Jugend Musiziert

Dieses Thema im Forum "Professionell Klavierspielen" wurde erstellt von Stilblüte, 29. Jan. 2007.

  1. keyla
    Offline

    keyla Guest

    ja, das kann gut sein, dass ich die Balladen unterschätze. Ich spiel sie einfach mal, dann werd ich das nicht mehr tun =)
     
  2. Dimo
    Offline

    Dimo

    Beiträge:
    2.122
    So, jetzt will ich mal kurz über den Wettbewerb vom letzten Sonntag berichten:
    12 Teilnehmer in der Finalrunde (von 300 gestarteten), ca. 6 davon auf sehr gutem Amateurniveau, die übrigen von Profiniveau nicht zu unterscheiden (!).
    Alter der Finalisten: 18- 68 Jahre.
    5 Preise wurden vergeben: Preis 1, 2, 3, Sonderpreis, Publikumspreis (jeder im Publikum bekam einen Stimmzettel).
    Sehr hörenswerte Stücke: u.a. die Hallenarie aus "Tannhäuser" = 1. Preis,
    "Mein Herr Marquis" aus der "Fledermaus" = 2. Preis,
    Duett von Délibes = Sonderpreis und gleichzeitig Publikumspreis.
    Eindrucksvoll war auch ein Gesangsquartett aus 4 Schülerinnen (leider ohne Preis)
    Den meisten Applaus von allen bekam übrigens --- der (Profi)Pianist (der alle 300 Sänger begleitet hatte)...:cool:

    Nächstes Jahr sind Kammermusik und Klavier dran...
    (Mal sehen...wenn unser Klaviertriokonzert im Oktober gut läuft...:rolleyes: ...Anmeldefrist geht, glaube ich, bis Dezember...)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Apr. 2008
  3. Tritonus
    Offline

    Tritonus

    Beiträge:
    411
    Hach, wie ich vor kurzem noch gegen JuMu gewettert habe :rolleyes:

    Jetzt mache ich nächstes Jahr wahrscheinlich selber mit, allerdings nicht Solo (Das ist erst in 21/2 Jahren wieder) Sondern mit einer sängerin.

    Einige der Stücke habe ich schon, jetzt werden mir mal schauen, was draus wird...:cool:
     
  4. Dimo
    Offline

    Dimo

    Beiträge:
    2.122
    Hallo Tritonus,
    haben die Vorbereitungen schon angefangen? Berichte doch mal...:cool:

    Plant noch jemand aus der Clavio-Community im Januar 2009 dabeizusein?
     
  5. Tritonus
    Offline

    Tritonus

    Beiträge:
    411
    Tja, ich habe mit der Vorbereitung schon angefangen, bin fleißig am üben und kann "Lachen und Weinen" von Schubert inzwischen sogar selbst mitsingen:cool:
    sonst übe ich "Die Verschweigung" vom Mozart (machbar)
    "Mejdel in die Johre" von Ullmann (sehr schnell, ich versteh den Text nicht, anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen gehts)
    "Mädchenlied" Brahms (noch schneller, habe ich jetzt erst angefangen, es gefällt mir, aber ich bin noch nicht unbedingt weit fortgeschritten)
    und "Früh wenn die Hähne Krähn" von Fragmichnicht ( Mag ich, wenn auch am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig gewesen)

    Nun werde ich mich wohl oder übel mit der Sängerin treffen müssen. Allerdings hat sie meine Nummer (Seit 3 Wochen) und ich ihre nicht. Anscheinend traut sie sich nicht, mich anzurufen. würde ich mich an ihrer Stelle auch nicht:D
     
  6. joka
    Offline

    joka

    Beiträge:
    11
    Ah, ein Kollege;-). Ich werde nächstes Jahr auch im Kunstlied-Duo als Klavierbegleiter mitmachen. Bei uns stehen Lieder von Beethoven, Schumann, Schubert und Eissler und Wolf auf dem Programm. Wir sind schon in der Vorbereitung, wobei ich die Sachen eindeutig auch noch üben muss;-).

