Es muß ein neues Klavier angeschafft werden

  • Ersteller des Themas Klavier-Kids
  • Erstellungsdatum
K

Klavier-Kids

Dabei seit
6. Jan. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

in unserer Familie spielen 2 Kinder Klavier - 17 Jahre mit 7 Jahre Erfahrung und 9 Jahre mit 4 Jahren Erfahrung. Wir haben also seit 7 Jahren ein damals bereits gebrauchtes Klavier der Firma Friedländer (nachlkingend!) in Besitz. Unsere Kid`s haben einmal in der Woche Unterricht und üben täglich ca. 30 bis 45 Minuten - es handelt sich also nicht um künftige Virtuosen. Klavierstimmer und Klavierlehrerin meinen aber, dass es Zeit wäre, ein besseres Instrument zu kaufen.

Hier nun unsere Fragen:
1. wer kann uns einen Händler im Raum Berlin empfehlen
2. das Klavier soll künftig in einem Raum mit Fußbodenheizung stehen - was ist zu beachten
3. sollten wir unsere Suche auf ein bestimmtes Fabrikat konzentrieren
4. ALT oder NEU
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.344
Reaktionen
2.433
Bei Fußbodenheizung würde ich mir kein altes Klavier kaufen. Wobei ich mit alt richtig alt meine, also Jugendstil oder so. Bei solchen Klavieren kann man nämlich dann nicht nur mit Resonanzbodenrissen rechnen, sondern evtl. auch mit Stimmstockrissen. Das dürfte bei "moderneren" Klavieren nicht der Fall sein, da deren Stimmstöcke aus vielen und abgesperrten Schichten bestehen.

Ansonsten geh davon aus, dass bei Fußbodenheizung halt öfter der Klavierstimmer zu Besuch ist, aber das ist unabhängig von der Marke. Hilfreich ist es, während der Heizperiode einen Luftbefeuchter in das Klavier zu hängen.
 
M

mezzopiana

Dabei seit
13. Okt. 2007
Beiträge
17
Reaktionen
0
In das Klavier rein? Verzieht sich da nicht das Holz?
 
 

Top Bottom