Welche Klavier-Marke spielt ihr?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Anonymous, 11. März 2006.

  1. Hooly
    Offline

    Hooly

    Beiträge:
    43
    Ich spiele auf einem 1,80 m langen Ibach-Flügel, Baujahr 1922.
     
  2. lybur
    Offline

    lybur Guest

    Ich spiel auf einem schwarz lackierten Klavier von Kawai mit 88 Tasten und 3 Pedalen.
     
  3. balou
    Offline

    balou

    Beiträge:
    5
    Ich seit ca. 14 Jahren ein Bechstein Studio 115 - klingt gut, wenn ordentlich gestimmt. Hat nicht das Bassvolumen der grösseren Bechsteins, ist aber ordentlich. Die Mitten und Höhen sind brilliant.
     
  4. tomi
    Offline

    tomi

    Beiträge:
    357
    Habe mir ein neues Yamaha P121 NT-S acoustic/silent piano
    gekauft. Ist ein normales upright akustisches Piano das man
    aber mit dem mittleren Pedal stumm stellen kann. Die Töne produziert
    dann ein Synthesizer (sehr realistisch) und man spielt über Kopfhörer.
    Habe also den Vorteil des normalen Klavieranschlags am Tag und
    des "üben-könnens" in der Nacht. Dieses ist es:

    http://www.yamaha-europe.com/yamaha...t_pianos/10_no_series/30_P121_C_SI/index.html

    Lieber hätt' ich aber einen Flügel .... :-)

    Tom
     
  5. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    oh ja... einen schönen, guten flügel im wohnzimmer, das wär auch mein traum, den ich hoffentlich irgendwann in erfüllung gehen lass
     
  6. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    @tomi
    Sehe ich das so richtig, dass du bei Stummschaltung ein identisches Anschlagsgefühl hast wie bei der akustischen Klangerzeugung?
     
  7. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
    Ich spiel ein akkustisches Yamaha! Ein echt cooles Teil mit modernem Sound.

    [​IMG]

    Müsste schon lange den Klavierhocker aus unserem Proberaum holen! :-D

    Mit besten Grüssen:

    Heglandio
     
  8. tomi
    Offline

    tomi

    Beiträge:
    357
    Hallo Wu Wei,

    Ja, das habe ich. Es sind ja dieselben Tasten mit denen ich spiele -- wie gesagt ist es ein normales akustisches Klavier das lediglich um eine Elektronik erweitert wird. Es ist unter jeder Taste ein optischer Abnehmer der dann mit dem Synthi gekoppelt ist. Geh einmal in ein beliebiges Klavierhaus und lass es Dir vorführen. Ich war damals überzeugt davon.

    Ciao // Tom
     
  9. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Ja, wenn optischer Abnehmer, dann scheint das in die Richtung zu gehen, die ich momentan erwäge. Mein Klavierstimmer hatte etwas angeboten zum Nachrüsten meines alten Förster-Pianos, aber vielleicht greif ich ja doch lieber zu einem komplett neuen Instrument.
     
  10. akura89
    Offline

    akura89

    Beiträge:
    82
    Hallo,

    dass sind meine Instrumente, die täglich stundenlang "geschändet" werdem: :lol:

    Ein Hinze-Klavier: Einzelstück von 1885 kompett neu gemacht
    [​IMG]

    und hier mein Steinway :wink:
    [​IMG]

    musische
    Akura89
     
  11. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    @akura
    Respekt, schöne Klaviere. Welches klingt den besser?^^

    Ich muss mich mit einem (aber sehr sehr klangschönen) Schimmel begnügen.
     
  12. idefix312
    Offline

    idefix312

    Beiträge:
    90
    ich spiel auf einem ca. 15 jahre alten yamaha clavinova (hab allerdings keine ahnung wies heißt).
    hab mich aber vor ein paar wochen in ein "fidelio" von stelzhammer verliebt und muss nur mehr das geld auftreiben.
     
  13. lackie
    Offline

    lackie

    Beiträge:
    1
    Ich besitze seit märz ein "euterpe" von bechstein mit vario-system. nicht DAS konzertklavier, aber trotzdem mit schön klarem klang.
     
  14. pryff
    Offline

    pryff

    Beiträge:
    1
    Alexander-Herrmann 1922

    Spiele auf einem Alexander Herrmann Klavier von 1922 mit. Besitze es schon mein ganzes Leben und finde es klasse. Es würde mich mal interessieren, was seine Klaviere im Allgemeinen für einen Ruf haben. Weiß jemand darüber bescheid?
     
  15. chily
    Offline

    chily

    Beiträge:
    55
    ich habe ein Legnica-Klavier (auf dem schon meine Mutter gelernt hat). kann jemand was zu dieser Marke sagen?
     
  16. bückyblüthnerfan
    Offline

    bückyblüthnerfan

    Beiträge:
    24
    ich habe ein yamaha p-80, ein perzina aus dem jahre 1872
     
  17. Frau Bach
    Offline

    Frau Bach

    Beiträge:
    65
    Ich habe einen soliden Sauter bei mir rumstehen.

    Eigentlich ist das Klavier an und für sich recht nett, zuweilen macht mir aber der allzu schwere Tastenanschlag zu schaffen. :roll:
     
  18. sush89
    Offline

    sush89

    Beiträge:
    7
    Spiele an einem May KLavier
     
  19. Livia
    Offline

    Livia

    Beiträge:
    308
    Bei uns steht ein Yamaha Clavinova.
     
  20. David_Turman
    Offline

    David_Turman

    Beiträge:
    64
    Das Klavier, auf dem ich übe, ist ein Schindhelm. Nun war ich vor einigen Tagen in einem Geschäft, in dem sie so viele Klaviere stehen haben, daß sie die sogar verkaufen müssen :wink: , und da hat mir der Verkäufer mitgeteilt, daß Schindhelm-Klaviere gar nicht mehr hergestellt werden und daß sie schon einige Jahrzehnte alt sind. Er meinte wörtlich zu mir: "Da Sie gerade erste mit dem Spielen angefangen haben, mag der für das erste halbe Jahr zum Üben noch gehen, aber dann sollten Sie sich schon nach etwas anderem umgucken."

    Sagt irgend jemandem hier der Name "Schindhelm" etwas?