h-Moll Sonate Liszt langweilig

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von Anonymous, 3. Mai 2006.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Hallo, ich höre in letzter Zeit immer wieder von der h-Moll-Sonate von Liszt. Ich hab mir die mal angehört und muss sagen: Naja, dafür, dass die Sonate immer so gelobt wird, finde ich die etwas langweilig. Seh ich das falsch. Was haltet Ihr von der Sonate?

    Trotz
     
  2. Pianissimo
    Online

    Pianissimo Guest

    HI

    die Sonate ist spitze.
    Es kommt aber ganz darauf an, wer sie spielt. Sie wirklich schön und ergreifend zu spielen, ist nicht nur verflixt schwierig, es bedarf einer enormen Konzentration.

    Deshalb würde mich mal interessieren:
    Welche Aufnahme hast du gehört?


    MFG
    PP
     
  3. konstantin
    Online

    konstantin Guest

    blöde frage :wink:
    sowas sieht man nicht falsch oder richtig. das ist vollkommen subjektiv - der eine findet h-moll sonate grandios, der andere findet sie fad. ich persönlich finde sie wunderbar und sie gehört zu meinen absoluten lieblingsstücken für klavier.
    profis sagen, dass man für die sonate wohl ein tieferes verständnis von faust etc. bräuchte, da liszt in vielen seiner werke diablischen bezug nehme - auch wenn er sie nicht ausdrücklich als solche deklariert, wie etwa den mephisto-waltzer.
    ich kann dazu nichts sagen. ich kenne zwar faust sehr gut, aber das stück würde ich wohl genauso lieben, wenn mir goethe verborgen geblieben wär'.
     
  4. Mozartfan
    Offline

    Mozartfan

    Beiträge:
    3
    Ein Kavierstück empfindet man meistens nur dann als schön, wenn man es in einer Stimmung hört, die dazu passt. Wenn man in einer unruhigen Stimmung ist, wird man wohl mit einem langsamen und ruhigen Stück weniger anfangen können, als mit einem unruhigen, aufgewühlten Stück.
    Ich hab mit Liszts h-Moll-Sonate zuerst auch wenig anfangen können, ich hab sie nicht mal bis zu Ende gehört, weil ich sie so langweilig fand.
    Aber dann, als ich in der richtigen Stimmung war und mir Zeit dafür genommen hab, hat sie mir richtig gut gefallen und ich habe die subtile Schönheit des Stückes erkannt. Jetzt ist sie eines meiner Lieblingsstücke.
     
  5. casran
    Offline

    casran

    Beiträge:
    9
    Die h-moll Sonate von Liszt ist die Königin der Klaviersonaten. An Sie kommt fast nichts heran.
    Ein wahres Meisterwerk von Liszt.
    30min lang wird der Hörer von einer Gefühlsebene zur Anderen geschleudet. Von leisen, zarten Klängen bishin zu aggressiven, donnerden Bässen.


    Jedoch muss eins gesagt werden, wo Liszt' dämonischen Werke rum gestern, muss der Pianist Horowitz genannt werden.
    Seine beiden Aufnahmen von Liszt h-moll Sonate gelten als Referenzaufnahmen, sowie Jahrhundertaufnahmen.
    Die erste Fassung wohl um 1926. Leider schlechte CD Qualität und die zweite um 1976 etwas gesetzter...

    Absoluter Hörgenuss!
     
  6. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    h-moll liszt klaviersonate

    aloha.

    ich diskutiert da über eine sonate, die ich noch nie gehört habe, oder aber ich weiß es bloß nicht, was bei mir nicht selten vorkommt...

    ich bin neugierig geworden: Hat einer einen Tipp, wo ich sonate eventuell übers internet anhören kann oder hat jemand eine aufnahme, die irgendwie über dieses medium anzuhören ist?

    danke, liebe sommer-grüße

    m.
     
  7. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    gib auf www.youtube.com einfach liszt sonata ein. sgourus spielt diese sonate, habs nicht gehört aber wird schon nicht so schlecht sein wenn rubinstein viel von ihm gehalten hat.

    die sonate schlecht hin!!!
     
  8. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    PS: ist ein video
     
  9. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    danke, werds mir gleich mal zu gemüte führen, karl
     
  10. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    ist ein grandioses werk, liegt super in der hand und lässt viel freiraum für interpretationen, nicht so schwer wie dem stück nachgesagt wird, es ist eher die länge die das ganze unangenehm werden lässt.
    ich finde ehrlich gesagt das ende nicht gelungen - zu lange und schleppend, klingt zwar schön verträumt pp. - ich hätte liebend gerne das erst komponierte presto/allegro con fuoco - finale gesehen/gespielt. aber leider hat sich der gute franz am ende anders entschieden... und schumann wirds gefreut haben... :)
     
  11. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    du, karl, ich wollte mir das video anhören/sehen, but das hat nicht so ganz funktioniert:

    ich klickte es an: toll, es startet, aber da: abrupt AUS. keine bewegung, kein Ton.
    nach einer halben steinzeit: wieder spielt das video einen mini-ausschnitt vor und ende...

    :cry: jetzt habe ich noch immer keinen schimmer von der sonata h-minor und will doch auch im bilde sein, zumal du so toll deine eindrücke schilderst und mirbeibt nichtsanderes übrig als mich meines kommentares zu enhalten

    schnief, was für ein alptraum
     
  12. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    Servus Forminx,

    was für eine anbindung hast du?
    hoffentlich nicht isdn oder Analog denn dann wäre es kein wunder wenn du nichts zu sehen bekommst. anscheinend liegts nicht am javascript oder flash plugin.
     
  13. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    Güße Karl,

    "Abindung"... werds noch mal versuchen und die Lage checken... :?
     
  14. Moonlight
    Offline

    Moonlight

    Beiträge:
    237
    Hi,

    ich habe gerade mal in das Video reingeschaut und mir wurde ganz schwindelig dabei. :? Denn irgendwie stimmt der Ton mit dem Bild nicht ganz überein. Bei mir kam erst der Ton und dann - etwas zeitlich verzögert - die Fingerbewegung! Das macht einen schon etwas wirr ;-) Aber ansonsten: herrlich! :-D

    Liebe Grüße
    Moonlight
     
  15. konstantin
    Online

    konstantin Guest

    ahhhh das ist furchtbar interpretiert :!:
    total zerrissen und überhektisch. schon klar, dass sgouros alles spielen kann, aber ich glaube, dass es sehr gefährlich ist, wenn einem nichts mehr schwer fällt.
     
  16. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    die aufnahme lässt sich nicht richtig abspielen,
    hat jemand eine idee, wo ich eine "unfragmentarische" aufnahme downloaden od. einfach anhören kann?
     
  17. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    @konstantin
    habs leider nicht anhören können da ich hier in der arbeit nicht die möglichkeit dazu habe. es gibt aber leider einen haufen schlecht interpretierte aufnahmen....

    @forminx
    unter www.pianosociety.com findest du ein paar aufnahmen sog. "pianisten" die aber leider auch nicht unbed. hörenswert sind... aber besser als nichts...
    ich lade dir mal bei gelegenheit eine geniale aufnahme richters auf der kirilkon hoch.
     
  18. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    Danke. karl!!