Variationen-Komponierspiel #3

  • Ersteller des Themas Kleines Cis
  • Erstellungsdatum

Über welches Thema sollen diesmal Variationen komponiert werden?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    22
  • Umfrage geschlossen .
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Ich habe mal den ersten Beitrag hier editiert, damit jeder gleich die Themen sieht:

1) Die erste Hälfte (18 Takte) von Brahmsens bekanntem "Wiegenlied" in der Klavierfassung von Godowsky.
2) Die Takte 9 bis 24 aus Solvejgs Lied in der Klavierfassung von Grieg selber.
3) "Die Gedanken sind frei". Noten mit Chaoticas Harmonisierung sind unten angehängt.

EDIT: Chaotica hat die entsprechende Griegstelle aus seiner Ausgabe hier als Lilypond-pdf zur Verfügung gestellt.
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Y

Yannick

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Hm... Was haltet ihr von Brahmsens Wiegenlied als Grundlage? (sinnvolle Klavieradaption von Godowsky)

Das Stück hat 2 mal 18 Takte, man muss also nicht alle 36 nehmen, sondern könnte als Thema nur 18 nehmen. Es gibt eine Melodie, die Harmonik ist nicht kompliziert, aber es ist auch nicht trivial.
Cis, wie wärs, wenn du die Sache in die Hand nimmst?! :p Wir könnten das ja wieder so machen wie hier, dass drei Themen zur Auswahl stehen und darüber eine Woche lang abgestimmt wird. Eines dieser Themen hättest du nun vorgeschlagen. Aber dann wäre es auch sinnvoll, einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich hatte in Beitrag #1 unter der Unterüberschrift "Regeln" ja eine Struktur für Variationen-Komponierspiele vorgeschlagen. Vielleicht interessiert es noch jemanden...

Grüße von
Fips
 
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Gut, machen wir's wieder so. Ein zweites Thema hab' ich schon, ein drittes muss ich noch suchen. Vorschläge können natürlich eingebracht werden, wenn ihr schneller seid als ich. ;)
 
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Hm, allerdings ist das nur eine Melodie. Ich will mich nicht exponieren, indem ich euch eine Begleitung dazu vor die Nase setze, das soll lieber der Vorschlagseinbringer machen.:p
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Cis, könntest du einen eigenen Thread dafür eröffnen, damit wir das alles dort diskutieren?! Irgendwie gehört das nicht mehr hierhin, finde ich.
 
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Verschiebe bitte kraft deiner Moderatorenschaft auch gleich die letzten Beiträge von hier in den neuen Thread.
Übrigens hätte es ein ? in der Aufforderung wirklich getan, ein ?! war absolut nicht nötig! :(
 
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Vorbesprechung zum Variations-Komponierspiel

Also, bisher habe ich mal zwei Themenvorschläge:

1) Die erste Hälfte von Brahmsens bekanntem "Wiegenlied" in der Klavierfassung von Godowsky.
2) Die Takte 9 bis 24 aus Solvejgs Lied in der Klavierfassung von Grieg selber.

Ein dritter steht noch aus - bin am Suchen, und natürlich kann auch was vorgeschlagen werden -, dann werde ich einen neuen Thread mit Umfrage erstellen. Dieser Thread ist für alles da, was irgendjemand derweil sagen will (und insbesondere für das, was man im Thread vom alten Komponierspiel nicht geschrieben sehen will:p).

Ich hoffe nur, dass das niemand als Blasphemie sieht, dass ich Themen von großen und größten Komponisten vorschlage. Mir erscheinen die beiden nicht ungeeignet, und irgendwelche Volkslieder kenne ich erstens nicht, und zweitens sind solche auch gar nicht leicht als Klavierfassung zu bekommen. Selber Begleitungen zu Melodien schreiben will ich eher nicht; es sollen sich nicht andere durch etwaigen Pfusch meinerseits dabei nicht schon vorbelastet finden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Verschiebe bitte kraft deiner Moderatorenschaft auch gleich die letzten Beiträge von hier in den neuen Thread.
Übrigens hätte es ein ? in der Aufforderung wirklich getan, ein ?! war absolut nicht nötig! :(
Oh, sorry, so war das doch gar nicht gemeint. Ich hatte nur das Gefühl, dass meine (nett gemeinte) Aufforderung nicht allein den Charakter einer Frage hat, sondern auch einer Aussage. Daher sowohl ? als auch ! Aber womöglich habe ich deinen letzten Smiley bzw. "Schmolly" auch missinterpretiert...

