Jetzt schon Weihnachtslieder?

P

Pianissima

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ja, nach den Herbstferien fange auch ich mit meinen Schülern wieder die Weihnachtslieder an. Zwei Monate vorher klingt zwar viel, wird aber (wie jedes Jahr) bei einigen Übefaulen tatsächlich wieder knapp werden.
Dass es sehr häufig die gleichen Lieder sind, liegt zum einen einfach daran, dass sich die Kids eben in der Regel nicht "Tochter Zion" oder "Es ist ein Ros entsprungen" usw. aussuchen, sondern dann halt "Rudolph the rednosed reindeer" und ähnliches.
ich halte es ähnlich wie Pünktchen und setze eher auf einfachere Arrangements, weil ich nebenher auch noch versuche, andere Sachen fortzusetzen. Für Weihnachtslieder sollte man auch nicht ZUviel Aufwand betreiben, finde ich; es sei denn, dem Schüler liegt wirklich wahnsinnig viel dran, komplizierte Versionen zu spielen. Meistens kriege ich von meinen Schülern, sobald sie in die Pubertät kommen, eh die Ansage, dass sie keine Weihnachtslieder mehr spielen wollen.:cool: Dann erst im Erwachsenenalter wieder.
Ich bin dann immer schon zwei Monate vor Weihnachten total in Weihnachtsstimmung und am Ende total overkilled :-?:)
 
P

Puenktchen

Dabei seit
März 2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo!
aber was macht das für ein unterschied, ob ihr nun irgendein anderes lied mehrere stunden zu hören kriegt oder eben ein weihnachtslied? außerdem gibt es doch soooo viele verschiedene lieder, es muss ja nicht "ihr kindlein kommet" sein.
Es macht eben den Unterschied, dass man die Lieder vorwärts und rückwärts kennt! Und wie auch Pianissima sagte: Die Kids WOLLEN nicht irgendwelche unbekannten Weihnachtslieder spielen, sondern das was sie kennen. Klar könnte ich sagen "Ich bin der Lehrer, ich entscheide". Aber das ist nicht meine Art und führt meist nur dazu, dass nicht oder kaum noch geübt wird, was ja nicht das Ziel sein sollte...

Also muss ich da wohl durch ;).
Hatte eben übrigens eine erwachsene Schülerin - sie ist die erste in diesem Jahr: Wir haben angefangen mit Weihnachtsmusik!!! Allerdings nicht auf dem Klavier sondern auf der Harfe... Wobei es keinen wirklichen Unterschied in der Erträglichkeit macht :p .

Halleluja.
Puenktchen
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Hallo Pünktchen und alle anderen leidenden Lehrenden: Ein kleiner Tipp - auch ich hasse Wehnachtslieder "vor der Zeit". Wenn aber dabei dann eine oder mehrere Kerzen brennen und vielleicht auch ein passender Duft im Raum schwebt, ist es durchaus schön. Alter Trick - wenn Du ein Übel nicht vermeiden kannst - betone es! (Vor schleppendem Falschspiel schützt das natürlich nicht.)
 
P

Puenktchen

Dabei seit
März 2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
:D

Oder die Schüler mit Lebkuchen bestechen, vielleicht doch mal ein anderes Liedchen auszuprobieren :cool: ...
Naja, bei den Kindern kommen jetzt erstmal noch Laternenlieder, damit kann ich das Weihnachtsthema meist noch ganz gut ein bisschen hinauszögern ;)!
 
O

ozzy66

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
bääaaaähhooooh, Weihnachtslieder, bei diesem Pflichtthema versuche ich mich immer zu drücken. Das ist doch als würde man Lebkuchen ab September essen. Fängt man zu früh an, hat man spätestens zum 1. Advent keine Lust mehr. Zu spät geht beim Lebkuchen noch eher, denn das Gespiele bekommt man dann meistens nicht mehr rechtzeitig auf die Reihe.
Also trete ich die Verpflichtung, das Weihnachtsgedudle einzuüben, der Einfachheit halber gerne an meinen Nachwuchs ab... :D
 
P

Piana

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
66
Reaktionen
1
Das ist doch als würde man Lebkuchen ab September essen.
ach, so schlimm finde ich das nicht. lebkuchen im september essen, finde ich wesentlich schlimmer :D hätte auch schon längst angefangen zu üben, nur das buch, dass ich letzte woche bestellt habe ist immer noch nicht da :(

