Klavierissimo in Wetzikon - Ein Konzertbericht

  • Ersteller des Themas Tastenmiki
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.533
Reaktionen
1.156

bitte: der in's Horn "tutet" ;)

( ich hab ihn normalerweise auf Ignore, aber den letzten Beitrag klappte ich mal auf )

böser Fehler... ;)

hat a ) noch GAR NIX gezeigt und das wird er auch nicht,

wenn Du es GANZ genau wissen willst: ich arbeite, wie's der Zufall so will, gerade an zwei schweren Passagen der Waldstein-Sonate (im letzten Satz, nein, kein Scherz, ganz im Ernst... ;))

Aber man sollte sich überlegen, was man herzeigt... und wenn man's denn tut, wie man's verkauft...

Und Du weißt: ich kam auch in den Kunstgenuß Deiner Einspielungen. Zu Arrau's Arbeiten hin fehlt noch ein kleines klein-Stückle... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
T

Tastenmiki

Dabei seit
5. Jan. 2014
Beiträge
118
Reaktionen
22
LMG, Hätte Beethoven Deine Interpretation gehört, wäre seine Waldsteinsonate in LMG-Sonate unbenannt worden...so viel steht fest...

Ich weiß gar nicht was Du hast. Ich bin auch der Meinung des Juilliard-Stipendiaten...ich gehöre eben zu den positiven Rezensenten, die so eine reife Leistung anerkennen. Vielleicht spielst Du demnächst in der Tonhalle....ich werde sicher dort sein...:guitar2:

Was meine Aufnahme betrifft. Ich setze auf Live-Vorführungen...da kann man mir nämlich nichts unterjubeln ---- Du wolltest nicht.......:D

MfG
Tastenmiki

P.S. Lieber Dreiklang ! Wie kannst Du so etwas nur sagen: LMG übertrifft Arrau bei weitem. Arrau spielt leider nur den reinen Notentext. LMG ist da schon weiter und übersetzt Beethoven in das 21. Jahrhundert.....:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.533
Reaktionen
1.156
Lieber Tastenmiki :kuss:

LMG, Hätte Beethoven Deine Interpretation gehört, wäre seine Waldsteinsonate in LMG-Sonate unbenannt worden...so viel steht fest...

nein: in LMG-Sonate-(IV) ;)

P.S. Lieber Dreiklang ! Wie kannst Du so etwas nur sagen: LMG übertrifft Arrau bei weitem. Arrau spielt leider nur den reinen Notentext.

aber das gar nicht mal so schlecht, nicht wahr...?

Schönen Gruß
Dreiklang
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
LMG, Hätte Beethoven Deine Interpretation gehört, wäre seine Waldsteinsonate in LMG-Sonate unbenannt worden...so viel steht fest...

Und auch damit hast Du möglicherweise Recht, denn der hätte sie NICHT ohne Vorwissen zu meinem Background beurteilt. Aber dann müsste er die Appassionata ebenfalls umbenennen, und MEHRERE andere Sonaten. Und 4 Konzerte ( nur das 4. nicht ).

Chopin müsste die A-Dur-Polonaise, seine cis-Moll-Polonaise, sowie die es-Moll und die fis-Moll-Polonaise auch umbenennen. Und eigtl. auch die op 53 Polonaise, aber die ist schwieriger und die habe ich als ich mit Clavio begann GANZ lange nicht mehr angesehen gehabt, wie Du an Aufnahme "Mikrofontest" hörst. ( und außerdem müsste er 4 weitere sehr komplizierte längere Werke ebenfalls umbenennen, von denen ich annehme, dass Du kein einziges auch nur annähernd hinbekommst. ) .

Scarlatti müsste diverse Sonaten ( ungefähr 75, aber geuppt habe ich nur ein paar ) ebenfalls umbenennen, und Chopin ein paar Etüden. Liszt müsste seine 2. Rhapsodie ebenfalls umbenennen, ( und noch andere, womit ich ROLF irgendwann mal erfreuen möchte, da er Liszt mag ), und diverse weitere Komponisten müssten ebenfalls ihre Werke in "LMG-WERKE" umbenennen.