    Das "Früh wann die Hähne krähn"-Stück heißt in Wirklichkeit "Das verlassene Mägdlein" und die wohl bekannteste Vertonung von diesem Gedicht stammt vermutlich von Hugo Wolf (wenn die Gesangsstimme mit einer Quint abwärts beginnt [die Töne werden aber jeweils erst repetiert] ist es vermutlich die). Es gibt aber auch Versionen von anderen Komponisten (z.B. Schumann).

    Ach ja, das Mächenlied. Durfte ich letztes Jahr bei JuMu begleiten. Schönes Stück, nicht ganz einfach, aber dafür kurz;-) Viel Spaß beim üben.

    Liebe Grüße,
    JoKa
     
  7. Tritonus
    Offline

    Tritonus

    Beiträge:
    411
    Ein neuer Zwischenstand:
    Gestern habe ich mich mit der Sängerin getroffen und wir haben uns gut verstanden.

    Wir machen jetzt noch "der Fingerhut" von Robert Scholz.

    Für sie ist "Das verlassene Mägdelein" am schwersten, für mich "Mejdel in die Johren" und das Mädchenlied, weil ich es zu spät angefangen habe.
    wird alles bistimmt toll ;)
     
  8. pianogirl
    Offline

    pianogirl

    Beiträge:
    34
    Uiii^^..noch 2 Liedbegleiter=) Ich mache auch in der gleichen Kategorie (Kunstlied-Duo) mit ;D

    DAs sind unsere Stücke:
    Mozart - AnChloe
    Mozart - Warnung
    C.Schumann - Sie liebten sich beide
    Britten - Lemady
    Mendelssohn - Die liebende schreibt
    Brahms - Verrat
    Brahms - Wie rafft ich mich auf (mein absolutes Lieblingslied <3)

    Wir sind auch schon richtig in der Probenphase und es läuft eigentlich ziemlich gut, da wir schon einige Male vorspielen konnten! In welcher Altersstufe tretet ihr an?

    lg pianogirl
     
  9. Tritonus
    Offline

    Tritonus

    Beiträge:
    411
    Hallo!
    Ich glaube, wir sind AK 5, und ihr?
    Wo bist du denn beim Regionalwettbewerb? Bei uns kommen die ganzen Vorbereitungsvorspiele erst noch
     
  10. Tritonus
    Offline

    Tritonus

    Beiträge:
    411
    Tjajaaaa, morgen sollte es nun so weit sein...sollte.

    es ist aber folgendermaßen: Meine Sängerin ist krank. Ist sie schon am Mittwoch geworden und heute hat sie Fieber und keine Stimme. :(

    Unsere Hoffnung ist aber, dass die Kommision nett ist, und uns nächste Woche in Zwickau nachholen lässt. Vorrausgesetzt dieserr besch*** Virus ist dann über alle Berge.

    Bitte drückt mir (und ihr) die Daumen, wir sind jetzt beide etwas Depri, schließlich haben wir ein halbes Jahr dafür geübt!:mad:
     
  11. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.174
    Hallo, Tritonus,

    wenn du den Termin hier postest, komm' ich!

    K.

    PS: Das Virus hab ich grade selber, ist aber am verduften (1 Woche)
     
  12. Tritonus
    Offline

    Tritonus

    Beiträge:
    411
    So. Nun ist es völlig geplatzt. nicht wegen der umdisponierung nach Zwickau, sondern wegen der Sängerin. Die wurde nämlich gestern ins Krankenhaus gebracht, ist zwar schon wieder zu Hause, aber nohc die nächsten Zwi Wochen krank geschrieben.

    Irgendwie bin ich gerade sehr depremiert (Aber nein, ich heule nicht, das habe ich letzte Woche schon genug getan) und bin auch gerade gar nicht für Sprüche wie "Ihr habt viel gelernt", "Ihr habt ein tolles Repertoire erarbeitet" oder "Ihr habt das doch für euch und nicht für die Jury gemacht" zu haben.
    Schließlich habe ich ein halbes meiner noch verbleibenden zwei Klavierjahre da reingesteckt, und hätte die Lieder schon eher weglegen können, wenn dieses Januarkonzert nicht auch noch gewesen wäre.

