Freie Auswahl - lieber Klavier oder lieber Flügel...??

  • Ersteller des Themas Dreiklang
  • Erstellungsdatum

Es muß schon ein (*) sein:


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    32
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Hallo ihr Lieben,

wenn ihr die absolut freie Auswahl hättet (Geld und auch sonst nichts spielt eine Rolle), wolltet ihr dann ein Klavier oder einen Flügel?

Wofür pocht das Herz? ;):D

Viele Grüße!
Dreiklang
 
Nessie

Nessie

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
408
Lieber Dreiklang

Zum Glück hast Du nach dem Herz gefragt und nicht nach dem Verstand :D



Lg, Nessie
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
999
Reaktionen
264
Sorry, aber ich find das ist ne blöde Frage... Kannst auch gleich fragen ob lieber Polo oder Porsche fahren.
 
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Liebe Pirata ;)

gerade erst vor kurzem hat mir jemand in einem Faden um die Ohren geknallt, er würde sein Klavier nicht gegen einen 30.000 Euro Flügel eintauschen (oder warens 20.000? ;)).

Auf jeden Fall, hat das Klavier seinen ganz gewissen eigenen Charme, den jemand vielleicht niemals missen möchte...(!)

Viele Grüße,
Dreiklang

(und deswegen bin ich auch neugierig, was herauskommen wird) ;)
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
999
Reaktionen
264
Liebe Pirata ;)

gerade erst vor kurzem hat mir jemand in einem Faden um die Ohren geknallt, er würde sein Klavier nicht gegen einen 30.000 Euro Flügel eintauschen (oder warens 20.000? ;)).

Auf jeden Fall, hat das Klavier seinen ganz gewissen eigenen Charme, den jemand vielleicht niemals missen möchte...(!)

Viele Grüße,
Dreiklang

(und deswegen bin ich auch neugierig, was herauskommen wird) ;)
Na DAS interessiert mich auch :-D ich mag mein Klavier auch - aber ein gescheiter Flügel (und ich denke wir sprechen hier nicht von nem Schrottflügel) würde mich schon schwach werden lassen. Na ok, ich bin gespannt.
 
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Liebe Pirata,

(...) - aber ein gescheiter Flügel (und ich denke wir sprechen hier nicht von nem Schrottflügel) würde mich schon schwach werden lassen. Na ok, ich bin gespannt.
Aber nein...! :D - was Du Dir in Deiner Phantasie eben so vorstellen kannst! ;)
(nagelneuer riesen Steinway, Bösi oder was es sonst so gibt - ohne irgendwie werten zu wollen - ich kenne selbst die Unterschiede nicht)

Und heute Nacht schön davon träumen, hörst Du...? :D:D

Schönen Gruß, Dreiklang
 
Aleko

Aleko

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Einen ähnlichen Sinn würde die Umfrage mit dem Titel "Lieber Flügel oder lieber gar keinen Flügel" ergeben... :D
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.217
Reaktionen
1.248
Was ist denn das für eine Frage? Ein guter Flügel ist immer besser als ein gutes Klavier. Die Mechanik ist "direkter", die Dynamik ist größer, die Klangvarianten sind um ein vielfaches größer (Stichwort "una corda") und die Klangentfaltung im Raum ist auch nicht zu vergleichen... den Menschen musst Du mir mal zeigen, der das Klavier gegen den Flügel vorzieht, wenn keine Einschränkungen vorhanden sind.
LG Georg
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Da ich mir am Flügel immer halb den Hals verrenken muss um die Noten zu sehen, erarbeite ich mir den Notentext lieber am Klavier. Anschließend macht es dann am Flügel aber um so mehr Spaß, denn er bietet mir die Möglichkeit einer differenzierteren Klanggestaltung und spricht auch viel feinfühliger an.

Da ich also beides mag und es auch tatsächlich wie beschrieben handhabe, kann ich leider bei der Umfrage nichts eintragen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.293
Reaktionen
13.655
Völlig unabhängig vom Klang spiele ich aus zwei beträchtlichen Gründen lieber an einem Flügel als an einem Klavier:

1. Kein Notenpult über den Fingern, das erstens beim Spielen im Weg ist und auf dem man zweitens nicht schreiben kann
2. Ich habe kein Holzbrett und keine Wand vorm Kopf und vor den Beinen / Füßen. Das mag an den Haaren herbeigezogen oder nach Feng Shui oder sonstigem Firlefanz klingen, macht für mich aber tatsächlich einen beträchtlichen Unterschied.

