Welche Klavierschule für einen blutigen Anfänger?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von StephanFingerknoten, 21. Jan. 2007.

  1. StephanFingerknoten
    Offline

    StephanFingerknoten

    Beiträge:
    12
    Hallo,

    kann mir jemand einen Klavier-Kurs empfehlen, der auch Menschen wie mir (36 Jahre, beruflich sehr eingespannt, dazu noch Zwillingspapa) ermöglicht, das Klavierspielen zu erlernen? Seit meine beiden Damen (6 Jahre) in der Musikschule sind und einmal in der Woche Klavierunterricht bekommen, habe ich richtig Lust bekommen, es auch einmal selbst zu probieren und mir den "Piano-Crash von Hans-Günter Heumann" zugelegt, bin aber nicht wirklich damit zufrieden, weil mir hier ein wenig die Systematik fehlt, damit auch blutigste Anfänger wie ich nicht nur verzweifelt die richtigen Noten auf der Klaviatur suchen und dann irgend wie draufhauen. Und ich möchte, ehrlich gesagt, auch nicht wirklich immer nur "Die Maus in ihrem Haus" aus dem Notenbuch meiner Kinder spielen; ist irgendwie ermüdend (aber das Stück kann ich schon :) )

    Leider schaffe ich es zeitlich nicht, selbst Klavierunterricht bei einem/einer Lehrerin zu nehmen und möchte/muss hier zunächst einmal mehr oder weniger "autodidaktisch" vorgehen (falls das überhaupt geht).

    Hat da jemand eine Idee?

    Besten Dank
     
  2. Rosenspieß
    Online

    Rosenspieß Guest

    Hallo StephanFingerknoten, dieser Nick ist allemal eine äusserst solidarische Begrüßung wert :lol:

    Wenn Du hier im Forum stöberst, findest Du eine Vielzahl von Literaturtipps. Ebenso auf auf den Klavier-Wissen-Seiten. Geh mündig an die Sache heran, zunächst musst Du die Noten lernen und das Ganze auf die Tasten bringen. Bei Hand- und Körperhaltung wird es dann schon schwieriger....Was das Praktische betrifft kannst Du ja erstmal den Töchterlein auf die Finger schauen.

    Ob es auf Dauer ohne Lehrer geht....das schaffen nur sehr wenige.Es kommt wohl darauf an, was Du lernen möchtest.

    Wünsche viel Erfolg,

    Rosenspieß.
     
  3. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Hallo Stephan!
    Um deine Fingerknoten zu lösen, kann ich dir vor allem dieses Buch empfehlen.
    Es ist speziell für Erwachsene, die sich in ihrer Freizeit mit Musik und Klavier beschäftigen wollen. Mir gefällt es auch deswegen recht gut, weil man einen Überblick über alle Bereiche und Themen mit ausführlichen Erklärungen bekommt. Auch das musiktheoretische kommt dabei nicht zu kurz.
    Detaillierte Beschreibung im Link!

    Ansonsten muss ich Rosenspieß recht geben - auf die Dauer wirst du ohne Lehrer nicht sehr weit kommen. Vielleicht hast du die Möglichkeit, am Wochenende eine Stunde bei einem Privatlehrer zu nehmen?
    Find es aber toll, dass du über "Die Maus in ihrem Haus" noch hinaus willst! :wink:
    Viel Spaß und viel Erfolg wünsch ich dir dabei!!
     
  4. winterthur
    Offline

    winterthur

    Beiträge:
    3
    Liebe Toccata und Mit-Foristen

    Mir gefallen die Lernunterlagen übrigens sehr gut! Konkretes Feedback bei Gelegenheit :)
     
  5. Manha
    Online

    Manha Guest

    Hallo Winterthur,

    StephanFingerknoten war seit drei Jahren nicht mehr in diesem Forum, Toccata seit einem knappen Jahr nicht mehr.
    Von daher denke ich das die beiden da dein angebotenes konkretes Feedback nicht mehr benötigen...

    Oben links bei einem Beitrag kannst du immer sehen von wann er ist (dieser thread z.B. aus 2007).

    Weiterhin noch viel Spaß beim stöbern und willkommen im Forum :)