Chopin Mazurken! Wer spielt welche?

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von Alter Tastendrücker, 13. Sep. 2019 um 10:38 Uhr.

Schlagworte:
  1. Alter Tastendrücker
    Online

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.582
    Chopins Mazurken gehören zu seinen wichtigsten und schönsten Werken. Lange gab es - vielleicht gibt das sogar noch immer - merkwürdige Ansichten über diese Werkgruppe, insbesondere unzählige Variationen von: " Das kann nur ein Pole spielen, der den Mazurek in seiner Jugend getanzt hat!"
    Ich finde, dass Chopin die meisten seiner Mazurken überaus sorgfältig bezeichnet hat, so dass man eigentlich schon auch als Nichtpole diese Stücke angemessen spielen kann!?
     
    Evaaa, Revenge und rolf gefällt das.
  2. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.254
    Die beiden in cis-Moll gefallen mir am meisten, sie sind etwas aufwändiger, quasi kleine "polnische Rhapsodien".
     
  3. Alter Tastendrücker
    Online

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.582
    Dazu gleich eine Ergänzung: unbedingt Ignaz Friedman mit seinen Aufnahmen hören!!
     
  4. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.254
    ...Horowitz und Michelangeli sind nicht besonders polnischer Herkunft, spielen die Mazurken aber fantastisch...
     
    Alter Tastendrücker gefällt das.
  5. Alter Tastendrücker
    Online

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.582
    op. 50,3 !!!
    Mit Lipatti!!!!
     
  6. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.110
    Ich liebe die Mazurken sehr, besonders die kleinen, leisen. Hab grad keine Noten zur Hand, um die Opuszahlen nachzusehen. Aber sie zählen eindeutig zu den Meisterwerken aus der Feder Chopins. Das ist so eine besonders sensible Musik, in der jede kleinste Regung von Bedeutung ist - wie bei Mozart!
     
  7. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.254
    op.41 Nr.1 (Rubinstein, Askenase)
    op.30 Nr.4 (Horowitz!!)
    die zwei in cis-Moll meinte ich.
     
  8. Alter Tastendrücker
    Online

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.582
    Bleiben wir bei cis-Moll op. 63,3 mit dem unglaublichen Kanon am Ende!
    Horowitz ! Zimerman!
     
  9. Revenge
    Online

    Revenge

    Beiträge:
    1.705
    op. 17, 4 a-Moll, z.B. Horowitz :-)
     
    rolf gefällt das.
  10. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.254
    ...erst fragen, welche man spielt, dann aber diktatorisch bei einer zu bleiben befehlen (und das nicht mal die interessanteste) ist eine Sorte Scharfsinn, die nicht kaum einleuchten will... ;-)

    @Revenge du Sünder... ausgerechnet diese (du kennst deren Historie?)
     
    Revenge gefällt das.
  11. Revenge
    Online

    Revenge

    Beiträge:
    1.705
    Die Mazurka kenn ich recht gut , aber Historie ?? nää :-( Magst Du aufklären ??? Bzw. steht das irgendwo ? Hab jetzt nichts wirklich in Erinnerung.

    HG, O.!
     
  12. Revenge
    Online

    Revenge

    Beiträge:
    1.705
    Ah, ok !!

    LG, Olli!
     
  13. Alter Tastendrücker
    Online

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.582

    Ist das absichtliche Missverstehen:

    Deshalb nochmals: bleiben wir bei cis-Moll, (ich habe damit auf die vorgebrachten Beispiele von @rolf reagiert! Dass es andere, auch in anderen Tonarten gibt, hatte ich zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben schon herausgefunden!) und dann habe ich als weiteres Beispiel die cis-Moll Mazurka op. 63,3 benannt. Auch dies nicht diktatorisch als ob's keine anderen gäbe!
    Klar!? Super!
     
  14. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.254
    ...aha...bon (schön, dass du das erste Zitat nun ausführlich erläutert hast) :-D
    -------------

    da es mehr Grundtöne als nur cis gibt: f-Moll :-) aus op.7 - Horowitz!!!
     
    Alter Tastendrücker gefällt das.
  15. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.660
    Ja toll, Olli, danke:008:. Soll jetzt jede(r) Unwissende hier die Suchmaschine anwerfen:028::001:?
     
    Revenge und Alter Tastendrücker gefällt das.
  16. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.254
    Genug geblödelt :-):drink:

    Chopin stellte immer mehrere Mazurken als Werkgruppe zusammen, z.B. die 4 Mazurken op.41. Stellt sich die Frage, ob es immer Einzelstücke sind, oder ob da Miniatur-Zyklen vorliegen. - ich halte nicht jede Mazurkengruppe für zyklisch, aber op.41 ist beinahe sowas wie eine "Mazurken-Sonate" (großer "1.Satz", ein Lamento als "2.Satz", dann ein "Scherzo" in H-Dur und ein versöhnliches As-Dur Finale)

    Mazurkengruppen: Zyklen oder nicht? oder mal so, mal so?
     
    Revenge gefällt das.
  17. Revenge
    Online

    Revenge

    Beiträge:
    1.705
    Na sonst mach ich das immer ( murr ) ;-);-) - diesmal andere.:005::026:
     
    pianochris66 gefällt das.
  18. Alter Tastendrücker
    Online

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.582
    Für opp. 67 und 68, die posthum erschienen sind kann man den Zyklusgedanken sicher verneinen. Bei den frühen opp. 6 und 7 wohl auch.
    Aber bei dem genannten Beispiel oder den drei großen Mazurken des op. 56 (trotz der Tonarten Folge H C c) könnte ich mir schon so etwas vorstellen, ohne dass jetzt zwingend nur noch zyklische Aufführungen akzeptiert werden.
    Ich habe jedenfalls immer Opus-Zahlen überbrückende Kleinzyklen zusammengestellt.
     
    rolf gefällt das.
  19. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    7.620
    @rolf, nur mal eine Frage aus Interesse: Gibt es unter den Musikstücken, die Du sehr verehrst oder auch selber gerne spielst, eigentlich auch wirklich einfache bis simple? Falls ja, welche?
     
  20. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    26.254
    @hasenbein deine Frage hat nicht viel mit dem Thema Chopins Mazurken zu tun... einige der Mazurken spiele ich gerne und sie sind nun wahrlich kein Etüden oder ähnliches ;-)