Silent Klavier oder rein akustisch plus DP

BonBenE

BonBenE

Dabei seit
30. Dez. 2014
Beiträge
21
Reaktionen
15
Eieiei...jetzt hat mich noch mal der sehr nette Mann aus dem ersten Laden angerufen.
Ich hatte ihm Bilder von meiner Treppe geschickt, die er sich zusammen mit einem Spediteur angesehen hat.
Er meinte für alles größere als B1 oder K15, alles was Konsole hat, müsste man das Klavier sehr stark demontieren, um es überhaupt die Treppe hoch zu bekommen.
Die Kosten die da entstehen, würde mir natürlich schwer ins Budget schneiden...
Meine Frau aus ihrem Arbeitszimmer zu vertreiben will ich im Moment ehrlich gesagt auch nicht-das behalte ich mir dann für den Flügel in 15 Jahren vor :-D
Schätze die Option mit dem "besseren" akustischen fällt wohl erst mal eher flach...:cry:
Ich häng mal die Bilder der Treppe an.
 

Anhänge

  • K800_20141229_150448.JPG
    K800_20141229_150448.JPG
    37,4 KB · Aufrufe: 45
  • K800_20141229_150508.JPG
    K800_20141229_150508.JPG
    48,4 KB · Aufrufe: 46
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
Hmm, mit knappem Budget... ist die Treppe vermutlich nicht so ohne. Denn eine Kranbeförderung durchs Fenster wird noch teurer.
Und, ganz ehrlich ... bevor ich mir so ein asiatisches Zwergenklavier, am Ende gar noch mit Sperrholz-Resonanzboden, anschaffe, würde ich nun tatsächlich dazu raten, zumindest einmal die TOP-Digis anzuspielen. Denn die sind bei dem Budget locker drin. Und zwar die ganze Bandbreite. Selbst die Luxusklasse wäre als junges (!!!) Gebrauchtes möglich.

Außerdem wirst Du kein U, geschweige denn ein YUS mit 10-15 Jahren zu dem Preis bekommen! Da musst Du schon eher 30-40 Jahre akzeptieren, was aber auch kein Problem ist, solange das dann kein abgenudeltes Musikschul-Grauimport-Teil ist.

Alternativen sehe ich durchaus bei deutschen, österreichischen oder schweizer “Klein“klavieren der 60/70/80er Jahre. Da gibt es feine und sehr ohrverträgliche Sachen - erst recht, wenn Du bereit bist, die damals üblichen Nußbaum-, Kirsche- oder XY-Furniere zu akzeptieren. Teilweise sogar zu Preisen, bei denen noch eine 1a-Überholung drin ist! Schau Dich doch mal um, was zu welchem Preis geht. Entweder hier im "Schnäppchen-Faden" oder ganz "global" bei pianomovers.de. Hinzu kommt, dass ich bei der Dimension der Treppe auch von eher kleineren Räumen ausgehe - da kann ein größeres und recht brillantes Klavier wie ein U1 oder gar ein U3 schnell als unangenehm empfunden werden.
 
H

h.h

Dabei seit
13. Apr. 2007
Beiträge
294
Reaktionen
19
40er

40er

Dabei seit
9. Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.579
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.416
Reaktionen
12.169
Sehr interessanter Preis!!! Und ich sehe gerade: Vom Thilo! Aber immer noch 40-50% über Budget.

Ja, wenn der in seinem Beritt liegt, gäbe es ein paar Instrumente, die interessant sind
und in das Budget passen, nämlich

-- das Atlas (2500 E für 122 cm). Wie Toyo eine eher unbekannte japan. Marke, die mit dem bekannten in Punkto Qualität ohne weiteres mithalten (sagt mein lokaler Klavierbauer)

-- das Förster (3000 E.); zwar aus DDR-Zeiten, aber wie Blüthner turmhoch über den
sonstigen DDR-Klavieren stehend

-- ein bißchen drüber (je 4250) ein Wilh. Steinberg, ein Hupfeld, ein Zimmermann und ein U1, alle aus der Mitte der 90er Jahre
 
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
15. Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Ein Klavier mit 130 cm Höhe in einem kleinen Raum? Der Schalldruck wird einem die Ohrwaschln an den Kopf pressen!

Ich wäre mit grossen Klavieren vorsichtig. Die Dinger können wirklich unangenehm laut sein in einem kleinerem Raum.

Raumgrösse:
110cm Klavier 20qm
120cm Klavier 40qm
130cm Klavier 60qm

Formel: (Klavierhöhe - 100) x 20 = Raumgrösse
 
40er

40er

Dabei seit
9. Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.579
Raumgrösse:
110cm Klavier 20qm
120cm Klavier 40qm
130cm Klavier 60qm

Formel: (Klavierhöhe - 100) x 20 = Raumgrösse

Wenn es nur so einfach wäre! Deine Formel ergibt: (120 cm - 100 ) x 20 = 400 qm!!!!
Habe diese Raumgrössen aber schon auch einmal an anderer Stelle gesehen.

Ist aber eh alles sehr subjektiv. Ich empfinde mein U1 (120 oder 122 cm?) in einem Wohn/Essraum mit 34 qm, Küche ist offen also nochmals einige qm zusätzlich, als schon eher laut.
 
