Gottesdienst

Dieses Thema im Forum "Orgel-Forum" wurde erstellt von Brandauer, 11. Nov. 2018.

  1. Brandauer
    Offline

    Brandauer Guest

    Ich höre gerade Gottesdienst im Radio. Wie hält man als Organist jeden Sonntag dieses steife Gelaber aus?
     
  2. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    2.218
    Du musst jetzt ganz tapfer sein:
    Dinge sind im wirklichen Leben nicht immer so, wie im Radio oder Fernsehen.

    Im Ernst:
    Ich habe genügend Gottesdienste mitbekommen als musikalischer Mitgestalter und die mesiten würde ich nicht als steif bezeichnen.

    Grüße
    Häretiker
     
    Pedall, Rohrdommel, Henry und 2 anderen gefällt das.
  3. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.066
    Gar nicht. Man sattelt um. Die meisten Taxifahrer waren früher Organisten.

    CW
     
  4. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    2.752
    Der eine oder die andere hält gegebenenfalls auch einmal ein Nickerchen. Dabei kann es u.U. zum gefürchteten Organisten-Schnarchen kommen, welches sich nur schwerlich in eine Predigt einbeziehen lässt. (Hier zeigt sich dann der wahre Künstler unter den Geistlichen.)

    Wichtig: Rechtzeitig wieder aufwachen!

    Denn selbst musikalisch sehr aufgeschlossene Gottesdienstbesucher interpretieren das Schnarchen nicht als moderne Orgelmusik.
     
  5. Stephan
    Offline

    Stephan

    Beiträge:
    603
    Ist gut biblisch und alttestamentlich zu verwerten: Psalm 127: Der Herr gibt es den Seinen, die er liebt, im Schlaf...aber Vorsicht: Apostelgeschichte 20,7-12 beschreibt, wie während der langen ( = langweiligen) Predigt des Paulus ein junger Mann (Eutychus), der im offenen Fenster saß, einnickte und aus dem Fenster stürzte....bei manchen Predigten helfen nur noch Wunder...;-)
     
    Barratt, Klafina, rolf und 2 anderen gefällt das.
  6. Rheinkultur
    Offline

    Rheinkultur

    Beiträge:
    7.829
    Was tut ein Konzertorganist, wenn er Feierabend hat? Er schaltet das Taxischild aus!

    LG von Rheinkultur
     
    Barratt, Klafina, Peter und 2 anderen gefällt das.
  7. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.021
    Das kann man nicht verallgemeinern, jeder Pfarrer gestaltet seine Predigt individuell genau so wie Lektoren ihre lesungen auch recht individuell gestalten. Es gibt Pfarrer welche ihre Predigten singen, andere befleißigen sich in Pastoralschwebungen (hoher salbungsvoller monotoner Wortlaut) und wieder andere geben sich völlig natürlich. Der Geschmack der Gläubiger hierbei ist sehr unterschiedlich. Ich hab des in meinem Stadtteil erlebt ; der vorheriger Pfarrer welcher sich "recht modern" gab, kam in Riem in St,Florian hervorragend an, die Truderinger von St. Peter und Paul hingegen mochten ihn nicht.
    Ebenso sind die Geschmäcker bezüglich des Organisten sehr unterschiedlich - ja, es gibt sogar Leut die meinen so ein Gottesdienst wäre besser ohne Orgel, da sängen die Leute mehr mit - ich bin der gegenteiligen Auffassung.

    LG
    Henry
     
    Orgeltante und Rohrdommel gefällt das.
  8. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.278
    Ich habe mal einige Jahre in einem Kirchenchor gesungen, geleitet von einem hauptamtlichen A-Kirchenmusiker mit zusätzlichem Lehrauftrag an der hiesigen Uni und internationaler Konzerterfahrung. Man sollte meinen, dass solche engagierten Kirchenmusiker zumindest eine gewisse Grundaffinität zur Institution Kirche haben sollten...

