Choral mit Melodie im Bass

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
441
Reaktionen
199
Mal eine dumme Theoriefrage, ich hatte überlegt, da ich musikalisch einen Gottesdienst am Klavier begleite (der Gottesdienst ist ja noch ohne Gesang, die Orgel wird gerade saniert und nur das Gehäuse steht da), wenn ich 2-3 Strophen spiele, mal in einer die Melodie im Bass zu spielen, damit es nicht zu langweilig ist.

Da habe ich heute etwas rumgeklimpert und frage mich, wie soll das ohne Quartsextakkord funktionieren? Das ist ja eigentlich quasi unmöglich, wenn die Melodie die zweite Stufe spielt und ich eine Dominante brauche.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
49
Reaktionen
12
Das finde ich nicht, es kommt auf den Einzelfall an. Man muss es am Einzelfall abwägen. Ein entscheidener Punkt ist der harmonische Rhythmus, also ob ein bestimmter Akkord auf betonter oder unbetonter Zählzeit steht. Ich würde auch eher vom Grundton aus denken und nicht vom Basston, auch wenn dieser wie in deinem Fall die Melodie sein soll. Meistens wird ja der Quartsextakkord als Vorhaltsakkord auf der betonten Zählzeit eingesetzt:
33547-1ac6de22487448e919493372ae40cd7d.jpg
Was Du aber meintest ist ja eher die Dominante mit der Quinte im Bass, so etwas passt sehr gut als Durchgangston auf der einer relativ unbetonten Zählzeit so wie hier bei Elger:
33548-b39b2d8735ed3bfbf01fe74f7a129883.jpg
Der vii7 passt gerade bei Corälen vor 1700 gut, dann aber nicht als verkürzte Dominante gedacht sondern mit steigender Terz: 33550-ad3b6897355d9e57edad6675ca2de33d.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.164
Reaktionen
563
Es eignet sich nicht jede Melodie gleichermaßen für einen c.f. im Bass. In dem genannten Fall ist vermutlich der verkürzte D7 mit 5 im Bass die Lösung, s. letztes Bsp. von Werschtfried.
 
 

Top Bottom