte Transposition möglich sein, technisch ist das ja nicht anders umzusetzen als bei nur digitalen Klavieren.
Und, naja, mit Kopfhörer klingt es doch immer anders, sogar wenn das Einzelstück gesampelt wäre.
 
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.135
Reaktionen
884
noch ein pluspunkt fuer ein seperates digitales instrument: wenn man mal einen saenger begleiten will und der will einen halben ton tiefer begleitet werden, kann man ganz cool mit der transponierungs-funktion einen halbton tiefer regeln und in c-dur weiterspielen. meines wissens geht das beim silent-klavier nicht (!?) ich weiss nicht wie es bei euch ist aber ich bin nicht in der lage, vom blatt ein stueck (ausser "alle meine entchen" vielleicht :-) in h-dur zu spielen wenn es in c-dur notiert ist.
Klar geht das beim Silent ...
 
S
schmickus
Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
727
Reaktionen
770
Tattertastenmann
Tattertastenmann
Dabei seit
17. März 2016
Beiträge
227
Reaktionen
147
Aktuell würde ich kein Klavier mehr ohne Stummschaltung kaufen (wobei ich nicht ausschließen möchte,d aß sich das auch wieder mal ändert). Die gegebenen Umstände können anders sein als vermutet oder sich ändern. Ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, daß eine Nachrüstung beim Verkaufsgespräch kein Problem darstellt und bei konkreter Nachfrage dann eben doch. Musikalienhändler haben eben leider den miesesten After-Sale-Service wo gibt. Wissen muß man auch, daß Silent eben nicht still bedeutet. Die Hämmer werden weiter ausgelöst und klopfen mit den Stilen an eine mechanische Sperrvorrichtung. Das hört man. Im selben Raum kann das störend wirken, im Nachbarzimmer nicht hörbar sein und der Nachbar unten drunter wieder hört´s vielleicht, als säßer er direkt daneben.
Wenn Platz für das Digi ist, würde ich es erst mal behalten und warten wie sich die Dinge entwickeln. Vielleicht möchten mal 2 gleichzeitig spielen oder gar miteinander? Wenn es ein mobiles Teil ist, sowie so nicht.
Gruß
Manfred
 
B
Bernina
Dabei seit
22. Juni 2022
Beiträge
19
Reaktionen
29
Vielen Dank für die Rückmeldungen. Wir haben jetzt unsere Wahl getroffen und unser Klavier ist heute angekommen. Es ist ohne Silent Funktion. Vielleicht haben wir hier einen Fehler gemacht, aber so ist es jetzt. Wenn wir „Silent“ spielen wollen gibt es das Digitalpiano. Ich versuche jetzt so schnell wie möglich Noten auswendig zu lernen um besser spielen zu können. Meine Tochter ist auch zufrieden, aber ich glaube nicht wie ich. 😂
 

Anhänge

  • 1A510E01-0B93-478C-93CB-1D842168596A.jpeg
    1A510E01-0B93-478C-93CB-1D842168596A.jpeg
    224,2 KB · Aufrufe: 42
  • AA84597F-2895-45E9-AE43-C219A0111965.jpeg
    AA84597F-2895-45E9-AE43-C219A0111965.jpeg
    211,2 KB · Aufrufe: 40
T
tastenwahn
Dabei seit
15. März 2016
Beiträge
47
Reaktionen
26
sehr gut! viel spass damit!! schoenes (musizierendes) wochenende!
 
B
Bernina
Dabei seit
22. Juni 2022
Beiträge
19
Reaktionen
29
Ich habe jetzt das akustisches Klavier seit ein paar Wochen und ich habe fast keine Lust mehr mein DP zu spielen. OK, in der Nacht habe ich keine Wahl, aber wenn ich das DP spiele, habe ich den Eindruck ich höre die Töne nicht so gut, sie sind überhaupt nicht klar (ich habe den Eindruck Ohrstöpsel zu haben wenn ich die Musik höre). Es ist auch leichter auf dem DP Tasten zu drücken, sie sind gleichmäßig und leicht zu drücken (davor hatte ich den Eindruck sie waren nicht so weich??). Auf dem akustischen Klavier ist das Spielgefühl ganz anders, auch für einen Anfänger, wie ich, man merkt den Unterschied. Sogar die Tasten zu berühren ist angenehm, die weißen Tasten sind so glatt. Ich bin sehr froh, so ein tolles akustisches Klavier zu haben! Ich liebe nicht so sehr die Basstöne, aber unser Klavier wurde nach der Lieferung noch nicht gestimmt. Vielleicht wird es noch besser?

Die Vorteile von dem DP, außer Spielen mit dem Kopfhörer sind auch das eingebaute Metronom. Braucht man ein echtes Metronom? Oder reicht eine App? Und mit dem DP kann man ganz leise spielen. Mit dem akustischen Klavier ist es immer laut, egal wie ich probiere. Mehr oder weniger laut, aber laut sowieso : ).
 
Zuletzt bearbeitet:
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
906
Reaktionen
448
Ein akustisches Klavier hat nun einmal mehr Klangvolumen. Leise spielen lernt man, aber das Klavier füllt mit seinem großen Resonanzboden den Raum einfach viel besser als ein DP mit zwei kleinen Lautsprechern.

Ein "echtes" Metronom kann sogar weniger als jede App. Seit es Smartphones gibt, sehe ich keinen Grund mehr, ein Metronom zu kaufen.
 
Sven
Sven
Dabei seit
31. Mai 2015
Beiträge
2.007
Reaktionen
1.294

virtualcai
virtualcai
Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.521
Reaktionen
1.113
Die Filze der Hämmer mit Nadeln stechen so dass der Filz die richtige Härte/Weiche/Elastizität bekommt.
 
 

Top Bottom