Wie aufnehmen?

  • Ersteller des Themas andreas.kumm
  • Erstellungsdatum

A
andreas.kumm
Guest
Wie / mit welcher Technik nehmt Ihr Eurer Klavierspiel auf, um es z.B. bei YouTube einzustellen?
Ich habe das noch nie gemacht, würde aber gerne damit anfangen.
Dank für hilfreiche Tipps!
Gruß - Andreas
 
bechode
bechode
Dabei seit
14. Okt. 2006
Beiträge
986
Reaktionen
101
Mit einer Digitalkamera filme ich das und den Ton nehme ich direkt von meinem E-Piano auf. Das überspiele ich dann beides auf den Pc und gucke, dass das Bild mit dem Ton übereinstimmt.
Sowas kommt dann dabei raus....

Es gibt aber sicher noch bessere (aber vllt teurere) Methoden!

lg bechode
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Mein Aufnahme-Equipment *lol* ist folgendes:

Für den Ton:

Vivanco Elektret Kondensator Mikrofon EM 55

ist eigentlich Stereo, da man aber nichts davon merkt, benutze ich zwei davon

Diese beiden Mikrofone sind mit einem Neuling Phono/Mikrofon-Vorverstärker verbunden, und dieser mit dem LineIn-Eingang der Soundkarte

Für das Bild

eine PentaVision Webcam (entspricht nicht mehr dem Stand der Technik, aber solange sie noch geht...), die über ein 10m USB-Kabel mit dem PC verbunden ist

Als Aufnahme-Software benutze ich VirtualDub
 
H
Hacon
Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
Ich nehm meine - momentan verreißte;)- Digi-Cam und nehme als Video im Quick-Time-Format auf. Das tu ich dann auf den Computer und konvertiere es mit nem speziellen Programm zu MP3.

@Haydnspaß: Ist das bei dir beides in einem Gerät oder tatsächlich getrennt?
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Ich nehm meine - momentan verreißte;)- Digi-Cam und nehme als Video im Quick-Time-Format auf. Das tu ich dann auf den Computer und konvertiere es mit nem speziellen Programm zu MP3.

@Haydnspaß: Ist das bei dir beides in einem Gerät oder tatsächlich getrennt?

Meine Camera hat kein Mikro, Aufnahme von Ton und Bild erfolgt also mit getrennten Geräten, die VirtualDub-Aufnahmefunktion speichert aber beides (Bild von der Camera und Ton von den Mikros) gleichzeitig in eine AVI-Datei auf der Festplatte.
 
violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
11
Aufnehmen am Digipiano und auf dem Computer speichern?

Hallo zusammen, anscheinend könnt ihr das, wie kann ich das Mitgeschnittene auf den Computer ziehen? Leider hat mein digitales keine Speicherfunktion, so dass alles, was ich aufnehme, weg ist, wenn das Gerät ausgeschaltet wird?:confused:

Danke für Hinweise!

VG
 
Alabama
Alabama
Dabei seit
2. Mai 2008
Beiträge
45
Reaktionen
0
Mit einer Digitalkamera filme ich das und den Ton nehme ich direkt von meinem E-Piano auf. Das überspiele ich dann beides auf den Pc und gucke, dass das Bild mit dem Ton übereinstimmt.
Sowas kommt dann dabei raus....

Es gibt aber sicher noch bessere (aber vllt teurere) Methoden!

lg bechode


Das ist ja genial!!! Und wie lange muss man in etwa spielen, dass man "sowas" ;) spielen kann???
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Meine Camera hat kein Mikro, Aufnahme von Ton und Bild erfolgt also mit getrennten Geräten, die VirtualDub-Aufnahmefunktion speichert aber beides (Bild von der Camera und Ton von den Mikros) gleichzeitig in eine AVI-Datei auf der Festplatte.

D.h., du nimmst nicht getrennt den Ton auf in eine Wave-Datei und das Bild in der Camera und fügst das später zusammen, sondern beides, Ton und Bild, wird gleichtzeitig mittels dieses VirtualDub-Programms aufgenommen und auf PC gespeichert? D.h., man wählt die Bild- und Tonquelle innerhalb von VirtualDub aus? Wie teuer ist das Programm / woher kriegt man das?

Weil, ich hab' mal was gleichzeitig aufgenommen (Chopin g-moll-Ballade), aber Bild in der Videokamera und Ton im Aufnahmerecorder gelassen und später versucht, zusammenzufügen. Mit Hilfe mehrerer Arbeitskollegen und einigen Stunden Arbeit ist es geglückt. Das mit dem VirtualDub-Programm hört sich sehr viel eleganter und einfacher an...
 

Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
D.h., du nimmst nicht getrennt den Ton auf in eine Wave-Datei und das Bild in der Camera und fügst das später zusammen, sondern beides, Ton und Bild, wird gleichtzeitig mittels dieses VirtualDub-Programms aufgenommen und auf PC gespeichert? D.h., man wählt die Bild- und Tonquelle innerhalb von VirtualDub aus? Wie teuer ist das Programm / woher kriegt man das?

VirtualDub unterliegt der GPL-Lizenz und kostet nichts.
Die Originalversion kann man unter virtualdub.org herunterladen.

Eine erweiterte Version dieses Programms eignet sich auch zum Nachbearbeiten von mpg2-und wmv-Dateien, diese Programmversion nennt sich virtualdub-MPG2 und kann hier heruntergeladen werden.

Virtualdub ist am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, für den Normalanwender könnte man fast sagen unzumutbar.

