Suche(n) Flügel

P

Photo24

Dabei seit
13. Jan. 2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi,
ich bin neu hier & erst kürzlich auf das Forum gestoßen.

Wir sind eine Gruppe von 3 Personen die sich einen Flügel zulegen wollen. Das Klavier soll bei mir zu Hause in einem Raum mit ca. 45cm2 eingestellt werden.
Das Problem:
Wir sind uns relativ unschlüssig, welches es denn nun sein soll. Daher bitte ich um eure Hilfe, um ein Paar Vor-,Nachteile aufzuzählen und ein bisschen fischen Wind in die Diskussionen zu bringen. Evtl. gibt es ja auch neue Vorschläge von euch.

Also es handelt sich um die Folgenden Modelle:
  • Yamaha C3X
  • Schimmel C189
  • Bechstein B190
  • W.Hoffmann P188
Das sind die Hauptfavoriten. Es wurden auch die Modelle Boston GP, und der Feurich 218 angesprochen.

Auf Grund einer Fußbodenheizung (die nicht den Raum heizt, sonder leidlich so warm ist, dass die Füße nicht komplett frieren) und der unter dem Boden liegenden Träger, muss ich den Flügel in die Linke Ecke des Raumes (so, dass der Klang in den Raum gelangen kann) auf gewichtsverteilenden Platten stellen, das ein neben Aspekt, zwecks Gewicht.

Bei mir steht der Yamaha sehr hoch in der Liste, da ich davor ein Yamaha Pianino hatte und den Yamaha-Typischen Klang mag.
Hoffe auf ein Paar Meinungen von Euch.

Gruß
 
P

Photo24

Dabei seit
13. Jan. 2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
warum soll es kaputt gemacht werden? :konfus:
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.349
Reaktionen
514
Den habe ich. Der spielt nur ein Stück
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.403
Reaktionen
12.131
Also es handelt sich um die Folgenden Modelle:
  • Yamaha C3X
  • Schimmel C189
  • Bechstein B190
  • W.Hoffmann P188
Das sind die Hauptfavoriten. Es wurden auch die Modelle Boston GP, und der Feurich 218 angesprochen.

Letztlich können da nur eure Ohren entscheiden. Von der Papierform her spielt der Hoffmann natürlich in der zweiten Liga, ebenso wie der Boston und der China-Feurich (mit letzteren gibt es noch keine Langzeiterfahrungen). Für die übrigen gilt: beim Yamaha und beim Schimmel weiß man genau, was drinsteckt, beim Bechstein nicht (was nichts Nachteiliges bedeuten muss, aber es hat halt ein "Gschmäckle"). Und ihr solltet nur dasjenige Instrument kaufen, das Ihr auch ausprobiert habt, denn die Instrumente einer Baureihe können sich recht deutlich unterscheiden.

Eine Alternative zu den drei letztgenannten wäre der 190er August Förster (http://www.august-foerster.de/cms/de/42/Fluegel). Es gibt sicher eine Reihe von Leuten hier im Forum, die ihn den anderen drei genannten vorziehen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Curby

Guest
Wie habt ihr diese Auswahl getroffen? Was ist mit Förster, Seiler, Grotrian, Pfeiffer, Steinway, Bösendorfer, Kawai, usw. usw...??? Seid ihr überhaupt in ein Ladengeschäft gegangen und habt mal alle Marken und Modelle angespielt? Und damit meine ich nicht den Dorfladen, der nur 4 Flügel da stehen hatte...

Ich gehe nämlich wiedermal davon aus, dass ihr zu der Gruppe Leute gehört "es dürfen nur folgende Modelle sein, weil ist so und alles andere ist eh doof und wir haben keine Lust für ein 30.000€ Instrument quer durch die Republik zu fahren um verschiedenen Modelle anzutesten und die werden schon toll sein und brauchen nur Bestätigung aus dem Internet, damit den Warenkorb abschicken können".

Letztendlich werden sowieso keine Modelle exakt gleich sein, wenn ihr es im Katalog bestellt, weil das im Dorfladen ja so toll war, das aber ein Ausstellungsstück ist, welches dort stehen bleiben soll.

Mähähä.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ragtimer

Ragtimer

Dabei seit
6. Juni 2010
Beiträge
212
Reaktionen
111
Gewichtsverteilende Platten? Fußbodenheizung, die nicht heizt sondern nur die Füße vor dem Erfrieren schützt? Eine Gruppe von drei ominösen "Personen"?

Trollalarm - ganz klar :müde:
 
P

Photo24

Dabei seit
13. Jan. 2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Wow die unfreundlichkeit mancher Menschen macht selbst hier nicht halt.

Es geht nicht darum, dass Beste Markenklavier zu kaufen oder zu sehen wie es sich am Datenblatt gegenüber anderen Klavieren schlägt, Nein! Es geht darum sein Spektrum zu erweitern & anderen Ihren (fachmännischen) Kontent beizutragen zu lassen.

Danke!!

Die Oben angeführten Klaviere haben wir bereits angespielt. Daher ist liegt mein Liebling aktuell bei dem Yamaha.
Wir haben vor in der 2. Feb. Woche (im Urlaub) nach Deutschland (Ausland) zu fahren/fliegen, dort werden wir eine große Klaviergalerie besuchen, die auch andere Modelle haben.
Ein Steinway & Sons oder Bösendorfer kommt Preistechnisch nicht in Frage!