Ich habe die letzten Beiträge aus dem anderen Thread hierher verfrachtet. Weil sie früher verfasst wurden, stehen sie nun über dem Beitrag, mit dem du diesen Thread eröffnet hast. Übrigens hatte Dimo das Lied "Die Gedanken sind frei" vorgeschlagen, es gibt also schon einen dritten Vorschlag. Deine beiden Vorschläge finde ich gut (wobei ich in einer Umfrage für den Grieg stimmen würde ;)).

Apropos Umfrage: Es ist möglich, an diesen Thread im Nachhinein eine Umfrage anzuhängen. Von daher könnte man den Thread auch gleich für das Komponierspiel verwenden - mit entsprechendem Titel - und nicht nur für die Vorbesprechung. Sobald die drei Themen, die zur Auswahl gestellt werden sollen, feststehen, kann ein Moderator die Umfrage anhängen. Im Grunde haben wir ja jetzt drei Themen... :floet:

Grüße von
Fips
 
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Dimos Vorschlag ist eine sichere Bank, finde ich. Das Lied ist einfach, bekannt und ermöglicht viele Ansätze zur Variation. Deswegen sehe ich eigentlich auch keinen Grund, es unter den Tisch fallen lassen. ;) Die Klavierfassung sollte auch kein Problem sein; wir müssen uns nur auf die Tonart einigen, dann erledige ich das. Es sind ja auch nur drei Harmonien.

Deine beiden anderen Vorschläge, Cis, finde ich auch sehr gut geeignet, allerdings sind sie meiner Meinung dadurch, dass sie stärker auskomponiert sind, auch schwieriger zu variieren. Ich glaube, die Ergebnisse wären nicht ganz so vielfältig wie noch beim Kuckuck.

Edit: Was die Tonart angeht, wäre ich für C-Dur oder D-Dur. Was meint ihr?
 

Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Naja, das ?! vermittelte mir irgendwie den Eindruck von Genervtheit, Fips... Aber ist ja jetzt auch egal. :) Dass man nachträglich Umfragen anhängen kann, wusste ich nicht. Praktisch.

Ich hatte nicht die Absicht, Dimos Vorschlag unter den Tisch fallen zu lassen. Ich habe ja begründet, warum ich ihn noch nicht als vollen Vorschlag auffasse.

Ähm... Ja... Wie auch immer. Zur Tonart habe ich keine Meinung, wirf einen Würfel! ;)

Zitat von Fips:
wobei ich in einer Umfrage für den Grieg stimmen würde
Ausgezeichnet, ich auch. :D Mir gefällt der nämlich, und er bietet doch auch reichlich Variationsmöglichkeiten. Die Harmonik ist ja sehr simpel, bis auf das bisschen chromatisches Herumverschieben am Ende. Zu "auskomponiert" ist das doch nicht, man muss ja als Basis für Variationen nicht gleich ein bloßes Gerippe nehmen.;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Okay, hier dann mal ein C-Dur-Gerippe voller freier Gedanken. ;)

Übrigens habe ich mich auch noch nicht entschieden, wofür ich stimme. Wahrscheinlich stimme ich wie beim letzten Mal für das, wofür alle stimmen, um die Entscheidung möglichst schnell möglichst eindeutig zu machen, damit ich möglichst bald anfangen kann. :cool:
 

Anhänge

Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Naja, das ?! vermittelte mir irgendwie den Eindruck von Genervtheit, Fips... Aber ist ja jetzt auch egal. :)
Achso. Nein, das war ein Missverständnis. Ich war absolut nicht genervt. :)

Ich habe ja begründet, warum ich ihn noch nicht als vollen Vorschlag auffasse.
...allerdings sind sie meiner Meinung dadurch, dass sie stärker auskomponiert sind, auch schwieriger zu variieren.
Ich glaube, es spielt fast keine Rolle, wie "auskomponiert" oder "gerippig" eine Melodie ist. So lange die Harmonien relativ eindeutig erkennbar sind, kann man davon ausgehend variieren. Klar, bei einer einfachen Melodie gibt es oft mehrere (erweiternde) Harmonisierungsmöglichkeiten. Aber bei "Die Gedanken sind frei" ist es ziemlich eindeutig, welche Harmonien die Originalfassung begleitet.