Ich hab hier mal ein paar Menüpunkte aufgelistet und beschrieben:


An Hardware wird benötigt:

- eine Camera (Webcam oder Digicam) mit USB-Anschluß
- ein oder zwei Mikrofon(e)
- ein Vorverstärker für die Mikros

+ natürlich passende Kabel ;)

Vorbereitung:

Camera an den USB-Anschluß anschließen
Mikro(s) an den Vorverstärker und diesen per Line-Kanel an den LineIn-Anschluß der Soundkarte

VirtualDub starten

Im Menü "File" den Zeile "Capture AVI..." anklicken

Das Programm geht nun in den Aufnahmemodus.

Dort sind beim erstenmal einige Einstellungen zu machen:

Im Menü "File" (Achtung, das ist nicht dasselbe wie das File-Menü von gerade eben, auch wenn es sich an derselben Stelle befindet

- "set capture file" Hier wird der Name und Ort der Datei festgelegt, unter dem das neue Video gespeichert wird

Im Menü "Device"

- Schnittstelle zur Camera auswählen

Im Menü "Video"

- Capture pin Einstellung der Bildrate, Farbspektrum und Bildgröße
- Compression auswählen, am besten "MPEG-4 Video Codec V2" falls in der Liste vorhanden

Im Menü "Audio"

- Enable audio capture aktivieren
- das gewünschte raw audio format auswählen
- als Audio Input LineIn auswählen

Im Menü "Capture"

ist es ratsam "Autoincrement filename after capture" zu aktivieren, dann wird jede Aufnahme mit einer fortlaufenden Nummer gespeichert. Andernfalls wird sie überschrieben.


Das sollten die wichtigsten Einstellungen sein.

Das Life-Videobild der Camera sollte nun im Fenster sichtbar sein.

Die Aufnahme wird mit der Taste F5 gestartet und mit der Esc-Taste beendet.


Zum Bearbeiten der gespeicherten Aufnahme Exit Capture Mode im Menü "File" anklicken, die Datei laden, zurechtschneiden, Bild und Soundkomprimierung bei Bedarf ändern und als AVI speichern.
Unter Audio-> Interleaving kann die Synchronisation auf tausendstel Sekunden genau korrigiert werden.

Achtung: die Einstellungen für Bild- und Soundkomprimierung werden nicht automatisch gespeichert. Sie müssen unter File "save processing settings" manuell gespeichert und später auch manuell wieder geladen werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Haydnspaß, vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Infos!!!

Ich hoffe, statt Line-In Eingang für Audio kann man auch ein Audio-Interface mit USB-Anschluss verwenden - ich habe eine externe Soundblaster-USB-Karte, und muss da mein Mikrogeraffel mit Kondensatormics und kleinem Mischpult (wegen Phantompowerspeisung) anschliessen. Habe aber den Verdacht, dass mein neuerworbenes ZOOM H4 (mit internen Mikrophonen ) fast besser (brillianter) klingt als mit separaten Mikrophonen. Könnte es auch als USB-Interface mitlaufen lassen statt intern die Daten abzulegen.

Werde mich näher mit VirtualDub beschäftigen, danke nochmal!
 
S
Sulan
Dabei seit
15. Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Ich habe dazu auch mal eine kleine Frage: Ist USB erforderlich oder wird auch Firewire unterstützt? Ich habe zwar noch keinen Camcorder, aber sowas sollte man vorher ja wissen.

Besten Dank,
Sulan
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Ich habe dazu auch mal eine kleine Frage: Ist USB erforderlich oder wird auch Firewire unterstützt? Ich habe zwar noch keinen Camcorder, aber sowas sollte man vorher ja wissen.

Besten Dank,
Sulan

Ich kenn mich mit dem neumodischen Zeug nicht aus, aber es würde mich doch sehr wundern, wenn das nicht funktionieren würde. Ich gehe davon aus, daß jedes Videogerät und jedes Audiogerät (Device=Gerät), das über Windows angesprochen werden kann auch in der entsprechenden Device-Liste erscheint und somit als Quelle von virtualdub genutzt werden kann.

Auswahl des Video-Geräts erfolgt im Menü [Device]
Auswahl des Audio-Geräts erfolgt im Menü [Audio] unter Audio input und Audio source

(Beides ist nur zugänglich nachdem virtualdub in den "Capture Mode" geschaltet wurde!)
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo zusammen, anscheinend könnt ihr das, wie kann ich das Mitgeschnittene auf den Computer ziehen? Leider hat mein digitales keine Speicherfunktion, so dass alles, was ich aufnehme, weg ist, wenn das Gerät ausgeschaltet wird?:confused:

Danke für Hinweise!

VG
Was hast Du denn für ein Aufnahmegerät, wo alles weg ist, wenn man es abschaltet?

Wie ich aufwendige schöne Aufnahmen hinkriege? Ich nehme mit Digicamera auf und mit M-Audio Microtrack parallel.
Wenn ich die Kamera an verschiedenen Positionen hinstelle oder jemand habe, der sie führt - dann mache ich mehrere Aufnahmen des selben Stücks aus verschiedenen Positionen. Am Computer ziehe ich alle Dateien auf Magix Video Deluxe und generiere dort viele Spuren. Dann schneide ich die Bilddateien zusammen, indem ich kurze Sequenzen Audio-überlappend lege. Und zwar hat die Audiodatei der Camera eine ähnliche Charakteristik als die des Audiogerätes. Wenn alles schön paralell übereinstimmt, schmeiße ich sämtliche Camera-Audio-Dateien weg. Über bleibt eine ungeschnittene Audiodatei des Microtrack und die Videodateien aus mehreren Positionen.
Ein Beispiel dafür: http://de.youtube.com/watch?v=678DWXJ9k-I
Bis zum Schluss ansehen - Wobei man das vielleicht noch besser machen könnte;)

Liebe Grüße
Klaviermacher
 
 

Top Bottom