Choro


Araponga
Araponga
Dabei seit
21. Dez. 2021
Beiträge
42
Reaktionen
84
Wie in meiner Vorstellung (https://www.clavio.de/threads/percussionistin-wieder-am-klavier.29465/) schon beschrieben, bin ich komplett dem brasilianischen Choro verfallen. Leider ist dieser Musikstil außerhalb Brasiliens nicht sehr bekannt, obwohl es auf der ganzen Welt Musiker gibt, die diese Musik spielen. Es ist aber eine sehr kleine Szene. Gibt es denn hier im Forum Pianisten, die Choro spielen? Mein Klavierlehrer ist Jazz-Pianist. Ihm gefällt der Musikstil und ich bin mit seinem Unterricht sehr zufrieden, aber er ist mit den Eigenheiten dieser Musik nicht so vertraut. Deshalb wäre ich an einem Austausch interessiert. Welche Stücke bieten sich an, wie arrangiert ihr die Sachen, wie spielt ihr verschiedene Rhythmen? Ich spiele manche Stücke als Solo-Stücke, d.h. Melodie rechts plus Akkordbegleitung links. Bei manchen übe ich nur eine Begleitung für ein Soloinstrument, also Akkorde rechts und Bassläufe links, weil mir das komplette Stück noch zu schwer ist.
Bisher übe ich folgende Stücke:
Benzinho (Solo und Begleitung)
Sensivel (Solo)
Odeon (Solo)
Murmurando (Begleitung)
Apanhei-te Cavaquinho (Begleitung)
Cheguei (Begleitung, B-Teil auch Solo)
Araponga (Solo)

Ich würde mich sehr freuen, hier andere Choro-Musiker/innen zu finden.

LG Saskia
 
Zuletzt bearbeitet:
hasenbein
hasenbein
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.586
Reaktionen
9.474
Nicht Tico Tico, das "Take Five" des Choro?
 
Araponga
Araponga
Dabei seit
21. Dez. 2021
Beiträge
42
Reaktionen
84
Ha, nein, Tico Tico ist mir noch zu schwer. Die Melodie ist anspruchsvoll und das Tempo ist mörderisch. Wir spielen das Stück aber mit unserer Choro-Band.
 
hasenbein
hasenbein
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.586
Reaktionen
9.474
Auf der Website eines gewissen R. Soggetti gibt es ein PDF mit einer Transkription... wie viele Fehler da drin sind, habe ich noch nicht geprüft...
 
 

Top Bottom