BonBenE

BonBenE

Dabei seit
30. Dez. 2014
Beiträge
21
Reaktionen
15
Sehr interessanter Preis!!! Und ich sehe gerade: Vom Thilo! Aber immer noch 40-50% über Budget.
@BonBenE : DAS wäre auch ne Adresse für Dich: www.klavierladen.de.
Frohes Neues Jahr!

Auf die Seite bin ich auch schon gestoßen und wollte gestern früh schon beinahe einfach mal vorbei fahren. Ist keine halbe Stunde von mir entfernt.
Aber reguläre Öffnungszeiten gibt es ja nicht. Ich denke, ich werde nächste Woche mal anrufen und vorbeischauen.

Ihr kennt den Besitzer gut?
 
BonBenE

BonBenE

Dabei seit
30. Dez. 2014
Beiträge
21
Reaktionen
15
Kann jemand was zu den Samick-Kisten sagen, die dort geführt werden? Ich bin auf der Suche nach Infos leider nicht sehr weit gekommen
 
D

Detonatione

Dabei seit
3. Dez. 2014
Beiträge
11
Reaktionen
3
Unbedingt bei Thilo Wünsch vorbeifahren und ausgiebig probespielen.Die Beratung ist ertstklassig excellent und vor Allem auch ehrlich und aufrichtig. Wir waren Anfang Advent erst dort. Leider liess der anviesierte Grotrian nicht fürs Treppenhaus (wie bei Dir) zerlegen. Das YUS1 silent welches wir dann gekauft haben, passte mit abgebauter Klaviatur und weiteren Gehäuse-Teilen dann durch Treppenhaus. Das YUS1 wäre nebem dem U3 was wir dort probiert hatten definitiv in die engere Auswahl gekommen.Die Chancen das Du dort fündig wirst stehen Gut. Die Samicks haben wir nicht angespielt, da unser Fokus auf gebrauchten deutschen Klavieten lag. Dennoch wurde es dann später ein neues YUS1 silent, was uns extrem gut gefiel.


Ein frohes Neues Jahr hier auch an alle Forums-Mitglieder wünscht Euch Ralf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.416
Reaktionen
12.169
Kann jemand was zu den Samick-Kisten sagen, die dort geführt werden? Ich bin auf der Suche nach Infos leider nicht sehr weit gekommen

Wie das Preisniveau schon aussagt, sind das Instrumente, die in Konkurrenz zu der Unterklasse von Yamaha und Kawai stehen sowie zu Chinaimporten wie "FeuLich" (die führt Thilo Wünsch auch; meine Erinnerung an ihn ist übrigens sehr positiv, auch wenn ich schlußendlich nichts aus seinem Angebot gekauft habe). Wenn Du nicht weit vom "klavierladen" entfernt bist, rechfertigen alle von mir in #28 genannten in Deinem Preisrahmen befindlichen Instrumente die Fahrt. Du kannst Dir bei dieser Gelegenheit ja auch mal erklären lassen, ob es aus seiner Sicht einen substantiellen Unterschied zwischen Samick und Johannes Seiler gibt, oder ob letzteres nicht doch, wie es immer heißt, nur ein Tarnname für ersteres ist. Berichte dann doch mal bitte.
 
Zuletzt bearbeitet:
BonBenE

BonBenE

Dabei seit
30. Dez. 2014
Beiträge
21
Reaktionen
15
Ich werde jetzt gleich mal vorbei fahren... ich habe ein Auge auf das Silent U1 geworfen...wundervoll in Mahagoni..aber eben von 1983 und das Silent System natürlich nur nachgerüstet...
Wenn es vom Klang her passt...spricht etwas aus eurer Sicht dagegen?

€: ...sofern es mit der Treppe passt natürlich...da werde ich seine Meinung auch nochmal einholen...
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.416
Reaktionen
12.169
Wenn es vom Klang her passt...spricht etwas aus eurer Sicht dagegen?

Nein. Das Instrument ist im besten Alter, wenn wir vom Silent System absehen; aber das solltest Du bei dem Peis eh nur als Dreingabe betrachten. Aber fixier Dich nicht drauf, schau Dir auch die anderen oben genannten Instrumente an. Vielleicht kannst du einen Vergleich mit dem Atlas anstellen und uns berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
BonBenE

BonBenE

Dabei seit
30. Dez. 2014
Beiträge
21
Reaktionen
15
Nein. Das Instrument ist im besten Alter, wenn wir vom Silent System absehen; aber das solltest Du bei dem Peis eh nur als Dreingabe betrachten. Aber fixier Dich nicht drauf, schau Dir auch die anderen oben genannten Instrumente an.
Logisch...kostet ja auch so viel wie ein recht neues B1 mit aktuellem Silent...werde aber mal vor allem deinen Empfehlungen nachgehen...Atlas, Förster...und mir mal die Samicks und Seilers anschaun +erklären lassen..
 
D

Detonatione

Dabei seit
3. Dez. 2014
Beiträge
11
Reaktionen
3
ich fand das Silent U1 in Mahagony vor Ort umwerfend schön. Meine Tochter und meine Frau waren eher für was grosses Schwarzes . Spiel unbedingt das YUS1 im Vergleich an. Wir fanden bei verschiedenen Händlern die YUS Serie klanglich noch besser, so dass es uns den Mehrpreis wert war. Die meisten Yamahas sind schön zerlegbar, bei den Silents ist der Aufwand durch Verkabelung noch ein bisschen groesser. Würde mich freuen Deine Eindrücke hier wieder zu finden. Gruß Ralf
 
 

Top Bottom