Jazz-Klaviernoten

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von Anonymous, 30. März 2006.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Hallo, kennt jemand ein gutes Jazznotenheft, in dem die Stücke vollständig notiert sind. Also kein Realbook, oder so. Ich tue mir immer sehr schwer, die Akkordsymbole umzusetzen, geschweige denn eine vernünftige Melodiestimme zu spielen. Deshalb möchte ich Jazz einfach nur vom Blatt spielen. Gibt es da was. was Ihr mir empfehlen könnt :?:

    Peer
     
  2. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Für den Anfang:

    "The Golden Age Of Jazz" (Wise Publications)
    Andreas Apitz "Sound Of Jazz" (Ricordi)

    Zum Lernen:

    Bill Dobbins "The Contemporary Jazzpianist" (Chas-Colin Publications)
    Jim Snidero "Jazz Conception" (Advance Music)

    Für Fortgeschrittene:

    Transkriptionen:

    "The Artistry of Bill Evans" (Warner Bros Publications)
    Bill Dobbins "Herbie Hancock Classic Jazz Compositions And Piano Solos"
    (Advance Music)

    PS: Allgemeine Tips zum Jazzpiano findest Du im "Jazz-Corner"
    (Haupmenu unter "Sonstiges")
     
  3. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Danke für die Tipps, Bernd. Was ist denn mit Transkriptionen gemeint. Hat da jemand die Stücke von Herbie Hancock und Bill Evans herausgehört und dann notiert oder sind das andere Fassungen von Stücken der beiden?

    Peer
     
  4. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Die Stücke wurden von den Original-Aufnahmen runtergehört und notiert.
    Es werden auch meist die CD-Verzeichnisse angeführt.
    Es sind jedoch großteils die Piano Parts von Combo-Aufnahmen (bei Bill Evans sind auch einige Stücke seiner Solo-Aufnahmen dabei).
    Das heißt, die linke Hand verzichtet oft auf die Grundtöne und spielt nur die Akkord-Überlagerungen. Das ist ohne Basslinie nicht leicht nachzuvollziehen. Deshalb sollte man sich vielleicht das eine oder andere Playback zusammenbasteln.
    Es ist natürlich von Vorteil, wenn Du die Aufnahmen zu den Stücken hast.
    Ich könnte Dir ja mal ein oder zwei Seiten mailen, damit Du ungefähr weißt worum´s geht.
    Bräuchte dann Deine mail-Adresse. (Kannst sie mir auch an musikus143@gmx.net schicken)
    Es gäbe auch noch die "Art Tatum Collection" mit Original-Transkriptionen.
    Unter alle-noten.de findet man einiges in diese Richtung.