Diese LMG-Werke habe ich mir selbst beigebracht. Welche kannst DU ?

LG, Olli !
 
T

Tastenmiki

Dabei seit
5. Jan. 2014
Beiträge
118
Reaktionen
22
Lieber Dreiklang, :kuss:

Arrau zählt für mich sicher zu den besten Einspielungen. Ich besitze aber auch noch einen Konzertmitschnitt aus New York, wo Rudolf Serkin die Waldsteinsonate spielt, wundervoll....vielleicht meine Lieblingsaufnahme davon....außer der von LMG natürlich...:cool::D

Lieber Gruß
Tastenmiki
 
T

Tastenmiki

Dabei seit
5. Jan. 2014
Beiträge
118
Reaktionen
22
LMG - Werke habe ich leider bis jetzt noch nicht studiert. Deswegen werde ich gleich morgen damit anfangen, diese Bildungslücke zu schließen...
Verzeih, aber ich kann da natürlich nicht mit Dir mithalten und würde mir auch nie erlauben, dem Widmungsträger vorzuspielen...mein Respekt ist jetzt einfach zu groß....:kuss:

Tastenmiki
 
K

koelnklavier

Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.442
... Demus ist so berühmt und ihr habt einen schönen Saal, währe doch für euch interessant, diesen bei euch spielen zu lassen
NEIN DANKE! Wir legen bei den Künstlern, die bei uns auftreten, Wert auf Qualität und Stil. Vielleicht mag Demus ja früher pianistische Qualitäten gehabt haben. Er zählte ja in den 50er und 60er Jahren zumindest nicht zu den allerschlechtesten seiner Gilde. Aber damals war die europäische Pianistenwelt auch noch klein und überschaubar. Stil hat Demus jedenfalls nicht bewiesen, wenn er eine angehende und ernsthaft sich engagierende Musikstudentin als "dumme Gans" tituliert. Aber sein Agent zeichnet sich ja auch nicht gerade durch besonderes Stilempfinden aus ...
Rumpelstilz.jpg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Lieber Dreiklang, :kuss:

Arrau zählt für mich sicher zu den besten Einspielungen. Ich besitze aber auch noch einen Konzertmitschnitt aus New York, wo Rudolf Serkin die Waldsteinsonate spielt, wundervoll....vielleicht meine Lieblingsaufnahme davon....außer der von LMG natürlich...:cool::D

Lieber Gruß
Tastenmiki

Auch hier gilt: Serkin hatte Klavierunterricht, ich nicht. Meine Grundlagen und "Götter" zu der Zeit, als ich die Waldsteinsonate und die Appassionata - beide mit allen Unzulänglichkeiten, aber auch guten Aspekten - aufgenommen habe, waren: Zuerst Gilels ( Schallplatte, zusammen mit Appassionata ), dann Arrau ( habe die komplette 32 Sonaten Schallplattenbox, auf Musikalienflohmarkt "erwischt" ), und erst letztlich wurden beide durch die Cziffra-Aufnahme auf Tube bei mir "weggedrängt", so dass ich, würde ich die Waldsteinsonate heute nochmal aufnehmen, mich eher an Cziffra orientieren würde. Denn ein AUtodidakt benötigt - ich sagte es weiter vorn bereits - immer ein musikalisches Vorbild. Und Cziffra kanns m.E. am besten, zumal er eine tolle Lösung für die Stelle zeigt, die manche als "Oktavenglissandi" bezeichnen, in Waldstein Satz 3.

Das wurde bereits in einem anderen thread hier auf clavio erörtert, die Sache mit den Glissandi.

Ich wiederhole aber meine Frage, denn sie ist sicher auch für andere Leser interessant:

Wo sind Eure Aufnahmen, Tastenmiki und Dreiklang ?

LG, Olli !
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.296
Da guckt man mal ein paar Tage nicht und findet sich gleich nicht mehr zurecht...