Davon abgesehen klingt ein Flügel natürlich immer besser, weil der Klang nicht durch ein Holzbrett tönt und die Saiten länger sind, außerdem ist die Mechanik viel feiner, mehr klangliche Nuancen und technische Möglichkeiten (Pianospiel, Repetitionen etc.) sind gegeben.

Trotzdem hat ein Klavier natürlich zwei wirklich unschlagbare Vorteile: 1. Preis 2. Platzanspruch :)
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.373
Also, mir kommt nur ein Klavier ins Haus. Flügel kenn ich nicht, mag ich nicht, gibts nicht!

Allerdings bin ich unschlüssig, ob ich mir nicht gleich ein Digitalklavier anschaffen sollte, denn die sind inzwischen den rein mechanischen Instrumenten in jeder Hinsicht überlegen... - und das ist gut so!!!

Ich freu mich schon so auf mein Digi, ja, es wird mich ewiglich glücklich machen!!! *hüpf, hüpf, hurra*

Grüße von
Fips
 

Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Die Mechanik ist "direkter", die Dynamik ist größer, die Klangvarianten sind um ein vielfaches größer (Stichwort "una corda") und die Klangentfaltung im Raum ist auch nicht zu vergleichen
Ich bin geneigt Dir zuzustimmen. Allerdings, das una corda... wird doch selbst in der anspruchsvollen Klavierliteratur nur selten verwendet (oder?). So kenn ich es zumindest...
Und auch nicht viel öfter wenn ein Interpret sonst so spielt, oder?

... den Menschen musst Du mir mal zeigen, der das Klavier gegen den Flügel vorzieht, wenn keine Einschränkungen vorhanden sind.
Warten wir die Umfrage ab...! Vielleicht gibt es explizite Klavier-Liebhaber (Experimente nie präjudizieren! ;))
 
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Liebe Klimperline,

Anschließend macht es dann am Flügel aber um so mehr Spaß, denn er bietet mir die Möglichkeit einer differenzierteren Klanggestaltung und spricht auch viel feinfühliger an.

Da ich also beides mag und es auch tatsächlich wie beschrieben handhabe, kann ich leider bei der Umfrage nichts eintragen.
Doch doch, das kannst Du... Dein Herz schlägt eindeutig für den Flügel, wenn die Pflichtarbeit getan ist. Also darfst Du gern das Kreuzelchen bei "Flügel" machen ;)

Gruß, Dreiklang

P.S. eine richtige Wissenschaft is das, so 'ne einfache Umfrage ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Liebe Blüte,

ich hoffe Du verstehst ein wenig Spaß, weil diese Vorlage

2. Ich habe kein Holzbrett und keine Wand vorm Kopf
kann ich mir, bei aller Liebe und beim besten Willen, nicht entgehen lassen, und sage daher aus vollster Überzeugung: ich möchte auch kein Brett vorm Kopf! :D:D:D

Aber natürlich verstehe ich was Du meinst! :kuss:

Schönen Gruß, Dreiklang

P.S. und ich schätze an meinem Instrument ebenfalls, daß es so schön flach und elegant ist. Zum Schreiben und für einen Laptop hab ich mir einen Tisch daneben hingestellt.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.293
Reaktionen
13.655
Lieber Dreiklang, das war Absicht!!!! :) Ich hätte das (Holz)Brett fast eingeklammert, aber ich dachte, man versteht es auch so ;) Was ja nun der Fall ist!
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.828
Reaktionen
4.936
Ich habe zwar für Flügel abgestimmt, das mit den (Bass)saiten stimmt aber nur bei Flügeln > 170.
Vergleichsmaße Steinway:
Kontra A
Klaviere:
K-132 1265mm
V-125 1172mm
Z-114 1105mm
F-104 1020mm
Flügel:
D-274 2012mm
C-227 1624mm
B-211 1506mm
A 188 1454mm
O-180 1365mm
M-170 1249mm
S- 155 1158mm

Grüße
Toni
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.947
Reaktionen
18.041
wenn ihr die absolut freie Auswahl hättet (Geld und auch sonst nichts spielt eine Rolle), wolltet ihr dann ein Klavier oder einen Flügel?
...hm... schwierig...

also ich würde statt eines Klavieres zu zwei Flügeln raten. Am besten bringt man die beiden Flügel in einem Zimmer unter und macht über Nacht das Licht aus. Mit etwas Glück vermehren sich die beiden.

Aber man sollte die Zuchtwahl mit Verstand angehen: es könnte sein, dass ein mütterlich-sonorer Konzertflügel sich nicht mit einem quäkenden angeberischen Stutzflügelchen kreuzen lassen will.
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.373
Gibs zu, Dreiklang, du wolltest nur mal wieder an der Umfrage-Funktion rumspielen. :p
 
 

Top Bottom