    Das schlimmste ist, dass es keinen Schuldigen gibt.
    Gute nacht.
     
  13. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.174
    Oh, das tut mir aber leid, echt jetzt!

    Ich dachte schon, dass es Dich nun auch erwischt hätte! Es ist eben ein ziemlich gemeiner Virus unterwegs.
    Die halbe Klasse meines Sohnes war krank, ich, einige Lehrer der Musikschule hat's auch erwischt...

    Da ich ja nicht singen muss, weiß ich ja nicht, wie lange das dauert, aber es war schon knapp...

    Ich hatte mich nun schon erkundigt, dass am Sonntag das Vorspiel im Kon in Z ist, naja, da gehe ich eben NICHT hin!

    Du musst dir jetzt halt sagen, das ist höhere Gewalt, besser als Krieg, oder? Der ist doch angesichts des Holocaust-Jahrestages sowieso in den Köpfen. Kopf hoch, Du bist jung, was ist ein halbes Jahr????

    Außerdem habt Ihr jetzt ein Repertoire zum Ausgestalten eines Abends, wo auch immer, nutzt es!

    Bin aber schon ein bisschen traurig,

    Klavirus

    PS: da fällt mir ein, kannst Du nicht jemand anderes zum Singen noch schnell finden?
     
  14. violapiano
    Offline

    violapiano

    Beiträge:
    3.964
    Hi Tritonus,
    vllt könnt ihr ja woanders auftreten? Man muss ja nicht unbedingt den Wettbewerb machen, aber das Zusammen Musizieren macht doch tierisch Spaß!
    Sieh es doch nicht so als verlorene Zeit, hm?

    LG
    violapiano
     
  15. tapirnase
    Offline

    tapirnase

    Beiträge:
    712
    Ach komm tritonus, lass den Ton nich hängen, ich meine so zusammen habt ihr bestimmt viel gelernt. und hey für wen habt ihr das denn gemacht? für die jury? für den stolz der eltern? für gott [wobei ich glaub nach so einem schicksalschlag, und das is echt zum heulen!]? nein ihr habts für euch getan, für die musik, für eure freunschaft! ausserdem, wann haste schonmal wieder die möglichkeit, dir so ein tolles repertoire zu erarbeiten?
    gut es war alles umsonst, und du hast dir mühe gegeben für nix, also rein gar nix, weil aufführen.. wann sollma nd as mal aufführen, das klappt doch nie ;)
    und soviel zeit haste ja auch nich mehr, und der schuldige is niemand, also haste viel zeit verloren und hast nicht mal ein ventil wo dus rauslassen kannst. denn die chance is dahin, die zeit vertan und alles war umsonst, wirklich umsonst. naja, is nich so schlimm, weißte der wettkampf liegt eh nich im wesen der musik.
    naja fies is eiegentlich nur, wenn man vorab schon so versagt, dass man nich mal mehr die gelegenheit bekommt zu versagen
    aber mach dir nix vor, das is einefahc verlorene zeit, zerstörte träume und im eneffekt bleibt noch weniger über als eine trauerträne, die dir über deine wangen vielleicht läuft, während die anderen musizieren und das machen können, was ihr nich mehr machen könnt. ich denke mal nie wieder machen werdet!!!
    aber ihr habts immerhin für euch getan ;)
     
  16. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.455
    Warum nimmst du nicht mit ihr an einem anderen Wettbewerb teil?
    Das mein ich völlig ernst - es gibt doch nicht nur Jugend Musiziert!!
    Erkundigt euch ;)
    Im Mai (?) ist beispielsweise immer der Carl-Schroeder-Wettbewerb im Kyffhäuserkreis, da gibts sogar Geld zu gewinnen (ich war da mal, hab aber keins gewonnen 8), bin jetzt glaub ich zu alt...).
    Ich bin aber nicht sicher, wer da genau teilnehmen darf.
    Und auch sonst gibts doch öfters Wettbewerbe ;)
    Erkundigt euch außerdem, obs nicht Auftrittsmöglichkeiten gibt bei euch in der Nähe - bei uns gibts eine "Kunstvilla", wo öfter mal "kleinere" Musiker spielen dürfen.