Zur Fußbodenheizung: Die heizt schon, aber ist nur mit leichten Durchfluss an die normale (radiatoren) Gasheizung mit einem Wärmetauscher zugeschaltet.
Wenn Ihr wollt schicke ich gerne Baupläne.
Wieso sollte ich Lügen. Ich bin das erste mal hier im Forum ?!

Gruß
 
Ragtimer

Ragtimer

Dabei seit
6. Juni 2010
Beiträge
212
Reaktionen
111
Nun, was hat es Ominöses an sich, wenn sich drei Musikliebhaber zusammen einen Flügel anschaffen? Welchen Umstand verdanken die "Personen" die Anführungszeichen? Macht mal bitte ein bisserl halblang.

Was hat das mit "halb lang" machen zu tun?
Für mich war es halt trollverdächtig und da war ich nicht der Einzige mit diesem Verdacht.

Wow die unfreundlichkeit mancher Menschen macht selbst hier nicht halt.

Wieso sollte ich Lügen. Ich bin das erste mal hier im Forum ?!

Gruß

Wenn die Anfrage tatsächlich ernst gemeint war/ist, nehme ich meinen Trollalarm natürlich zurück...
 
Ragtimer

Ragtimer

Dabei seit
6. Juni 2010
Beiträge
212
Reaktionen
111
Die Wutbürgerkeule, na klar. Du legst mir Worte bzw. Logik in den Mund, die beim Verfassen des Posts gar keine Rolle gespielt haben.
Die Frage ist, wer hier jetzt mal "halblang" machen sollte...

Ich habe bereits meinen Post revidiert. Gerne entschuldige ich mich auch beim Threadersteller. U.a. haben auch die ganzen Rechtschreib- und Grammatikfehler zu meinem Verdacht geführt. Dass der TE nicht aus Deutschland kommt hat er aber erst in einem nachfolgenden Post erwähnt...
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.403
Reaktionen
12.131

Wutbürgertum und seine Varianten zu benennen ist ununmänglich, um sich dessen unreflektierter Ausbrüche erwehren. Ich habe Dir keinerlei Worte in den Mund gelegt, sondern die Deinen zitiert und wiederhole sie hier zur Gänze:

Gewichtsverteilende Platten? Fußbodenheizung, die nicht heizt sondern nur die Füße vor dem Erfrieren schützt? Eine Gruppe von drei ominösen "Personen"?
Trollalarm - ganz klar :müde:

Nun, wenn du damit wirklich etwas anderes gemeint haben solltest als Du gesagt hast, hast Du, nicht aber Deine Leser, ein Problem mit der deutschen Sprache. Jeder Schreiber muß damit rechnen, dass man animmt, er meine tatsächlich was er sagt. Gesagt hast, ohne zureichenden Grund ("für mich war es halt trollverdächtig"), daß die Dir Äußerungen des Fadenerstellers "ganz klar" zeigten, daß er er ein sog. »Troll« sei, also dieses Forum mißbrauche. So ein Vorgehen ist das verbale Analogon zum Verfahren, erstmal dreinzuschlagen, und dann zu schauen, ob das zuckende Opfer vielleicht das falsche Objekt war. Derlei macht dieses im Grundsatz interessante Forum oft so schwer erträglich. Und deshalb wird sich unsere kurze Bekanntschaft auch auf unseren bisherigen Austausch beschränken. Alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zweitfluegel

Zweitfluegel

Dabei seit
9. Mai 2011
Beiträge
108
Reaktionen
66
der China-Feurich (mit letzteren gibt es noch keine Langzeiterfahrungen).
Das möchte ich ein kleines bisschen revidieren:
Den 218 er Feurich gibt es meines Wissens seit 2008 oder 2009. Bis 2010 oder 2011 allerdings unter dem Namen Wendl und Lung. Meiner ist Baujahr 2010 und wir von uns seit etwas mehr als 3 Jahren intensiv (mind. drei Stunden täglich) genutzt. Bis jetzt gab es keinerlei Probleme, im Gegenteil, auch erfahrene professionelle Pianisten waren durchwegs begeistert, wenn sie ihn spielten.
Ich habe seither noch ein paar weitere Flügel dieses Modells gesehen, die ebenfalls sehr schön waren, letztendlich ist es aber natürlich eine Frage der persönlicheren Vorlieben und des Budgets.
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.403
Reaktionen
12.131
Das war kein Kommentar, sondern eine ernsthafte Frage an Rolf

Immerhin hatte er auch einen Schimmelflügel mit Rennermechanik in der Liste und Rolf meint, dass die Mechanik im Bechstein besser sei

Wobei wir wegen der Verschwiegenheit von Bechstein aber nicht wirklich wissen, ob ihre Mechanik aus China oder nicht doch aus dem Werk in Tschechien kommt (wenn du Näheres weisst, wäre es schön, wenn Du uns das verraten könntest). Wir wissen nur, daß sie nicht von Renner stammt, was sie natürlich von vorneherein nicht schlechter oder besser macht.
 
 

Top Bottom