Ich versuchs trotzdem mal..
Jemand war auf einem Konzert und hat seine Eindrücke geschildert. Jemand anderer war auf dem selben Konzert und kann diese Eindrücke nicht teilen bzw. schützt auf seine ureigenste Art den Künstler von den Torten. Ein Dritter, der auch auf dem Konzert war, schreibt ebenfalls und wir haben alle einen guten Überblick erhalten, wie die Interpretation des Künstlers aus verschiedenen Blickwinkel wahrgenommen wurde. Nun, virtuelle Tortenschlachten wären noch irgendwie unterhaltsam. Für einen guten italienischen Krimi fehlten jedoch noch die Faustschläge in die Magengegend und die Wirtshausrauferei, bei der am Ende alle Einrichtung und Gläser kaputt geschlagen wird, weil das so im Drehbuch steht. Natürlich könnt ihr Euch alle gegenseitig ignorieren, bespucken und wasweißichnoch. Ich frage mich: Macht das eigentlich irgendwie Spaß? Ich kann den Sinn dahinter nicht sehen. :rolleyes:

Wieder zum Klavier gehend...

LG
Michael
 
T

Tastenmiki

Dabei seit
5. Jan. 2014
Beiträge
118
Reaktionen
22
NEIN DANKE! Wir legen bei den Künstlern, die bei uns auftreten, Wert auf Qualität und Stil. Vielleicht mag Demus ja früher pianistische Qualitäten gehabt haben. Er zählte ja in den 50er und 60er Jahren zumindest nicht zu den allerschlechtesten seiner Gilde. Aber damals war die europäische Pianistenwelt auch noch klein und überschaubar. Stil hat Demus jedenfalls nicht bewiesen, wenn er eine angehende und ernsthaft sich engagierende Musikstudentin als "dumme Gans" tituliert. Aber sein Agent zeichnet sich ja auch nicht gerade durch besonderes Stilempfinden aus ...
Den Anhang 7530 betrachten

Lieber Wolfgang, wenn Du dafür nicht gleich morgen von Destenay und LMG besucht wirst, dann würde mich das sehr wundern....Destenay explodiert gleich.....:evil::evil::evil: bzw. "Ein Mann sieht Rot"...

Lieber Gruß
Tastenmiki
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
...und wo wir grad dabei sind, Tastenmiki und Dreiklang:

Zum Thema "Mozart" hatte ich noch nichts gesagt, aber...ich hatte neulich meine Aufnahme der A-Dur-Variationensonate auf tube geuppt. Zusätzlich habe ich noch was anderes geuppt, denn einige Lautsprecher wie Dreiklang hatten sich in unqualifizierter Weise zum Thema "blind üben" geäußert.

Ich bitte Euch also darum, Euch die Augen mit einem Schal zu verbinden ( es muss nicht das ganze Gesicht sein, mit einem Baumwollhemd, wie bei mir auf Tube, denn da kann es gefährlich werden => Sauerstoffmangel, fast wär ich umgeklappt ) und also BLIND den Türkischen Marsch vorzuspielen hier ( also zu uppen ).

Ihr dürft Euch gerne "Verhauen" und "rauskommen", denn...ich hab mich ja auch "verhauen" und bin "rausgekommen".

NUR:

Ich hatte keinen Klavierunterricht, und keine große Schnauze, sondern bin hier

der EINZIGE AMATEUR OHNE KLAVIERUNTERRICHT, der den Türkischen Marsch ( wenn auch mit fehlern ) beim Tube geuppt hat - BLIND.

Also, Tastenmiki ? Dreiklang ?

Ich wiederhole:

WO SIND EURE AUFNAHMEN oder LEISTUNGEN ??

LG, Olli !
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.284
Reaktionen
18.461
( es muss nicht das ganze Gesicht sein, mit einem Baumwollhemd, wie bei mir auf Tube, denn da kann es gefährlich werden => Sauerstoffmangel, fast wär ich umgeklappt )
(((du erwartest ernsthaft von anderen Leuten, dass sie deine einsamen SM-Spielchen ebenfalls betreiben und sich - wie du - dabei auch noch ablichten?)))