Fängt man zu früh an, hat man spätestens zum 1. Advent keine Lust mehr.
hm ... da kann ich noch nix dazu sagen. ist mein erstes weihnachten mit klavier. bin eigentlich guter dinge, dass ich's nicht schon am 1. advent satt habe, aber wir werden sehen :D
 
P

Piana

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
66
Reaktionen
1
so, gestern ist nun mein buch "weihnachtliche tastenträume" angekommen. beim ersten durchblättern muss ich sagen, dass die lieder für einen anfänger auf jeden fall spielbar sind. "schneeflöckchen, weißröckchen" konnte ich sogar vom blatt spielen, obwohl ich darin noch nicht so gut bin. muss mir mal die anderen lieder noch anschauen, die dann etwas schwieriger sind. aber bis weihnachten sind alle lieder spielbar. bin begeistert und freu mich auf weihnachten :D
 
Heglandio

Heglandio

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
497
Reaktionen
0
ChrisSilver

ChrisSilver

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
741
Reaktionen
14
in dem satirischen Roman "der Ruinenbaumeister" von Herbert Rosendorfer gibt es eine gespenstische Episode: immer wenn zwei Buben Weihnachtslieder außerhalb der Adventszeit, z.B. in den Sommerferien, spielen oder singen, dann geschieht ein Unglück (mal die Tante, mal der Onkel).... also ich würde da aus Vorsicht lieber nicht eher als eine Woche vorm Nikolaus anfangen :D

Gruß, Rolf
das erinnert mich daran, als ich mal mitten im Hochsommer (aus Langeweile heraus) Weihnachtslieder gespielt habe...; die Langeweile ist inzwischen aber schon verflogen, und falls ich mich in meinem Stress mal etwas langweilen will, dann spiele ich zumindest keine Weihnachtslieder mehr, das hat zu wenig Stil...
 

Kulimanauke

Kulimanauke

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.449
Reaktionen
1
Fred,
ich krieg die Tür nicht zu. Ich schrieb Dir gestern was auf das Roß und dann dachte ich mir, ach ne - ich laß es.
In etwa so: Dein Roß ist ziemlich ruhig, doch nicht entsprungen. Du hälst es mir der Linken am Zaum. Es ist ja auch noch nicht so weit, zur Heiligen Nacht wird es dann bereit sein ... bis dahin werde ich mal versuchen heraus zuhören, was Deine Linke macht ....

Jetzt kommst Du mit den Noten. :)

Ich versuche mich gerade an "Leise rieselt der Schnee". Es paßt jetzt einfach so guuuuut und ist einfach nur schön. Guckst Du mal, was Deine Linke daraus machen kann ;)?

Ich wünsche Dir heute einen schönen 4. Advent.

Frohe Grüße

kulimanauke
 
Kulimanauke

Kulimanauke

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.449
Reaktionen
1
Guten Abend, Fred,
nun so flott kann ich es nicht spielen. Bei mir klingt es sehr ruhig.
Deine Version ist sehr ausgefeilt, salopp kommt sie daher. Vorallem dieser kleine neckische Blob im Diskant ist recht hübsch. Die Flocken fallen ordentlich und so leicht schweben sie zur Erde. Es ist jetzt schön, die Melodie zu hören mit Blick am Fenster auf die verschneite Straßen und Dächer.

Ich danke Dir sehr für diese Melodie!

Gute Nacht
kulimanauke

PS: Halt, der Text fehlt noch :):

1. Leise rieselt der Schnee,
still und starr liegt der See,
weihnachtlich glänzet der Wald:
Freue dich, Christkind kommt bald!

2. In den Herzen wird's warm,
still schweigt Kummer und Harm,
Sorge des Lebens verhallt:
Freue dich, Christkind kommt bald!

3. Bald ist Heilige Nacht,
Chor der Engel erwacht,
hört nur, wie lieblich es schallt:
Freue dich, Christkind kommt bald!

Eduard Ebel (1839-1905)
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.973
Reaktionen
2.298
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.973
Reaktionen
2.298
Ich habe noch einen kleinen Film daraus gemacht.
Bitte ins Bild klicken und dann mit Windows-Media-Player öffnen.

 
 

Top Bottom