Wie seid ihr zum Jazz spielen gekommen?

Dieses Thema im Forum "Klavier und Jazz" wurde erstellt von ubik, 7. Dez. 2009.

  1. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Wo genau klemmt's?
     
  2. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Übung 2 schaff ich auch noch nicht so ganz, ich komm da immer raus, wenn ich die rechte Hand dazunehme. Aber: Übung macht den Meister :D
     
  3. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Ne, ich schaffe es nicht. Es ist schon schwierig genug, sich auf die linke Hand zu konzentrieren. Hast du irgendeinen Übetipp, Fred?
     
  4. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Ja.

    Kennst Du die typische Ride-Becken-Figur im Jazz? -->
    -->PDF

    Im PDF siehst Du wie Deine Linke und Dein Linker Fuss mit dem Ride korrespondieren.
    Du schwebst. Du spielst keine 1 und keine 3. Die Schwerpunkte liegen komplett auf der 2 und auf der 4. Das macht das Swing-Feel aus. Es ist leicht, es schwebt.
    Versuche nun das zu verinnerlichen. Singe die Ride-Figur und vernachlässige dabei immer mehr die Downbeats auf 1 und auf 3. Was dann übrig bleibt ist die 2, 2+, 4 und die 4+, also die Impulse die Deine linke Hand und Dein linker Fuss markieren.
    Diese "Grundfeeling" ist immens wichtig. Wir werden alle weiteren Übungen darauf aufbauen.
     
  5. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Ok, das habe ich ja bereits in Übung 1 gemacht. Linker Fuß auf 2 und 4 und Linke Hand spielt auf 2+ und 4+ im Swingfeeling.
     
  6. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
  7. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Und was passiert jetzt genau, wenn die Rechte auf die 1 und 3 in's Spiel kommt? Fängt es an zu wackeln?
     
  8. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    ja, genau, dann komm ich raus.
     
  9. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Dann versuche einfach mal in der Rechten auf jedes Viertel einen Ton zu spielen. Später lässt Du dann die 2 und die 4 wieder weg. Etwa so -->
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Dez. 2009
  10. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Ja, das hat mir geholfen. Hier ist die Aufnahme. Einmal bin ich kurz rausgekommen bei der Aufnahme, aber ansonsten klappt es auf Anhieb.



    Danke übrigens, dass du mich unterrichtest ;)
     
  11. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Hi Ubik,

    das klingt ja richtig gut. Kompliment.

    Jetzt geht's weiter. Wir versuchen nun die Ride-Cymbal-Figur mit der Rechten zu spielen. Es kommen nun also Achtel-Werte dazu!

    Zur Phrasierung wäre zu bemerken:

    Viertel werden etwas kürzer als ihr eigentlicher Wert gespielt
    In Achtelwerten aufeinanderfolgende Noten werden immer gebunden.


    Hier ist Exercise#6
    PDF
     
  12. klaviermacher
    Offline

    klaviermacher

    Beiträge:
    8.053
    Hi Fred,

    Cool, Deine Exercises! Wenn ich im Advent etwas Zeit hätte, würde ich glatt mit machen - einfach "for fun". Ich hoffe, ich finde nach Weihnachten etwas Zeit dafür.

    Gibts denn sonst jemand, der da mit spielt, oder bleibt der Rest des Forums bei der Klassik.

    Ubik, das hört sich nicht schlecht an.:bongo:


    LG
    Michael
     
  13. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Hast du wieder Tipps für mich, wie ich das meistern kann? Ich komm bei Übung 6 in den Takten 2 und 4 immer raus. Also da, wo ich nur die Viertel mit der rechten Hand spielen muss. Ich komme da immer mit der linken Hand raus.
     
  14. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Hi,

    mach mal Trockenübung. Am besten am Tisch. Exercise#7
    Mache die Übung langsam und bewußt. Du kannst auch mit der Linken und Rechten auf Deine Oberschenkel klopfen wenn Du keinen Tisch in der Nähe hast. Denke dabei an die ternäre (Triolen) Phrasierung der Achtel!
     
  15. Kulimanauke
    Offline

    Kulimanauke

    Beiträge:
    1.449
     
  16. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Auf den Button "Free" drücken, dann die Zeit abwarten, dann die Buchstaben eingeben die dort stehen und auf "Download" klicken.
     
  17. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Tut mir Leid, aber es will einfach nicht klappen.
     
  18. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Dann mache einfach nur
    Rechte Fuss Rechte Fuss
    Das sind laufende Viertel. Das muss gehen.
    Nun konzentriere Dich auf die Triolenachtel vor der Rechten und markiere diese mit der Linken.
     
  19. ubik
    Offline

    ubik

    Beiträge:
    1.950
    Ja, das klappt. Aber wenn ich jede zweite Viertel dann weglassen will komm ich raus.

    Edit: Ne, doch, das klappt auch. Mal schauen ob ichs jetzt kann.
    Edit2: Also jetzt klappen beide Varianten. Sowohl immer nur Viertel auf 1 und 2 als auch die Viertel mit den Achtelnoten. Nur: Wenn ich das abwechselnd machen soll, dann komm ich raus.
     
  20. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Ok Ubik, das ist OK. Wenn Du nun eben bei dieser einen Konfiguration Probleme hast,... egal. Akzeptiere es und arbeite daran.
    Fuss auf 2 und 4, linke Hand auf 2+ und 4+. Das ist nun unsere Ausgangsbasis.

    Als Pianist gehören wir zur Rhythmusgruppe und müssen dem entsprechend agieren. Auch ein Bassist und ein Drumer haben ihre rhythmischen Konventionen im Jazz. Alles zusammen ergibt ein Bild. Improvisation ist nun mal nicht unbedingt wild drauf losspielen. :D

    Ich weiß, die Pentatonik fiel bei Dir schon in Ungnade. :(

    Trotzdem, hier ein Abdruck einer Seite meiner Vorschläge zur Improvistaion damit. Betrachte diese bitte nicht als zwingend. Sie sind unverbindlich und sollen lediglich Anregungen geben.

    Ne, am Besten ich gebe Dir nur mal das erste Beispiel davon, sonst verhaddern wir uns. ;)


    [​IMG]


    Die Linke könnte nun in Takt 2 und 4 variieren. Schau Dir dazu die Stichnoten in der unteren Zeile an. Das muss aber nicht. Wenn es Dir gefällt, spiele die Linke wie bisher besprochen.
    Die Akkordsymbole entsprechen dem bisher Gesagten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Dez. 2009