Ich würde gerne Jazz spielen

Dieses Thema im Forum "Klavier und Jazz" wurde erstellt von Anonymous, 7. März 2006.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Hallo! Ich spiele seit ca 5 Jahren Klavier und habe bisher vor allem Klassik gespielt. Ich würde aber gerne auch mal Jazz oder Blues spielen. Kann mir da jemand nen Tipp geben, was es auf dem Gebiet so gibt?! Muss ich dafür Improvisieren können?
     
  2. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    In "Sound of Jazz" von Andreas Apitz findest Du leichtere Jazz-Arrengements für den Einstieg.
    Blues und Boogies gibt´s bei den Bänden "Rock Piano" v. J. Moser und bei den "Boogies for Fans" (eher Bd. 3 und 4).
    Auch bei den "It´s easy to play"-Serien gibt´s einiges an Jazz und Blues für den Anfang.
    Jazz-Übungen gibt´s von Manfred Schmitz ("Jazz Parnass", "Jazz Hanon").
    Improvisation ist ein Teil des Jazz und sollte natürlich irgendwann miteinbezogen werden.
    Am Anfang würde ich einfach mal recht viele Stücke spielen und versuchen, mir einzelne Teile (Patterns) auswendig zu merken.
     
  3. Freddy
    Offline

    Freddy

    Beiträge:
    4
    Sound of Jazz kann ich auch empfehlen. Das ist gut für den Einstieg. Damit habe ich auch angefangen.

    Freddy
     
  4. Alex Schmahl
    Online

    Alex Schmahl Guest

    Ich würde Dir als Lehrbuch unbedingt auch das Jazz Piano Buch von Mark Levine empfehlen.
    Wenn Du aber erstmal einfach Jazzmusik spielen möchtest, ohne gleich Jazzpiano zu lernen, kann ich Dir einige Einzelausgaben berühmter Jazz-Standards wie Satin Doll, Sophisticated Lady, In a Sentimental Mood usw. des Schott-Verlags ans Herz legen. Die sind vollständig notiert und können wie ein klassisches Stück eingeübt werden.
     
  5. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Für die absoluten Freaks gibt´s dann auch noch das "Jazz-Theorie Buch" von Mark Levine, in dem viele Improvisations-Parts analysiert werden.
    Sehr schön zu spielen sind auch die Bände 1 und 2 von "The Artistry of Bill Evans". Würde aber auf jeden Fall empfehlen, dir die Aufnahmen vorher anzuhören, wie bei allen Original-Transkriptionen...
     
  6. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Für Blues und auch Jazz kann ich dir die Bücher von Tim Richards empfehlen, coole Songs und Theorie, die man fast nebenbei lernt.