:D:D:D:D

das ist das schöne, ja pyramidal grandiose am Blödsinn: immer wenn man glaubt, es könne nicht mehr getoppt werden, immer wenn man glaubt, dass sich niemand derart selber vorführt, dann kommt doch einer, dem das mit Elan und Verve gelingt.
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
"Like", Rolf ;)

..aber sag mal...hattest Du Dich tatsächlich mal für Van Cliburn eingesetzt, wegen einer Kritik von Kaiser oder wie der heißt ?...

mja..dann "zusätzliches Like"...

LG, Olli !
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.056
Reaktionen
9.858
der EINZIGE AMATEUR OHNE KLAVIERUNTERRICHT, der den Türkischen Marsch ( wenn auch mit fehlern ) beim Tube geuppt hat - BLIND.
Lieber Olli, die richtige Plattform für derartige Leistungen sind Circus Roncalli und das Guiness Buch der Rekorde. Unter Musikern sollte zählen, "was hinten rauskommt", sprich, wie es klingt.

Wenn es Dir hilft, spiel mit den Füßen. Wenn es aber dann nicht besser klingt als bei jemandem, der langweilig-klassisch die Finger benutzt und gar noch hinsieht, bleibt es doch nur Zirkus. Es wird keine Musik.

Ciao
- Karsten

P.S.: Ich füge aus aktuellem Anlass mal ein Zitat ein aus der Wikipedia-Seite zum Stichwort "Netiquette".
Das andauernde Schreiben in GROSSBUCHSTABEN oder andauernde Fettschrift gilt nicht nur als unschön, sondern wird in der Regel als aggressives Schreien interpretiert und sollte daher unterbleiben.
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.368
Reaktionen
12.078
Und daher habe ich Zugriff auf sehr wichtige und anderen verschlossene Datenbanken, und Quellen.

( Zum Beispiel diese Gelehrtenkalender / Gelehrtennamens-Register, wo wichtige Universitätslehrer drinstehen, und Musikprofessoren usw., mit ihren Fachbereichen und genauerem). Soll ich da was raussuchen, für Dich, Friedrich, ?? Oder benötigst Du eine weitere Information ??

Du kannst also in einem Kürschner blättern? Nun, ich danke Dir. Aber wen ich in meinem Fach kennen muß denn kenne ich auch so. Im übrigen sollte es mich höchlich wundern, wenn Du Zugang zu wissenschaftlichen Datenbanken hättest, die mir "verschlossen" wären. Du solltest es vielleicht überdenken, bevor Du Dich mit Deinem Anspruch auf Arkanwissen hier produzierst, denn es gibt auch auf diesem Forum genug Leute, welche die open access - Strategie der Hauptfinanciers wie etwa der DFG besser kennen als Du. Im übrigen, wenn es eine DB gibt, mit der ich nicht zurechtkomme, dann gehe ich zwei Treppen hinunter zu meinem Fachreferenten; der läßt dann einen wie Dich kommen und mir die gewünschte Information heraussuchen.

Ich versage es mir, auf den Rest Deines "Beitrags" einzugehen. Es kann Dich leider niemand davor bewahren, Deinen ohnehin schon angeschlagenen Ruf durch Rotzigkeit und amateurhafte Pimperlwichtigkeit, darunter leider auch auf dem Gebiet der Philologie, vollends zu ruinieren. Unser beider Wege trennen sich hier; ich danke Dir für Deine Beiträge zu meiner Erheiterung und wünsche Dir weiterhin Erfolg bei deinem Kerngeschäft, dem Ausfüllen rosaroter Fernleihzettel.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
15. Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Ja Lotusblume, ich finde es auch nicht schön ... aber so unschuldig ist Oli auch nicht. Immerhin hat er auf schlimmste Art einen jungen Pianisten beschimpft. Dafür hat er auch eine Verwarnung von Mod kassiert. Hätte er sich als erwachsener nach dem Motto "Der klügere geht, der Esel steht", dann wäre es nicht so weit gekommen.

Gruss
Antoine
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
 

Top Bottom