Wenn ich zurückdenke an "Der Kuckuck und der Esel", dann wären die Harmonien, die ich der Melodie unterlegt hatte, in ihrer Einfachheit auch so klar gewesen. Und wenn eine Melodie etwas komplizierter harmonisiert ist, kann man das meist trotzdem auf Grundharmonien runterbrechen und von da aus sich Variationen überlegen. Also, lange Rede, kurzer Sinn: Ich sehe da kein Problem.

Grüße von
Fips
 
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Nun denn, o Phipe, so walte deines Amtes und füge die Umfrage ein. :)
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Umfrage angehängt

Ok, ich habe die Umfrage angehängt. Die Laufzeit ist wieder 1 Woche. Ich wäre dafür, dass auch wieder alle abstimmen dürfen bzw. sollen, auch wenn sie an dem Komponierspiel nicht teilnehmen wollen.

Ich würde jetzt vielleicht den Titel des Thread auch ändern, zum Beispiel in: "Variationen-Komponierspiel #3" o.ä.
Was hältst du davon, o Cis? :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
DonBos

DonBos

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.246
Reaktionen
1.009
Es ist meiner Meinung nach ja auch gar nicht zwingend erforderlich, dass die Grundharmonien hundertprozentig klar sind, schließlich kann man ja auch mit Harmonieänderungen wunderbare Variationen basteln (beim "Kuckuck und Esel" habe ich die Melodie damals sogar recht stark von Variationen verschont und mich umso mehr an den Harmonien verbrochen).

Ich finde alle drei Vorschläge schön, habe mich aber für "Die Gedanken sind frei" entschieden. Dazu kam mir nämlich spontan schon am ehesten eine hübsche Variationsidee in den Sinn.

Für geeignet halte ich aber alle drei möglichen Vorlagen und bin gespannt, was das Rennen machen wird.

Und natürlich freue ich mich auch aufs Komponieren, auch wenn ich zurzeit nicht viel Zeit habe. Aber diese paar Stunden Zeit werde ich mir nehmen.

Edit:
Zitat von Fips:
[...]Titel des Thread auch ändern, zum Beispiel in: "Variationen-Komponierspiel #3"
Ist das hier nicht erst das zweite Variationskomponierspiel?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Kleines Cis

Kleines Cis

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
689
Reaktionen
0
Kannst den Titel natürlich gern ändern, Fips.
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Es ist meiner Meinung nach ja auch gar nicht zwingend erforderlich, dass die Grundharmonien hundertprozentig klar sind, schließlich kann man ja auch mit Harmonieänderungen wunderbare Variationen basteln (beim "Kuckuck und Esel" habe ich die Melodie damals sogar recht stark von Variationen verschont und mich umso mehr an den Harmonien verbrochen).
Genau. So sehe ich das auch. 8)

Ist das hier nicht erst das zweite Variationskomponierspiel?
Nein. Das erste ist schon länger her (Sommer 2006) und wurde von Ingrid20000 initiiert: HIER. Wäre die Frage, ob man das mitzählen soll. Etwas zu hören gibt es in dem Thread jedenfalls nicht (mehr). Aber ich habe es mitgezählt. Demnach wäre dies hier nun das 3. Variationen-Komponierspiel.

In Ingrids Thread bin ich auf folgendes Zitat von ihr gestoßen:
Naja, Bruder Jakob könnten wir ja gleich mal nehmen, ist gut geeignet da es kurz ist, und doch eine passende Melodie hat. Vielleicht hat ja jemand noch andere Vorschläge. An guten Abend gute Nacht hatte ich auch schon gedacht, ist aber fast zu lang.
Na, schau! Auch Ingrid hatte schon an Brahmsens Wiegenlied gedacht. :) Das passt!

Apropos Brahmsens Wiegenlied: Ich bin mir seit ca. 1 Stunde nicht mehr sicher, ob ich tatsächlich für den Grieg stimme. Denn just zum Wiegenlied kam mir schon eine Kompositionsidee... ;)

Grüße von
Fips
 
Y

Yannick

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
oh oh immer noch drei drei:D
 
 

Top Bottom