    Nur Mut ;)
    Stilblüte
     
  17. Atra
    Offline

    Atra

    Beiträge:
    288
    Der örtliche/regionale Wettbewerb wird von asiatischen Schülern überschwemmt, die auf einem ganz andern Niveau spielen (speziell Klavier) als das deutsche Kinder je tun. Da werden große Werke, wahlweise von Chopin, Schubert, Brahms... von 9-jährigen gespielt, wo andere 9-jährige glücklich sind (und ehrlich stolz sein können), wenn sie eine zweistimmige Invention von Bach so grade eben hinkriegen. Die Realität in den Musikschulen dagegen sieht so aus, dass die Kinder 3 Jahre lang bei Rico 1-3 rumdümpeln und danach meistens aufhören....
    Wo die ganzen asiatischen Kinder herkommen? Keine Ahnung, scheinen offensichtlich von Wettbewerb zu Wettbewerb zu reisen.
     
  18. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Die bösen Asiaten, die uns auch überall das Leben schwer machen! Jetzt auch schon bei "Jugend musziert"! :rolleyes: Wir brauchen offensichtlich eine(n) musikalische(n) Gleichstellungsbeauftragte(n). :D Wenn wir schon nicht so fleißig / strebsam / diszipliniert (_____ frei zu wählendes "Tugend-Adjektiv") sind, dann möchten wir doch wenigstens die gleichen Chancen bekommen.

    Wenn die lieben Kleinen von ihren Eltern zu hören bekommen: "Wenn Du nicht willst, dann brauchst Du auch nicht ...", wenn der Gameboy das erste ist, was aus dem Schulranzen fällt, wenn Kinder nicht mehr in der Lage sind, sich eine halbe Stunde zu konzentrieren, und ich jede Stunde erneut diskutieren muß, ob ein 12jähriger Schüler auch während des Klavierunterrichts per Handy erreichbar sein muß, dann darf Pädagoge glücklich sein, wenn man überhaupt bei Rico 3 anlangt (über die Qualität dieser Schule will ich hier nicht diskutieren!).

    (Wir hatten das Thema übrigens schon bei den Videos)

    Ich habe in früheren Jahren sehr vehement gegen "Jugend musiziert" polemisiert. Inzwischen habe ich meine Meinung geändert: Kinder lieben Wettbewerbe, sie wollen sich und ihre Leistung mit anderen messen. Man darf das nicht mißbrauchen, nicht unterdrücken, sondern sollte es wohlwollend (!) fördern.

    Ich sage ganz klar: Verantwortlich sind zuallererst die Eltern! Sie sind die ersten, die ethische und ästhetische Werte vermitteln. Und wenn die Eltern diese Aufgabe nicht wahrnehmen, springen Ideologen, Seelenfänger und die Wirtschaftsverführer nur allzu gerne in die Bresche. Und genauso leicht, wie Kinder Elan, Begeisterung und Ehrgeiz entwickeln können, genauso leicht erliegen sie auch den Verlockungen "es geht auch easy."

    Wie das Problem in den Griff zu bekommen ist, weiß ich leider auch nicht!
     
  19. Tritonus
    Offline

    Tritonus

    Beiträge:
    411
    Danke für die Aufmunternden Worte...

    Ich denke, ich werds schon verkraften, hauptsache die Sängerin wird wieder gesund (sie würde gern Gesang studieren)
    und ich quäle meinen Bach (Italienisches Konzert, 1) noch bis zur Perfektion für das Klassenvorspiel in fünf Tagen.

    Bei einem anderen Wettbewerb möcht ich eigentlich nicht mitmachen. Ich bin auch ziemlich froh, wenn iczh die Lieder jetzt erst einmal nicht merh spielen muss...
     
  20. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Sorry! :cry: Mein Beitrag war ausschließlich als Replik auf Atras Posting gedacht.