    Zugegebenermaßen war die damals in "seiner Kirche" angestellte Pastorin reichlich "speziell", betrachtete Gottesdienste in erster Linie spirituell und zeigte für Kirchenmusik nur dann Interesse, wenn sie ihren eigenen Sohn in konkurrierenden Konzerten unterbringen konnte.

    Rache musste also sein, unser Kantor und Organist nahm während ihrer Gottesdienste immer ein gutes weltliches Buch zur Hand und ich frage mich, wie oft er seinen Einsatz verpasst hat, wenn der Chor nicht anwesend war.:-D
     
  9. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    24.689
    im Sinne der einzig wahren Kirche, deren Oberhaupt zu Rom beheimatet ist, muss man diesen Einsatz in höchsten Tönen loben! Da ist jemand am Kirchgang verhindert, und was macht er? Statt ketzerisch den Frühschoppen zu besuchen, hört er im Radio die Sonntagspredigt!
    :-D:drink::heilig::drink::-D
     
    Rohrdommel und Henry gefällt das.
  10. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.021
    Die evangelische Kirche sieht des ned so streng mit der Konfession ihrer Kantoren/Organisten, hauptsache er kann spielen. Die katholische Kirche hingegen erwartet schon daß die Organisten auch konfessionell hinter ihrer Berufsausübung stehen, was auch Sinn macht - wie soll man gescheit einen Beruf ausüben, hinter dessen Inhalte man nicht stehen kann?

    LG
    Henry
     
  11. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    24.689
    GEIL! Echte, wahrhaft katholische Organisten rühren keine Ketzermucke (Bach etc) an:lol::lol::lol:
     
  12. Brandauer
    Offline

    Brandauer Guest

    War aber eine evangelische Laberstunde.
     
  13. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.021
    Des mein ich ned....aber man stelle sich einen Mathematiklehrer vor, welcher Mathematik verabscheut - wobei, hat es auch schon gegeben :-D:-D

    LG
    Henry
     
  14. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    24.689
    ...pffff….wenn du dir sonntags vormittags Ketzereien reinziehst, kannst du keinen Sündenerlass erwarten und brauchst dir auf diesen Einsatz nichts einbilden ;-);-):heilig::heilig::-D:-D
     
    Henry gefällt das.
  15. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.021
    Ja, da verwundert es nicht, da kann ja "predigen" wer immer will - manchmal sind da aber auch Pastoren drunter :lol:

    LG
    Henry
     
  16. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.275
    kryptokatholisch, wenn ich den Text der H-Mess-Molle im Credo interpretiere... :lol::lol:
     
    Ambros_Langleb gefällt das.
  17. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.021
    Ich weiß ned, sich so einen protestantischen Gottesdienst sich reinzuziehen....des klingt schon nach harter Buße - Kita Sitzkreis in 5 facher Länge....des ist scho arg. :lol:

    LG
    Henry
     
  18. Stephan
    Offline

    Stephan

    Beiträge:
    603
    Besonders schön, wenn Predigten theologisch nicht im Ansatz vertretbar sind, z.B. durch hartnäckige Historisierungen von symbolischen Erzählsträngen, als ob es nie, wirklich nie eine historisch-kritische Bibelexegese gegeben hätte. Man fragt sich, wo solche Prediger während der Vorlesungen waren...Die Historisierung ist dabei ja nun wirklich die allerbeste Methode, die biblische Botschaft hinter den geschichtlichen Graben zu stellen, und garantiert wirkungslos zu verkündigen...
     
    Ambros_Langleb und Henry gefällt das.
  19. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    2.218
    Dazu frage mal Bundsesminister. Den für Gesundheit, zum Beispiel. :-)

    Grüße
    Häretiker
     
    Henry und rolf gefällt das.
  20. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    715
    Bei Organisten ist auch das im Schlaf mit dem Kopf auf ein Manual aufschlagen akustisch wie schlaftechnisch ein echter Aufwecker!