Weihnachtslieder komponieren

ehenkes

ehenkes

Dabei seit
10. Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
842
Es gibt zwar schon viele weihnachtliche Lieder, sowohl besinnliche, erbauende als auch fröhliche, beschwingte Songs. Mir stellt sich aber immer im letzten Quartal des Jahres die Frage: Wie komponiert man einen Song weihnachtlich?

Glaubt man diesem Video:

View: https://www.youtube.com/watch?v=xm4LO22-cyY


... dann kommt es vor allem auf den Weihnachtsakkord Dm7b5 an.

Ich habe in einem meiner eigenen Lieder versucht, mit dem Piano einen Glockenklang lautmalend zu simulieren.

https://www.henkessoft.de/Musik/W6_C_Dur_G_Dur.pdf

https://www.henkessoft.de/Musik/W6_C_Dur_G_Dur.WAV

Wie geht ihr das an, um einen Xmas song zu komponieren?
Oder wie haben große Komponisten dies bewerkstelligt?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.936
Reaktionen
21.003
Vor Allem ohne die Taktarten unhörbar durcheinander zu würfeln.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.190
Reaktionen
6.654
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.757
Reaktionen
6.895
Dreieinhalb Seiten - ist das nicht ein bisschen lang?

Oder ist das ein Oratorium?

CW
 
DonBos

DonBos

Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.254
Reaktionen
1.031
Für "moderne" Weihnachtslieder bzw. Songs kann das mit diesem halbverminderten Septakkord auf der II. Stufe vielleicht schon hinhauen. Das liegt dann aber nicht daran, dass der Akkord selbst besonders nach Weihnachten klingt, sondern daran, dass die Hörgewohnheiten einem eben sagen, dass der Akkord in vielen dieser modernen Weihnachtslieder benutzt wurde. Man erkennt ihn dann wohl einfach wieder. Ich persönlich hätte den aber jetzt überhaupt nicht mit Weihnachten assoziiert.

"Stille Nacht" oder "O Tannenbaum" kommen auch ohne diesen Akkord aus und werden trotzdem sofort mit Weihnachten in Verbindung gebracht.

Was wohl eher zu "weihnachtlicher Stimmung" in Songs beiträgt ist Glockenklang. Damit gehst du mit deinem Kompositionsversuch eigentlich in eine sinnvolle Richtung, aber ich höre aus deiner Komposition leider keinen Glockenklang heraus.

Andersherum ist nicht jedes Lied mit diesem halbverminderten Septakkord weihnachtlich. Genausowenig jedes Lied/Stück mit Glockenklang. Sonst hätte Rachmaninoff aus Versehen viele hervorragende Weihnachtslieder geschrieben. :-D
 
L

Leberwurst

Guest
was für ein Schwachsinn! Das ganze Video wird an einem überhaupt nicht weihnachtlichen Popsong aufgehängt. Scheint eher ein PR-Video für Mariah Carey zu sein.
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
10. Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
842
@Leberwurst: Auf etwas drauf hauen kann jeder. Geht das auch konstruktiv? :-)
 
L

Leberwurst

Guest
was soll man denn "Konstruktives" zu einem Schwachsinnsvideo sagen?
 

rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.135
Reaktionen
18.266
Erstmal braucht man einen Text. Den kann man dichten:

lieber großer Nikolaus
Pack mal deine Rute aus
Und besorgs´s den Kinderlein
Das wär adventlich fein.

...die Vertonung dieses weihnachtlichen Meisterwerks seie @Henry überlassen

:lol::lol::heilig::teufel::heilig::lol::lol:
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
10. Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
842
Ich denke diese bärtigen Männer in Rot mit dem Sack auf dem Rücken haben das Christkind verdrängt. Da hilft auch kein schräger Dm7b5 Akkord.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.190
Reaktionen
6.654
mick

mick

Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.604
Reaktionen
19.799
Ich habe einfach ein vorher von mir komponiertes Chorlied (6-stimmig a-cappella) mit einem anderen Text (Naturschilderung) auf Weihnachten umgetextet.

Bachs Weihnachtsoratorium ist ja größtenteils auch "nur" Kontrafaktur bzw. Parodie. Insofern befindest du dich in bester Gesellschaft!

Dass das funktioniert ist übrigens auch der Beweis dafür, dass weihnachtliche Musik weder durch bestimmte Strukturen noch durch irgendwelche Akkorde determiniert wird, sondern schlicht und ergreifend durch einen weihnachtlichen Text.
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
10. Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
842
@mick: Interessante These. Man müsste überprüfen, wie das bei fremdsprachigen Liedern, bei denen man die Sprache nicht versteht und die man auch nicht in der eigenen Sprache kennt, ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom