Triolen mit dem 5. Finger

Geli

Geli

Dabei seit
18. Sep. 2006
Beiträge
563
Reaktionen
2
Hallo,
ich spiele gerade ein Stück in dem mit dem 5.Finger der rechten Hand wiederholt Triole auf dem gleichen Ton-Viertelnote-Triole-Viertelnote in Allegro gespielt werden sollen. Mit zunehmendem Tempo hört man bei mir dann nur noch zwei statt drei Töne. Hat jemand eine Idee, wie man den 5.Finger trainieren kann?
Danke schon mal
LG
Geli
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
5. Finger

nenn doch mal das Stück, damit man weiss, was die anderen Finger machen sollen. Dann können die tips für das Training des 5. Fingers auch effektiver ausfallen.
 
Geli

Geli

Dabei seit
18. Sep. 2006
Beiträge
563
Reaktionen
2
Tja, hab ich bewußt nicht gemacht, weil wahrscheinlich diese Fassung niemand kennt. Es ist ein Arrangement von Ekseption über Beethovens Fünfte. Direkt nach der Triole kommt ein Akkord (Entschuldigung nicht nur eine Viertel). Da ich keinen Scanner habe, kann ich keine Leseprobe reinstellen. Es geht um den Abwärtslauf.
LG
Geli
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
triole

also ich kann mich auch wunderbar in Werke reindenken, die ich nicht kenne, das ist ja mein Beruf. Verstehe ich richtig, dass du mit den anderen Fingern einen Akkord halten musst, während der fünfte Finger abwechselnd eine viertel und dann Achteltriolen spielen muss ?

Betrachte die Achtel triolen als Vorbereitung auf das viertel - also etwa in dem Rytmus: da da da dammm. Beim Anschlagen des 5. fingers sollte sich der Unterarm minimal nach aussen drehen. Diese Bewegung darf nicht unterbunden werden. Achte darauf, ob du da zu steif bist im Handgelenk.
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Hat jemand eine Idee, wie man den 5.Finger trainieren kann?

Nein, ich glaub nicht, daß der 5. Finger selbst so schnelle Tonwiederholungen spielen kann. Die Bewegung muß also von woanders herkommen. Versuch mal, die Finger 3, 4 und 5 zusammen zu bewegen, das sollte dann auf jeden Fall besser klappen. Und den 5. Finger gestreckt halten. Wenn du ein Notenbeispiel reinstellen könntest, könnte man noch konkretere Hilfen geben.
 
Geli

Geli

Dabei seit
18. Sep. 2006
Beiträge
563
Reaktionen
2
Vielen Dank für Eure Ratschläge.
Der Akkord muß nicht gehalten werden.
Akkord c-es-g g-g-g Akkord g-c-es es-es-es Akkord es-g-c c-c-c usw.
Nehme ich nicht den 5.Finger, kriege ich den Akkord nicht schnell genug.
Ich werde mal eine Kollegin bei der Arbeit fragen, ob sie mir diese Passage mal reinstellen kann. Ich krieg es nicht hin, muß doch aber irgendwie zu schaffen sein, oder?
LG
Geli

PS: Dann schon lieber einen anständigen Rachmaninow spielen, das ist leichter;)
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Es gibt ja noch die althergebrachte Methode, Tonwiederholungen mit zwei, drei oder vier Fingern zu spielen. Wie wäre es mit 345 auf der Triole, damit du vom fünften Finger aus zum Akkord gehen kannst?
 
Geli

Geli

Dabei seit
18. Sep. 2006
Beiträge
563
Reaktionen
2
Hab ich grad´ausprobiert, ist auf jeden Fall leichter zu üben, ich versuch es weiter.
Danke
Geli
 
 

Top Bottom