Wenn ihr euren Charakter mit einem Lied beschreiben würdet .

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ingrid20000, 23. Aug. 2006.

  1. Ingrid20000
    Offline

    Ingrid20000

    Beiträge:
    641
    Hi zusammen!

    Mich würde mal interessieren mit welchem Lied ihr euren Charakter beschreiben würdet.

    Ich zum Beispiel bin zur Überlegung gekommen, dass mich das Ital. Konzert von Bach am besten beschreiben würde.

    Bin schon gespannt auf eure Stücke


    mfg

    Ingrid20000
     
  2. Frau Bach
    Offline

    Frau Bach

    Beiträge:
    65
    Ich finde den Thread interessant ...

    Hm ... jetzt muss ich mal ein wenig nachdenken ... ich denke, das mich das Stück von Schuhman "Von fremden Ländern und Menschen" aus den Kinderszenen, Opus 15 am besten beschreibt ....
     
  3. konstantin
    Offline

    konstantin Guest

    das allegro appassionato aus dem b-dur-konzert von brahms ;)
     
  4. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    18.012
    Ich muss erst noch geschrieben werden. :?
     
  5. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Hallo,
    nach eingehender Überlegung komme ich immer wieder auf das
    Mozart-Klavierkonzert in D-Moll.

    So gern ich auch Beethoven mag, spiele und z.T. mich auch identifizieren kann, so ist die Vielseitigkeit auf meine Person bezogen im
    Mozart-Klavierkonzert mit allen seinen Sätzen das auf mich wohl am besten Passende.

    Gruß Hartwig
     
  6. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    wüsste nich wie ich ein musikstück mit meinem charackter vergleichen soll !? irgendwie find ich den thread nicht sehr sinnvoll
     
  7. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Hallo Ingrid,

    na, das ist ja wirklich ein interessanter Gedanke!
    Einer, der sich sowohl mit Menschen als auch mit Musik gut auskennt, hat mal behauptet, Mendelssohns quirlige Ouvertüre zum "Sommernachtstraum" würde mich gut abbilden. Dem kann ich zustimmen, nehme aber für die Rückseite den ersten Satz von Tschaikowskys "Pathétique" dazu. Und auf dem Scheitelkamm dieses kräftigen Durs und des tragischen Molls balanciere ich mich durchs Leben... ta-ta-ta-taaaaa - ta-ta-ta-taaaaaaaaa...

    Tosca :wink:

    [​IMG]
     
  8. Ingrid20000
    Offline

    Ingrid20000

    Beiträge:
    641
    Ist richtig interessant die Wahl eurer Stücke, ich für meinen Teil kann mir da richtig was Vorstellen darunter. Schon alleine die Tatsache ob man sich für ein schnelles oder langsames Stücke entscheidet sagt einiges aus, dann ob es eher ein ernstes Stück ist oder ein fröhliches oder gar ein disonantes. Dann ob es verschiedene Sätze hat oder nicht.
    Und da gibt es noch eine Menge anderer Aspekte aus denen man noch etwas heraus lesen kann.

    Zu ernst darf man das natürlich auch nicht nehmen, obwohl es durchaus etwas über die Person aussagt.

    @ Tosca

    coole Beschreibung

    Sind das deine Katzen?
     
  9. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    @Ingrid

    Nein, das Bild habe ich mal aus dem Internet gespeichert, weil ich's so schön fand. Ich bin ja fest davon überzeugt, dass man bei einer DNA-Analyse bei mir ein "Katzengen" finden würde; da besteht eine genetische Verwandtschaft *ganzsicherbin*. Die in der Mitte ist doch wirklich gut, oder? :-)

    Ansonsten hat Deine Idee ja wirklich was. Sage mir, was Du hörst, und ich sage Dir, wer Du bist.

    Tosca
     
  10. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Hmmm, also ich habe jetzt auch lange überlegt. Bei mir ist es vielleicht die Chopinsche g-Moll Sonate mit ihrer Mischung aus ruhigeren Teilen und diesem drängenden stümischen :)
    Oder vielleicht auch eine der a-Moll Sonaten von Schubert, da verhält es ähnlich, sind nur nicht ganz so wild, irgendwie aber episch, ruhig und manchmal dramatisch ;)
    Elio
     
  11. konstantin
    Offline

    konstantin Guest

    öhm, chopin hat keine g-moll-sonate geschrieben. zumindest die drei für klavier solo sind nicht in g-moll, höchstens die cellosonate, aber da bin ich nicht sicher.
     
  12. konstantin
    Offline

    konstantin Guest

    ...oder meinst du schumann? dessen g-moll-sonate ist ein grandioses werk. unbedingt reinhören!
     
  13. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Quatsch, meine auch nicht Sonate, sondern Ballade :) War nicht ganz bei der Sache eben...
     
  14. Angelica
    Offline

    Angelica

    Beiträge:
    69
    Weiß nicht was für ein Stück, aber auf jeden Fall eins mit vielen Verspielern...
     
  15. moserin
    Offline

    moserin

    Beiträge:
    81
    Hmm, mir fällt absolut keins ein. Wahrscheinlich ist meins auch noch nicht geschrieben, oder mein musikalischer Horizont muss noch erweitert werden.
     
  16. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Habe grad fetsgestellt, daß nach "Lied" gefragt wurde :o

    Da habe ich falsch geantwortet und muß erst einmal passen.

    Gruß Hartwig
     
  17. Ingrid20000
    Offline

    Ingrid20000

    Beiträge:
    641
    Hallo Hartwig!

    Deine Antwort ist vollkommen in Ordnung. Ich sollte es umformulieren, und zwar mit welchem Stück würdet ihr euren Charakter beschreiben. War ungenau von mir.

    Ingrid20000 :roll:
     
  18. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Dann habe ich ja Glück gehabt und muß nicht neu grübeln.

    Gruß Hartwig
     
  19. idefix312
    Offline

    idefix312

    Beiträge:
    90
    ich denke mal, für mich würde der chopin walzer op. 64 nr.2 in cis-moll ganz gut passen. er geht eigentlich ganz ruhig dahin und die schnelleren läufe in der mitte könnten einen meiner berühmten redeanfälle darstellen :-D auch mit dem verträumten mittelteil kann ich mich ganz gut identifizieren.
     
  20. Mia
    Offline

    Mia

    Beiträge:
    64
    Ich habe, ohne viel Nachdenken, gleich an Grieg gedacht. In seiner Musik fühle ich mich pudelwohl. Das muß doch was zu bedeuten haben... :-D